Partner

PRINOTH-Kettenfahrzeuge für die Schneeräumung

Lesedauer: min

Bald steht sie wieder vor der Tür: die Schneeräumsaison. Neben gewöhnlichen Traktoren eignen sich für die Schneeräumung auch Kettenfahrzeuge, vor allem für schwer zugängliche Wege wie beispielsweise Passstraßen. Hier kommen die Raupenfahrzeuge von PRINOTH zum Einsatz. Für sehr hohe Schneemassen machen Pistenfahrzeuge wie der LEITWOLF mit ihren Räumschilden die Vorarbeit. Danach folgt der RAPTOR 300r mit Schneefräse von Kahlbacher oder ZAUGG aus dem PRINOTH Geschäftsbereich Vegetation Management.

Die Schneefräsen sind von Gewicht und Beschaffenheit ganz ähnlich zu den Mulchgeräten, die normalerweise an der Front des RAPTOR 300r im Forst zum Einsatz kommen. Auf den teils eisigen Strecken hat das Gummikettenfahrzeug einen besseren Grip wie Reifenfahrzeuge. Ein weiterer Vorteil zum Anbau am Traktor – aus dem RAPTOR 300r Cockpit hat man freie Sicht auf die Schneefräse und den zu räumenden Weg.

Instandsetzungskosten von zerstörten Wegbegrenzungen entfallen


Im Vergleich zu anderen Kettenschneeräumern entfallen beim RAPTOR 300r die Kosten für die Instandsetzung von zerstörten Wegbegrenzungen. Denn im 275 PS starken Träger ist die Software SNOW HOW verbaut. Diese zeigt dank GPS-Daten auf einem Display im Fahrzeug die Schneetiefe in Echtzeit sowie die Straßenführung an. Daraus resultiert eine zielgerichtete Verteilung der Schneemassen, welche eine Zerstörung der Wegbegrenzungen verhindert.

Partner