Spielplatz - Freizeitanlagen

Schäper Sportgerätebau: Tore nach neuer DIN 15312

Werden Bolztore auf Multisportanlagen eingesetzt, so sollten diese den Anforderung der DIN 15312 entsprechen. Die DIN 15312 stellt ganz besondere Anforderungen an die Bauweise der Tore. Die Dachkonstruktion muss beispielsweise so gestaltet werden, dass ein Beklettern möglichst vermieden wird.  Die Firma Schäper Sportgerätebau GmbH aus Münster hat ihre Bolztore aktuell (neben der Standard-Prüfung in Anlehnung an die DIN 749 und 1176) auch nach der DIN 15312 prüfen lassen.

Den Kunden steht eine große Auswahl an Toren zur Verfügung, die den hohen Anforderungen der verschiedenen DIN-Normen entsprechen. Neben den altbewährten Bauarten mit einer Alu-Hinterkonstruktion hat die Firma Schäper auch ein ganz neues Tor entwickelt. Das Tor mit dem Namen "Multisport"

erfüllt ebenfalls die Anforderungen der DIN 15312, wird aber mit einem Netz aus Polypropylen ausgestattet und ist somit eine günstige Alternative zu den Bauarten mit Alu- oder Stahlballfang.

Gerne sendet Ihnen das Unternehmen Schäper aktuelles Katalogmaterial bzw. Informationen zu den neuen Toren zu. info(at)sportschaeper.de

FIRMENINFO

Schäper Sportgerätebau GmbH

Nottulner Landweg 107
48161 Münster

Telefon: 02534 / 621710
Telefax: 02534 / 621720

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss