Top-News

REHAU Awadock Polymer Connect schneidet „SEHR GUT“ ab

Der Anschlussstutzen „Awadock Polymer Connect“ der REHAU AG & Co. erreichte im IKT-Warentest „Hausanschlussstutzen“ das Prüfurteil „SEHR GUT (1,0)“.

IKT-Siegel für Awadock Polymer Connect
IKT-Siegel für Awadock Polymer Connect
Awadock Polymer Connect im IKT-Test
Awadock Polymer Connect im IKT-Test
Einbau des Awadock Polymer Connect
Einbau des Awadock Polymer Connect

Auf dem Prüfstand

Um die Praxistauglichkeit des Stutzens genau zu untersuchen beauftragte REHAU das IKT mit dem Warentest „Hausanschlussstutzen“.

Der Awadock Polymer Connect mit modifizierter Lochsäge absolvierte das Testprogramm mit der Note „SEHR GUT“ (1,0) und erhält dafür das IKT-Warentest-Siegel.

Das Hauptbewertungskriterium des IKT-Warentests „Hausanschlussstutzen“ ist die Dichtheit der Anschlussstutzen sowohl nach Einbau als auch nach baulichen und betrieblichen Belastungen. Die Ergebnisstabelle und ein ausführlicher Bericht stehen zum Download bereit: www.ikt.de (Auswahl: Download/IKT-Warentest)

Insgesamt neun Awadock Polymer Connect Stutzen wurden im IKT unter Bau- und Betriebsbedingungen an Kanalversuchsstrecken auf Herz und Nieren getestet. Weiterführende Baustellen-Untersuchungen erfassten die Handhabbarkeit unter In-Situ-Bedingungen. Der Stutzen konnte auf der Baustelle ohne Probleme eingebaut werden – bei geringem Zeit- und Platzbedarf.

Im IKT wurden in Versuchsstrecken insgesamt neun Stutzen eingebaut. Alle neun Stutzen waren bei der Dichtheitsprüfung unmittelbar nach dem Einbau dicht. An drei der neun Stutzen wurden die Anschlussleitungen abgewinkelt: Die Dichtheitsprüfungen nach Abwinklung wurden bestanden.

Für die darauffolgende Scherlastprüfung wurde über einen Zeitraum von 15 Minuten (Kurzzeitscherlast) und 3 Monaten (Langzeit-Scherlast) eine Scherlast auf die angeschlossenen PP-Rohre aufgebracht. Hierdurch wurden Belastungen durch Erdreich und Verkehrslasten simuliert. Die Scherlastprüfung führte zu keiner Beeinträchtigung der Abdichtungsfunktion der Stutzen.

Dichte Ergebnisse konnten auch nach Hochdruckreinigung erzielt werden.

Der Einsatz einer Kettenschleuder hingegen führte zu Materialabtrag an den in das Hauptrohr einragenden Innenhülsen. In der Folge war einer der drei belasteten Stutzen bei der Dichtheitsprüfung undicht. Es wird empfohlen, in der Praxis auf den Einsatz einer Kettenschleuder zu verzichten.

Kunststoffrohre verbinden

Der Awadock Polymer Connect ist ein Stutzen aus Polypropylen der Anschluss- und Hauptkanäle miteinander verbindet. Beide Kanäle müssen glattwandig und aus PP, PVC-U, PE oder GFK gefertigt sein. Bei dem Awadock Polymer Connect ist ein Kugelgelenk integriert, durch das Abwinklungen der Anschlussleitung in horizontaler und vertikaler Richtung von bis zu 7,5° aufgenommen werden können.

In einem vorangegangen Test wurde für den Einbau des Awadock Polymer Connect eine andere Lochsäge verwendet. Sechs von neun Bohrlöchern lagen deutlich außerhalb der Bohrlochtoleranzen von 162 +/- 1 mm, was zu Undichtigkeiten an einem der Stutzen führte. Das erste Testergebnis lautete „GUT (1,9)“. Rehau hat die Awadock Lochsäge modifiziert und den Test im IKT erneut durchführen lassen. Mit dieser veränderten Lochsäge konnten die Bohrungen im Rahmen des zweiten Tests problemlos und zügig erstellt werden.

IKT-Warentest „Hausanschlussstutzen“

Die Prüfungen entsprachen dem gemeinsam mit 14 Netzbetreibern im IKT-Warentest „Hausanschlussstutzen“ entwickelten Test-Programm. Der erstmalig im Juni 2002 durchgeführte Test verbindet Praxis- und Betriebserfahrungen der Netzbetreiber mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen des IKT. Schwerpunkte des Tests sind Systemprüfungen an eingebauten Stutzen und die Auswertung von Herstellerinformationen (z.B. Einbauanleitung) sowie Baustellen-Untersuchungen. Dieser nach wie vor aktuelle Test kann von Stutzen-Anbietern jederzeit durchgeführt werden – sei es mit bereits getesteten und nachfolgend verbesserten Stutzen-Modellen oder mit Neuentwicklungen.

Ergebnisse im Internet

Dieser Artikel stellt die Ergebnisse nur auszugsweise dar. Der ausführliche Bericht steht im Internet zum Download bereit: www.ikt.de (Auswahl: Download/IKT-Warentest)

www.rahau.de 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss