Top-News

Pirtek: Verbandsarbeit wird eigenes Geschäftsfeld

Seit Jahren gewinnt die Zusammenarbeit mit Verbänden für den mobilen Hydraulikschlauchservice Pirtek signifikant an Bedeutung.

Der Hydraulikservice Pirtek steht seinen Kunden deutschlandweit rund um die Uhr mit weit über 200 mobilen Werkstätten zur Verfügung.Aus diesem Grund etabliert der bundesweit vertretene Dienstleister fortan einen speziellen Verantwortungsbereich für Verbandsarbeit. Der bisherige Key Account Manager Gerhard Michel wird mit dieser Aufgabe betraut. Bereits in der Vergangenheit bewies Michel viel Gespür für die Belange mittelständisch organisierter Verbände.

Die Gründe für die außergewöhnlich erfolgreiche Verbindung zu den unterschiedlichsten Gruppen sieht Dr. Bernd Süllow, Vertriebsleiter der Pirtek Deutschland GmbH, zum einen in der ebenfalls mittelständisch geprägten Struktur der Pirtek-Gruppe, zum anderen aber im hohen Grad der Spezialisierung von Pirtek.

„Hydraulikschlauchdefekte passieren im Geschäftsalltag in aller Regel unvorhergesehen“, erklärt Süllow. „Die Wartung und regelmäßige Inspektion der Schläuche erfolgt in Abständen von einem halben bis zu zwei Jahren. Kleine und mittelständische Bauunternehmer oder Kundendienstorganisationen sind daher selten ausgerüstet für den speziellen Fall Hydraulikschlauchdefekt.“ Aber im Falle eines Schadens muss schnell reagiert werden, weil das eventuell austretende Öl die Umwelt gefährdet, aber auch weil Maschinenstillstände viel Zeit und Geld kosten.

Eine mobile Pirtek-Werkstatt, die innerhalb kürzester Zeit – in 99 Prozent der Fälle innerhalb einer Stunde nach Auftragseingang – zum Ort des Defektes fährt und vor Ort repariert, gewährleistet den Unternehmen ein Minimum an Stillstandzeit und damit ein Maximum an Effektivität der Geräte.

Im Verband organisiert, können die Mitglieder Pirtek zu günstigeren Konditionen nutzen. Entsprechende Rahmenverträge bestehen beispielsweise mit dem Verband der Berge- und Abschleppunternehmen, dem Deutschen Forstunternehmer Verband, dem Deutscher Schausteller Bund oder mehreren Kooperationen von mittelständischen Geräteverleihern. In diesen Verbänden sind die Mitglieder selbstverständlich nicht zwingend verpflichtet, Pirtek zu beauftragen.

Aber die Zielsetzung der Einkaufsaktivitäten eines Verbundes ist es eben auch, durch Bündelung der Nachfrage Preisvorteile zu erzielen.
Auch der ADAC TruckService ist Kooperationspartner von Pirtek und hat die Zusammenarbeit mit dem Hydraulikservice noch um einen Schritt erweitert. Im Falle eines Notrufs, der bereits telefonisch als Hydraulikschlauchschaden identifiziert wird, leitet der ADAC TruckService den Auftrag direkt an das nächstgelegene Pirtek Center weiter.

Gerhard Michel, der diesen Kontakt vor vielen Jahren knüpfte, erklärt: „Für den ADAC TruckService ist die Kooperation mit Pirtek eine sinnvolle Ergänzung bzw. Ausweitung des eigenen Serviceangebotes. Eine Ausrüstung aller Service-Fahrzeuge des ADAC mit den benötigten Werkzeugen wäre viel teurer als die Zusammenarbeit mit Pirtek. Wir sind bundesweit mit mehr als 200 mobilen Werkstätten vertreten und speziell für solche Fälle ausgerüstet.“ Die Integration Pirteks in das Servicepaket des ADAC TruckService bringt allen Seiten markante Vorteile.

Impuls für die Intensivierung der Verbandsarbeit war für Vertriebsleiter Dr. Süllow, der aus der Verbundgruppenszene vor 4 Jahren zu Pirtek wechselte, die Tatsache, dass der Abschluss eines Rahmenvertrags nur der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit sein kann.

Regelmäßige Präsenz auf Verbandsveranstaltungen, ständiger Kontakt zu den Kooperationsmitgliedern, gegenseitige Information über fachliche und organisatorische Aspekte der Zusammenarbeit tragen entscheidend zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit bei. Pirtek hat diese Notwendigkeiten erkannt und die erforderlichen organisatorischen Maßnahmen ergriffen.

www.pirtek.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn