News Demopark

Praktische Hilfen für Stadt- und Grünpflege, Landschaftsbau und Winterdienst

Gießen, räumen und tanken vor Ort

Auch kommunale Technik unterliegt dem Wandel der Zeit. Kleinere Wege in Fußgängerzonen verlangen bei der Pflanzenbewässerung nach angepasster Tankgröße. Breite Straßen und enge Wege wechseln sich ab; eine Herausforderung für den Winterdienst. Streugutbehälter und Streuwagen in der richtigen Größe sind dann gefragt. Ob Benzin für leichte handgeführte Geräte oder Diesel für Kleinbagger und Co, mobile Tankstellen sichern den Treibstoffnachschub vor Ort. Der Spezialist für Behältertechnik und Gefahrstofflagerung CEMO bietet für all diese Bereiche eine umfangreiche praxiserprobte und langlebige Produktpalette an.

Wasser ist Leben

Vom kleinen Kompaktbewässerungssystem BSW 30 mit Tauchpumpe und 450 bis 600 l Inhalt für schmale Wege über die größeren Ausführungen aus GFK oder PE mit 600 bis 5.000 l Inhalt mit Motorpumpe und Schlauchhaspel reicht die Palette der kleinen Bewässerungssysteme. Ihr großer Bruder fasst 1000 bis 6000 l Wasser, seine Motorpumpe kann ca 500 l/min fördern. Einzeltanks mit Fässern für Unimog oder Lkw-Ladeflächen als Koffer (Bild 1) oder in ovaler Bauweise mit Auflagekufen bieten von 1.000 bis zu 2.000 l Wasservorrat.

Sicher im Winter

Die jahrzehntelang bewährten GFK-Streugutbehälter wurden weiter verbessert, in der Ausführung Plus 3 sind sie nun bei geschlossenem Deckel stapelbar, mit Stapler oder Hubwagen unterfahrbar und die Deckel ohne Werkzeug zu demontieren (Bild 2). Der kälterobuste Werkstoff verträgt UV-Licht ebenso wie eine etwas rauere Behandlung. Je nach Bedarf können 100 bis 400 l Salz, Sand oder Splitt sicher gelagert werden. In geschlossener oder halb offener Ausführung mit Entnahmeöffnung erleichtern sie den Winterdienst enorm. Per Greifbügel kann ein Mann mit Lkw und Ladekran die 200 und 400 l Ausführungen aufnehmen, entleeren und einlagern, was deutlich Kosten spart. Ein Feuchtsalzbehälter für den Straßenräumdienst erlaubt, zwischen 4.000 und 30.000 l Salzsole für die Nasssalzung vorzuhalten. Kleinere Hand-Streuwagen für Fußwege oder kleine Plätze ergänzen das Winterdienstportfolio. Sie können im Sommer bei Bedarf auch Dünger, Samen oder Ölbinder ausbringen.

Mobiles Tanken

Schnelles nachtanken vor Ort aus Kanistern geht meist nicht ohne Verschütten. Zudem stellt sich die Frage, ist der Kanister überhaupt zugelassen und sicher? Mobile Tankstationen für Benzin und Diesel helfen hier, den Umweltschutz zu verbessern und die Arbeit sicherer zu machen. Trolleys für 60 bzw. 100 l Benzin oder Diesel bringen der Treibstoff ergonomisch zum Einsatzort, der Zapfschlauch mit Pistole dann sicher in den Tank. Größere Mengen stellen die DT-Mobil Easy bereit, von 125 bis 600 l  (Diesel) und 120 bzw. 195 l (Benzin) reicht die Palette (Bild 3). Handpumpen oder akkubetriebene Pumpen erleichtern das Zapfen. Noch größere Mengen erlauben die Cube und DT-Mobil Tanks aus Stahlblech. Bis 333 l Benzin oder 980 l Diesel sind so ohne ADR-Schein zum direkten Verbrauch schnell vor Ort gebracht.

Als Hersteller von GFK-Produkten und Komplettanbieter von Problemlösungen in den Bereichen Lagern, Verteilen und sicher Handhaben bietet CEMO große Produktpaletten für viele Branchen. Weitere Dienstleistungen, wie beispielsweise die CEMO-Akademie und Beratungen ergänzen das praxisbezogene Portfolio.

Der Pionier auf dem Gebiet der modernen Transport- und Lagerbehältertechnik und Deutschlands Marktführer von gesetzeskonformen Komplettsystemen für Eigenverbrauchstankstellen bietet daneben auch professionelle Lösungen zur Lagerung von wassergefährdenden Stoffen. Ein weiteres Standbein des Unternehmens sind Heizöltanks mit 72-Stunden-Lieferservice zum Kunden, Winterdienstequipment wie Streugutbehälter und Streuwagen sowie traditionelle Transport- und Lagerbehälter für Bau- und Landwirtschaft.

FIRMENINFO

CEMO GMBH

In den Backenländern 5
71384 Weinstadt

Telefon: +49 7151 9636-0
Telefax: +49 7151 9636-98

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss