News, Arbeitsbühnen

30. November 2017

PartnerLIFT: Mitglieder beschäftigen sich mit digitalen Trends

PartnerLIFT: Mitglieder beschäftigen sich mit digitalen Trends

Bei der 13. Jahreshauptversammlung des Zusammenschlusses kleiner und mittelständischer Vermieter von Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Kranen und Gabelstablern wird intensiv diskutiert

Am vergangenen Wochenende fand in der Boris-Becker-Stadt Leimen die 13. Jahreshauptversammlung der PartnerLIFT-Kooperationsgemeinschaft statt. PartnerLIFT ist ein Zusammenschluss kleiner und mittelständischer Vermieter von Arbeitsbühnen, Baumaschinen, Kranen und Staplern, deren Mitglieder deutschlandweit über 150 Mietstationen mit über 15.000 Mietgeräten betreiben.

Nahezu 100 Personen aus den insgesamt 107 Vermietunternehmen diskutierten intensiv nicht nur klassische Themen wie Preise und Vermietbedingungen, sondern widmeten sich auch neuen Themengebieten wie der Digitalisierung der Branche. Auch die zunehmende Konsolidierung insbesondere der mittleren und großen Vermieter in Deutschland war ein Thema. Zahlreiche neue digitale Trends wurden erörtert und eine zukunftssichere Strategie für 2018 erarbeitet.

Während des parallel stattfindenden virtuellen Einkaufstages wurden von den Mitgliedsunternehmen über 200 Mietmaschinen eingekauft. „Viele Fragen, nach deren Antworten wir früher lange gesucht haben, beantworten sich mittlerweile von selbst. Die Möglichkeiten der digitalen Zeit ersetzen noch lange nicht das Handwerk der Vermieter. Doch liegen in der Digitalisierung Potenziale verborgen, die wir gemeinsam erschließen wollen.“ so Johannes Mangold, Online-Marketing-Manager der PartnerLIFT-Kooperationsgemeinschaft. „Die PartnerLIFT Online-Vermietung beispielsweise wird von einer steigenden Zahl von Kunden genutzt.“

Servicequalität wird bei PartnerLIFT nach wie vor groß geschrieben

Ein weiterer Scherpunkt der Tagung war das Qualitätsaudit, zu dessen regelmäßigem Nachweis sich alle PartnerLIFT-Betriebe freiwillig selbst verpflichten. Dieses wurde weiter entwickelt und die drei erfolgreichsten Teilnehmer im Jahr 2017, die Fa. Induma-Rent GmbH, die Fa. Josef Siegl GmbH und die Fa. Berning Mietservice wurden beglückwünscht. Katrin Büher, bei PartnerLIFT die treibende Kraft hinter den Qualitätsaudits, ist stolz auf die erste 100%-Wertung: „Nachdem wir im Sommer ein 99%-Audit bei der Fa. Siegl hatten, war für uns klar, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis die volle Punktzahl erreicht wird...“.

Speaker Achim Wiedemann weckte nach dem Essen die Partner aus dem „Suppenkoma“ auf und verwies auf die Wichtigkeit der strategischen Planung in Unternehmen auf ihrem Weg in den Mittelstand.

Viele neue potenzielle Stammzellenspender aus den PartnerLIFT-Reihen

Der PartnerLIFT Beirat, der die Geschäftsführung beim gemeinsamen Einkauf der Mietmaschinen und in allen strategischen Fragen berät, wurde für eine weitere zweijährige Amtsperiode gewählt.

Mit der Einführung von themenspezifischen Workshops der Lieferanten wurde ein neues Veranstaltungsformat erfolgreich getestet. Die Themen Mitarbeitergewinnung- und -bindung, Digitalisierung, e-Learning, Gefährdungsbeurteilung, Qualitätsaudit sowie Neuerungen in der Batterietechnik wurden in kleinen Gruppen diskutiert.

Die Kooperation mit der DKMS veranlasste viele Partner, sich als neue potenzielle Stammzellenspender registrieren zu lassen. „Wenn es uns mit Hilfe der neu registrierten potentiellen Spender nur gelingt, ein einziges Menschenleben zu retten, hat sich die ganze Jahreshauptversammlung der PartnerLIFT-Kooperationsgemeinschaft bereits gelohnt.“ freut sich PartnerLIFT-Geschäftsführer Kai Schliephake über die vielen frisch überzeugten Spender.

Nach oben
facebook youtube twitter rss