News Messen/Veranstaltungen

Philipp Freiherr zu Guttenberg verleiht KWF-Innovationsmedaillen auf der KWF-Tagung

Acht innovative Produkte prämiert

Am Eröffnungstag der 16. KWF-Tagung in Bopfingen wurden acht innovative forsttechnische Entwicklungen der ausstellenden Firmen und Institutionen mit einer KWF-Innovationsmedaille ausgezeichnet. Die Preisträger wurden von einer Fachjury ausgewählt. Sie setzten sich aus einem Feld von 28 Nominierten – in acht Kategorien durch. Die Verleihung der – bereits zum sechsten Mal vergebenen Preise - wurde von Philipp Freiherr zu Guttenberg (Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände) durchgeführt.

Den Fachkommissionen lagen 2012 weit über 100 Bewerbungen vor. Aus diesen zahlreichen innovativen Produkten haben die jeweiligen Kommissionen nach ausführlicher Diskussion und Prüfung die Nominierungen durchgeführt. Aus diesem Kreis wählte eine Fachjury die Preisträger aus.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie Arbeitssicherheit erhielt:
Grube KG; Sicherheitsschuhe Meindl Airstream "Timber Cat"  
Mit dem neuen Meindl Timbercat System ausgestattete Sicherheitsschuhe tragen dazu bei, die Zahl der Unfälle im Wald durch Stürzen, Stolpern oder Ausrutschen deutlich zu verringern. In die Schuhe sind Stahlkrallen integriert, die mittels einer in der Laufsohle des Schuhes eingelassenen Vorrichtung unmittelbar beim Tragen aus- und eingefahren werden können.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie Bioenergie erhielt:
S & Ü Hydraulik und Maschinenbau GmbH; HGT Homogentrockner  
Mit der kontinuierlichen Durchlauftrocknung von Holzhackgut auf eine präzise Endfeuchte setzt der S & Ü Homogentrockner hinsichtlich Effizienz und Qualität neue Maßstäbe. Er ermöglicht eine schnelle, gleichmäßige und effiziente Trocknung von Schüttgütern im Frisch-/ Abluftverfahren bei einfacher modularer Bauweise.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie EDV erhielt:
Wahlers Forsttechnik GmbH; Visiosens-Polterzähler  
Der Visiosens- Polterzähler der Firma Wahlers erlaubt die einfache und wirtschaftliche, automatische Stückzahlermittlung und Fotodokumentation von Holzpoltern und liefert damit ein bislang fehlendes Kontrollmaß innerhalb der Holzerntekette.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie Holzernte Kurzholz erhielt:
HSM Hohenloher Spezialmaschinenbau GmbH & Co.KG; HSM Starkholzharvester HSM 405H3 mit Kran X250 H100  
Der HSM Starkholzharvester HSM 405H3 mit innovativem Kran Epsilon X250 H100 erweitert Einsatzmöglichkeit und Performance radgestützter, vollmechanisierter Holzerntesysteme in naturnahen Wirtschaftswäldern Mitteleuropas in starkholzdominierten Durchforstungen.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie Holzernte Langholz erhielt:
Konrad Forsttechnik GmbH; Seilkrankabinensystem Mounty KK1  
Das Seilkrankabinensystem Mounty KK1 mit seiner innovativen Türautomatik, hydraulisch unterstützten Kabinenverstellung und Sichtfeld optimierten Kabinenausformung erfüllt höchste Anforderungen hinsichtlich Sicherheit, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie Kommunaltechnik erhielt:
AST GmbH - mecaplus Geländearbeitsbühnen; Mecaplus Geländearbeitsbühnen ME 12 SL und ME 16 SL  
Mecaplus Geländearbeitsbühnen bieten maximale Ergonomie, Sicherheit und Effizienz bei der Park- und Baumpflege. 4x4 Antrieb, Selbstnivellierung bis 30 Prozent Geländeneigung sowie Fußsteuerung und Medienanschluss im Korb setzen neue Maßstäbe zum Stand der Technik.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie Transporttechnik erhielt:
Doll Fahrzeugbau AG; Ratio plus: Zwangslenker und Selbstlenker in einem – ein neues Konzept im Langholztransport
Das Ratio plus Konzept vereint die Vorteile der Zwangslenkung und der Selbstlenkung beim Langholztransport. Ein deutliches Plus an Sicherheit und Effizienz wird durch das verbesserte Lenkverhalten sowie die erhöhte Fahrstabilität gewährleistet.

KWF-Innovationsmedaille Kategorie Waldbegründung und Waldpflege erhielt:
Martens Forsttechnik GmbH; MARTENS Shorty - Teleskopstab zur Holzauszeichnung
Der neue, kurze Teleskopstab „Shorty“ der Firma Martens verringert die Sprühnebelexposition und Verschmutzung des Anwenders bei gleichzeitiger Erhöhung der Reichweite und bietet damit verbesserten Arbeitsschutz und deutliche Vorteile in der Handhabung.

Mit einer KWF-Innovationsmedaille werden Produkte ausgezeichnet, bei denen sich die Funktion entscheidend geändert hat, durch deren Einsatz ein neues Verfahren ermöglicht oder ein bekanntes Verfahren wesentlich verbessert wird. Für die Auswahl entscheidend sind die zu erwartenden positiven Auswirkungen auf den Gebrauchswert, auf die Betriebswirtschaft, den Arbeitsschutz, die Umwelt und die Energiesituation. Für 2012 wurde das Vergabeverfahren überarbeitet. Es werden besonders Erfolg versprechende Produkte bereits im Vorfeld als Medaillenkandidaten nominiert und präsentiert. Die Besten aus diesem Kreis werden mit der begehrten KWF-Innovationsmedaille ausgezeichnet. Bei der Präsentation der Preisträger wurden der Presse und der Öffentlichkeit die nominierten Kandidaten nochmals in Wort und Bild vorgestellt und anschließend die Sieger präsentiert. Die fundierten Bewertungen der Experten-Kommission lieferten der Fachwelt dabei wertvolle Hinweise auf Innovationen und Trends.

www.kwf-tagung.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss