Partner

ROSHO TurnCam®-System macht Straßen für Fußgänger und Radfahrer sicherer

Abbiegeassistent hat bereits Gutachten für die Erteilung einer Allgemeinen Betriebserlaubnis erhalten

 

Lesedauer: min

Immer wieder kollidieren Busse, Lastwagen und andere Nutzfahrzeuge beim Rechtsabbiegen mit Fußgängern und Radfahrern. Wer dabei den Kürzeren zieht, liegt auf der Hand: Allein zwischen Lkw und Radfahrern passieren jährlich rund 3.200 Unfälle, die meisten davon beim Abbiegen. 30 bis 40 Menschen kommen dabei ums Leben.

Grund dafür ist der tote Winkel, der sich beim Rechtsabbiegen der Fahrzeuge automatisch einstellt. Ein außen montierter Weitwinkelspiegel deckt zwar ein großes Sichtfeld ab, die Darstellung ist jedoch sehr klein. Der Fahrer muss genau hinsehen, um den Fahrradfahrer oder Fußgänger unten rechts am Fahrzeug zu erkennen.

Dabei gibt es längst zuverlässige technische Lösungen, die den toten Winkel komplett ausblenden und Leben retten: Elektronische Abbiegeassistenten erkennen Fußgänger und Radfahrer und warnen frühzeitig die Fahrer. Schätzungen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs und der Unfallforschung der Versicherer zufolge lassen sich durch Abbiegeassistenten mehr als 60 Prozent der schweren Unfälle verhindern.

Kritische Situationen elektronisch entschärfen

Das TurnCAM®-System von ROSHO sorgt für zusätzliche Sicherheit beim Abbiegen, weil es kritische Verkehrssituationen selbstständig erkennt und entschärft. „Basis von TurnCAM® ist eine intelligente Bildbearbeitung. Dabei wird der Nahbereich seitlich vom Fahrzeug durch eine speziell entwickelte Seitenkamera überwacht“, erklärt ROSHO-Geschäftsführer Holger Schimmels. „Die Kamera wird rechts am Fahrzeug eingesetzt.“ Erkennt das TurnCAM®-System eine Person oder ein Objekt, das sich in der Gefahrenzone befindet, wird der Fahrer durch ein optisches und ein akustisches Warnsignal auf die Gefahr hingewiesen. Der optische Warnhinweis erfolgt über ein Fahrzeugdisplay, das sich ebenfalls als Rückfahrmonitor einsetzen lässt. Der akustische Warnhinweis ertönt über einen kleinen Fahrzeuglautsprecher, der in jedem Fahrzeuginneren montiert werden kann.

Zulassung durch das Kraftfahrt-Bundesamt

TurnCAM® erfüllt sämtliche technische Anforderungen, die vom Bundesverkehrsministerium an Abbiegeassistenzsysteme formuliert wurden. Dazu gehört beispielsweise ein genau definierter Abdeckungsbereich: Dieser umfasst ein Rechteck von 0,9 bis 2,5 Meter Seitabstand vom Kraftfahrzeug von der vorderen rechten Ecke des Kraftfahrzeugs bis sechs Meter hinter der Fahrzeugfront.

Das ROSHO-System hat bereits das aufwendige Prüfverfahren beim DEKRA absolviert und damit das Gutachten für die Erteilung einer Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE) erhalten. Es entspreche den vom Bundesminister für Verkehr erlassenen Anweisungen und Richtlinien, so der Wortlaut des Gutachtens. Damit zählt die TurnCAM® zu den ersten amtlich zugelassenen Systemen auf europäischen Straßen.

Den toten Winkel einfach ausschalten

Die ROSHO- TurnCAM® besteht aus wenigen, leistungsstarken Komponenten. Dazu zählt die Blind Spot Detection Box, die als Blackbox über eine Erkennungsfunktion für die Seitenkamera verfügt. Diese registriert jedes sich bewegende Objekt, das sich im Blindspotbereich befindet. „Ihre Aktivierung erfolgt automatisch, durch Abschalten der Anzeige durch das Geschwindigkeitssignal und/oder Blinker bzw. GPIO-Signale. Optional kann ein externer Alarm mit Warnung für Fußgänger und Radfahrer integriert werden“, erklärt Holger Schimmels.


Robuste Tools für dauerhafte Leistungen

An die Blackbox lassen sich verschiedene Monitore und Rückfahrkameras anschließen, beispielsweise der 7"-Monitor LCM 703T im eleganten, sehr flachen und robusten Designgehäuse für den Einsatz in Lkw, Agrar- oder Baufahrzeugen. Eine andere Option ist der 10,4"-Metall-Monitor LCM 1006 für den Anschluss von bis zu zwei Kameras oder Videoquellen zur Montage am Fahrerarbeitsplatz oder an der Bugklappe oberhalb des Fahrers. Für den Einsatz als Seiten- und Rückfahrkamera eignet sich die 12/24-Volt-Kamera SK 1708M. Sie bietet einen Blickwinkel von 180 Grad, ist extrem robust sowie staub-, schmutz-, regen- und frostresistent. Geliefert wird sie im passenden Gehäuse. Kamerakabel stehen in unterschiedlichen Längen und mit verschiedenen Steckern zur Verfügung. Eine genaue Montageanleitung liegt dem System bei; auf Wunsch installiert es der Hersteller direkt in den Kraftfahrzeugen.

Partner