Kommunen

Rheinland-Pfalz: Neuwied: Bürgerservice ist mobil und passt in einen Koffer

Stadt Neuwied macht bei landesweitem Modellversuch mit

Ein rollendes Rathaus, das in einen Koffer passt. Es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis eine derartige Utopie Realität wird. Doch mit einer Reihe von Dienstleistungen kann die Verwaltung schon jetzt im Bedarfsfall direkt zum Bürger kommen. Jedenfalls im Rahmen eines Modellversuchs des Landes Rheinland-Pfalz, an dem auch die Stadt Neuwieds teilnimmt.

Bürgerservice ist nicht erst seit heute ein Thema in der Neuwieder Verwaltung. Man denke etwa an die Einrichtung des Bürgerbüros vor mehr als zehn Jahren, das landesweit Beachtung fand und angesichts seines breiten Leistungsangebotes und den ausgedehnten Öffnungszeiten nach wie vor beispielhaft ist.

Nun also der Modellversuch mit dem tragbaren Koffer-System. Grundsätzlich alles, was mit dem Meldewesen zu tun hat, also zum Beispiel das An- oder Ummelden eines Wohnsitzes, das Beantragen von Ausweispapieren oder das Ausstellen von Bescheinigungen, findet darin einen Platz. Genau gesagt sind es zwei rollende Koffer unter anderem mit Notebook, Drucker, Farbscanner, Lesegerät, Handy und EC-Terminal.

Zwar ist die Stadtverwaltung Neuwied auch bislang schon in Notfällen, wenn jemand wegen Krankheit nicht persönlich das Rathaus aufsuchen konnte, zu den Bürgern gekommen. Mit dem neuen „mobilen Bürgeramt“ und seinem bemerkenswerten technischen Equipment ist dieser besondere Service aber auch bei künftig geänderten Rahmenbedingungen, etwa mit Blick auf den neuen Personalausweis, möglich.

Womit deutlich wird, worin der Schwerpunkt dieses Angebotes liegt, nämlich ältere oder kranke und in ihrer Bewegung eingeschränkte Bürgerinnen und Bürger auf Wunsch zu Hause zu besuchen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind denkbar und werden zurzeit ausgelotet.

Zunächst geht es jetzt darum, die Technik des vom Land zur Verfügung gestellten Koffers einzurichten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schulen. Im Herbst kann dann der Test in der Stadt Neuwied beginnen.

Quelle: Stadt Neuwied

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss