News Kehrmaschinen Demopark

Schmidt Kommunalfahrzeuge: Kehrmaschinenprogramm startet mit vier Kubikmeter LKW-Aufbau-Maschine

Das Einsatzgebiet von „echten LKW-Kehrmaschinen“ ist extrem vielfältig. Sie werden an allen Ecken der Stadt gebraucht, darüber hinaus auch ständig auf Landes- und Bundesstraßen sowie Autobahnen zur Fahrbahn- und Straßenreinigung eingesetzt. Oft tauchen sie aus dem nichts in einem Stadtbild auf, sorgen dort blitzschnell für Sauberkeit und sind kurze Zeit später schon wieder auf der Bundesstraße unterwegs.

Schnell und sicher zum Einsatzort

Mit der SKF S4B als LKW-Aufbaukehrmaschine kommt man schnell und sicher von Einsatzort zu Einsatzort – auch wenn dazwischen mehrere Autobahnkilometer liegen. Ob dabei der Schmutz-Sammelbehälter eine Größe von vier oder sieben Kubikmeter vorweist – das klassische, tausendfach bewährte LKW-Fahrgestell stellt die optimale Basis für einen soliden Kehrmaschinen-Aufbau dar, der im sensiblen Kesselbereich ausschließlich aus Edelstahl gearbeitet ist. Apropos Fahrgestell: Egal, ob es sich dabei um ein MAN-, Mercedes-Benz- oder Iveco-Chassis handelt – die Servicestationen der jeweiligen Hersteller sind bundes- und europaweit optimal erreichbar und bieten somit ideale Lösungen bei Inspektions- und Wartungsarbeiten.

Starke Saugleistung

Extrem zuverlässig und bärenstark ist darüber hinaus auch der separate Aufbaumotor (74kW), der natürlich auch bei der neuen SKF-S4B für optimale Saugleistung sorgt. Dabei werden die zwei beidseitigen Tellerbesen bei ihrer Arbeit genauso wie die „rechts/links“ verstellbare  Zubringerwalze zusätzlich von kraftvollen Wasserspritzdüsen (zur effektiven  Staubvermeidung) unterstützt.


Ergonomisch ausgeformtes Bedienpult im Innenraum

Ein hochwertig in Edelstahl gearbeitetes, einfach bedienbares Steuerpult macht es im Innenraum der Fahrzeugkabine dem Fahrer leicht, den Einsatz von Teller- und Zubringerbesen zu überwachen. Optional kann dabei auch ein effektiver und äußerst robust verbauter Wildkrautbesen im Frontbereich der SKF S4BW vom Fahrerhaus aus gesteuert werden. Dieser klassische Wildkrautbesen hat einen Ausleger von ca. 1350 mm und kann mit allen Varianten der gängigen Tellerbesen (unterschiedlichster Borstenstärke) versehen werden.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss