Top-News Arbeitsbühnen

RUTHMANN trotzt Weltwirtschaftskrise: Über 50 Mio. € Umsatz

RUTHMANN hat auch im Geschäftsjahr 2009, trotz der schwierigen Wirtschaftssituation, die 50 Mio. Umsatzmarke erreicht.

Der Umsatzrekord von über 50 Mio. Euro wurde erstmals im Jahr 2008 erreicht und nun bestätigt. Auch die Ergebnislage war zufriedenstellend.
RUTHMANN hatte – auf Grund der Weltwirtschaftskrise und der damit verbundenen sinkenden Nachfrage aus dem Ausland – die Umsatzziele für 2009 eigentlich niedriger gesetzt.

Herr Winkelmann: „Wir sind stolz auf diesen Erfolg, den wir primär unseren Inlandskunden zu verdanken haben. Es zeigt sich, dass unser Produktportfolio und unsere heterogene Zielgruppenorientierung, bestehend aus Vermietern, Kommunen, Handwerker sowie Energieversorgern, optimal eingestellt sind. Durch zusätzlich optimierte Kundenbetreuung im Verkauf sowie die Ergänzung kundenorientierter Konzepte im After-Sales-Segment, konnten der Inlandsumsatz zu 2008 deutlich gesteigert werden und somit den Umsatzrückgang der Exporte kompensieren!“

Auf den Erfolgen will RUTHMANN sich aber nicht ausruhen. Zum Beispiel nutzt der Gescheraner Hersteller die aktuell schwächelnde Auslandsnachfrage, um seine Exportstrukturen zu reorganisieren. Herr Buss: „Zusammen mit starken, neuen Partnern, aber auch RUTHMANN-eigenen Initiativen, stellen wir uns darauf ein, dass kurz- und mittelfristig steigender Nachfrage im Ausland ebenso kunden- und serviceorientiert  begegnet wird, wie in unserem Primärmarkt Deutschland.“

Für das Jahr 2010 ist
RUTHMANN vorsichtig optimistisch. Unter anderem die neue TB-Generation, mit dem Zugpferd TB 270 (im Bild) – welcher den internationalen Kunden und Interessenten erstmals auf der bauma 2010 präsentiert wird –, soll dafür sorgen, dass RUTHMANN das Umsatzniveau festigen und/oder ausbauen kann. Ab der bauma 2010 erwartet RUTHMANN eine deutlich verbesserte Auslandsnachfrage.

www.ruthmann.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss