News Kehrmaschinen IFAT

SCHMIDT KOMMUNALFAHRZEUGE – Lkw-Aufbaukehrmaschine mit Wasser-Hochdruckbalken

Bei stark befahrenen Verkehrswegen sind angrenzende Baustellen im Bereich des Straßen- oder Tiefbaus für vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer häufig sehr gefährlich, wenn dort auf den Zufahrtswegen von Baustellenfahrzeugen reichlich Schlamm, Sand und Dreck aufgebracht wurde. Gerade hier muss täglich mit Hilfe von leistungsstarken Kehrmaschinen dafür gesorgt werden, dass Sauberkeit und Griffigkeit des Asphalts nicht beeinträchtigt und die Sicherheit für Verkehrsteilnehmer jederzeit gewährleistet ist.

Die von Schmidt Kommunalfahrzeugen (Groß-Rohrheim) angebotenen Lkw-Aufbaukehrmaschinen (SKF S7) mit einem sieben m³ fassenden Schmutz-Sammelbehälter eignen sich in solchen Baustellensituationen besonders aufgrund eines extrem starken Hochdruck-Sprüh- und Schwemmbalkens im Frontbereich, um den vorhandenen Schmutz zunächst mit 160 bar bei 50 Litern pro Minute zu lösen und danach leicht mit dem Hauptwalzenbesen sowie den beidseitigen Tellerbesen hocheffizient aufzunehmen. Solide HD-Balken sind ebenfalls hinter dem Walzenbesen wie auf den seitlichen Tellerbesen montiert. Alle Schmidt-Kehrmaschinen sind dabei generell mit rostfreien Sammelbehältern ausgerüstet und immer beidseitig aufnehmend ausgelegt. Um große, breite Flächen zu reinigen, können die beidseitigen Tellerbesen selbstverständlich im Dualkehrsystem eingesetzt werden. Das im Aufbau der Lkw-Kehrmaschine mitgeführte Sprühwasser kommt aus einem Tank, der ebenfalls in Edelstahl gearbeitet ist und dabei etwas mehr als 1.800 Liter Wasser fasst.


Neuer hydrostatischer Antrieb

In diesem großzügigen Behälter ist somit nach gereinigter Baustellenzufahrt immer noch genügend Wasser vorhanden, damit die Maschine zum Feierabend hin noch gründlich mit der am Fahrzeugheck verbauten HD-Sprühlanze sauber abgespritzt und gereinigt werden kann. War es im bisherigen Lkw-Aufbaukehrmaschinenprogramm von Schmidt Kommunalfahrzeuge seit Jahren vornehmlich ein ausgereifter Separat-Motor, der den Turbinen- und somit Saugmechanismus angetrieben hat, kommt mit Beginn dieses Jahres nun auch ein neuer hydrostatischer Antrieb im Schmidt Kommunalfahrzeuge-Kehrmaschinenprogramm hinzu, der auch die SKF S7 entsprechend antreiben soll.

Der Vorteil des hydrostatischen Antriebes liegt darin begründet, dass die Kehrgeschwindigkeit von 0 bis 15 km/h – je nach Bedarf – exakt eingestellt werden kann. Ob bärenstarker Aufbaumotor oder saugstarker Hydrostatischer Antrieb: Die Schmidt Kommunalfahrzeuge-Kehrmaschinen warten mit großer Zuverlässigkeit, extremer Robustheit sowie einfacher Bedienung auf und stellen deshalb gerade im Bereich der Sieben-Kubikmeter-Klasse ein interessantes Angebot dar.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss