Winterdienst Top-News Traktoren/Geräteträger

Schneeräumen leicht gemacht: Der Amarok als flexibel einsetzbares Winterdienstfahrzeug

Zwei Umbauten für den Wintereinsatz auf Amarok-Basis

Als Pickup mit herausragenden Fähigkeiten auf und abseits befestigter Straßen hat sich der Amarok bereits einen Namen gemacht. Und da er selbst in schwierigem Gelände eine gute Figur macht, hat er es auf stark verschneiten Straßen und Flächen besonders leicht. Ob als Single- oder DoubleCab, dank der breitesten Ladefläche seiner Klasse bietet der Amarok mit einer Durchladebreite von 1,22 Metern genug Platz für kompakte Streugutbehälter - neben dem Schneepflug die wichtigste Requisite im Winterdienst. Der Pickup von Volkswagen Nutzfahrzeuge eignet sich als wendiges Kraftpaket mit zuschaltbarem 4MOTION-Antrieb bestens für den Winterdienst in eng bebauten Wohngebieten.

Ein echter Profi für großflächige Einsätze ist der Amarok SingleCab: Mit einer Ladefläche von 3,57 Quadratmetern bietet der Pickup viel Platz für größere Streugutbehälter - eine wichtige Voraussetzung insbesondere für den Einsatz bei privaten und kommunalen Winterdiensten. Ein Beispiel hierzu ist der von der Firma Aebi Schmidt Deutschland  modifizierte Amarok SingleCab mit drehmomentstarkem 2.0-Liter-TDI Motor mit 103 kW /140 PS und zuschaltbarem Allradantrieb 4MOTION. Dank eines maximalen Gesamtgewichts von 925 Kilogramm beziehungsweise einer maximal möglichen Zuladung von 0,5 Kubikmeter Salz ist man – mit der auf der Ladefläche aufgebauten Streumaschine vom Typ Schmidt-Stratos B05 – ohne häufige Zwischenstopps für umfangreiche Winterdienst-Einsätze bestens gewappnet.

Eine kabellose Verbindung zwischen Streumaschine und Bedieneinheit ermöglicht die Steuerung via Bluetooth. Aebi Schmidt bietet erstmals auch im Amarok eine GPS-gestützte Streudatenerfassung an. Was, wann, wo und wie viel gestreut wurde – diese Daten können zum Beispiel an kommunale Leitstellen übermittelt werden und sind ein wichtiger Nachweis für räum- und streupflichtige Unternehmen. Sowohl Streumaschine als auch Schneepflug werden über eine professionelle Zwei-Kreis-Hydraulikanlage gesteuert, angetrieben wird diese über einen motorseitigen Nebenantrieb. So sind beide Geräte bei laufendem Motor einsatzbereit, unabhängig davon, ob das Fahrzeug fährt oder steht.
Der Leichtschneepflug aus Stahl (Scharlänge: 2,04 m) ist dank des Schnellwechselsystems unkompliziert zu demontieren. Die Zwei-Kreis-Hydraulikanlage macht den Amarok zum echten Verwandlungskünstler:
Statt Schneepflug und Streubehälter können hierüber andere Anbaugeräte betrieben und gesteuert werden. Damit ist der Amarok als kommunales Einsatzfahrzeug zu jeder Jahreszeit variabel nutzbar.

Wer beispielsweise als Hausmeisterservice, Gebäudedienstleister oder Garten- und Landschaftsbauer im Winter nicht gleich ganze Stadtviertel schneefrei räumen muss, ist mit dem Amarok DoubleCab bestens unterwegs: Angetrieben mit einem 2.0 Liter Biturbo-TDI, 132 kW / 180 PS, einem Sechsgang Schaltgetriebe und zuschaltbarem Allradantrieb 4MOTION hat die Firma SCHOON Fahrzeugsysteme GmbH den Amarok fit für den Winterdienst gemacht. Ausgerüstet ist er mit einem SCHOON-Schneepflug (2.030 x 550 mm) – einem ultraleichten LEXAN-Frontschild. Dieser Schneepflug mit Niveauausgleich bietet einen Gewichtsvorteil von rund 30 Prozent gegenüber herkömmlichen Schneeschildern und ist damit besonders gut für leichte Nutzfahrzeuge geeignet.

Der Fangbereich des Schneeschildes aus LEXAN bietet eine sehr hohe Festigkeit und ist bruchsicher. Das kompakte Elektrohydrauliksystem zum Heben, Senken und Schwenken des Schneepfluges ist mittels Joysticksteuerung vom Fahrersitz aus bedienbar. Ebenfalls direkt aus dem Cockpit steuerbar ist die Ausbringungsmenge und Arbeitsbreite des kompakten SCHOON- Streugutbehälters, der mittels eines Montagerahmens auf der 2,52 Quadratmeter großen Ladefläche aufgebaut ist. Dieser fasst ein Volumen von 380 Litern beziehungsweise 550 Kilo Salz. Der serienmäßige Lieferumfang beinhaltet auch einen Rüttler für zuverlässige, kontinuierliche Nachförderung des Streuguts. Die Größe des Schneepfluges als auch des Streugutbehälters ist je nach Bedarf variabel. Kann beispielsweise das Streugut nur selten nachgeladen werden, ist auch der Aufbau eines Behälters mit einem maximalen Volumen von 550 Litern möglich. Für einen optimalen Einsatz nach der Winterzeit lassen sich alle Anbauteile mit nur wenigen Handgriffen einfach und schnell demontieren.

Die Grundversion des Amarok SingleCab 4MOTION kostet in Verbindung mit dem 103 kW / 140 PS starken TDI-Motor 22.110 Euro. Für den Umbau der Firma Aebi Schmidt Deutschland zum Winterdienstfahrzeug mit Streumaschine und Schneepflug sind nochmals circa 26.000 Euro zu veranschlagen. Als DoubleCab mit einem 2.0 Liter Biturbo-TDI, 132 kW / 180 PS Motor, Sechsgang Schaltgetriebe und zuschaltbarem Allradantrieb 4MOTION kostet der Amarok 27.215 Euro. Für den Umbau zum Winterdienstfahrzeug berechnet die Firma SCHOON Fahrzeugsysteme & Metalltechnik GmbH zusätzlich (ausstattungsabhängig) circa 10.750 Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss