Spielplatz - Freizeitanlagen

Parkour auf dem Schulhof - Immer auf dem Sprung

Der Trendsport Parkour hat eine ganz besondere Anziehungskraft gerade für Jugendliche, die sich auf den üblichen Spielgeräten nur noch schwer wiederfinden. Parkour ist hip, trendy, cool und irgendwie wild!

Beim Parkour gilt es, bestehende Hindernisse flüssig und effizient zu überwinden und dabei einen Weg zurückzulegen. Der Traceur (französisch: „der den Weg ebnet“) sucht unter Überwindung aller Hindernisse den schnellsten und effizientesten Weg zwischen den selbst gewählten Punkten A und B. Typische Bewegungen sind verschiedene Sprünge, das Überwinden von Hindernissen, Klettern oder Hängen, die mit akrobatischen Elementen kombiniert werden. Die Bewegung soll elegant, effizient, geschmeidig und flüssig sein.

Für Kinder und Teenager ist Parkour ein Umfeld, in dem sie es wagen können, sich auf kreative Weise zu bewegen und bietet ihnen einen Anreiz, andere Bewegungsabläufe zu erfahren und selber umzusetzen. Aber anstatt im urbanen Raum wie die erfahrenen Traceure in vielen Videos und Filmen furios Hindernisse zu überwinden, haben die Teenager auf dem Schulhof die Möglichkeit, die zahlreichen Techniken in sicherer Umgebung zu erlernen und das Gelernte zu verfestigen. Die dynamische und ausgefallene Sportart Parkour eignet sich auch bestens zur Integration in den Sportunterricht. Parkour trainiert die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten, unterstützt die Entwicklung einer individuellen Risikokompetenz und fördert die gegenseitige Unterstützung und Kooperation bei notwendigen Hilfe- und Sicherheitsstellungen an den Geräten.

Eine Anlage besteht aus diversen Einzelgeräten, die in der Kombination ein ganzheitliches und ausgewogenes Parkour-Training ermöglichen. Da gilt es, den Pyramid Climber, eine Kletterpyramide aus Aluminiumbällen mit farbigem Polyurethan-Überzug, zu erklimmen, oder das Gleichgewicht auf den Vault Rails oder den Precision Bars zu trainieren. Am Gibbonswing können die Jugendlichen das Schwingen, auch Lâché genannt, in Perfektion erlernen. Der Spider Cage eignet sich hervorragend für das Erlernen der Wallrun- und der Under Bar-Technik. Über die eigentliche Zielgruppe (Kinder und Jugendliche ab 12-14 Jahren) hinaus werden Parkour-Anlagen auch von jüngeren Kindern stark frequentiert, die die Geräte zum Klettern, Balancieren und Hangeln nutzen.

LAPPSET Spiel-, Park-, Freizeitsysteme GmbH
Kränkelsweg 32
41748 Viersen
www.lappset.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss