Arbeitsbühnen

Palfinger-Montagekran PK 600 TK: Solar-Fachbetrieb Gessler nutzt ein Allroundtalent

Mit Blick auf den Klimaschutz und die immer knapper werdenden fossilen Energieressourcen erlebt die Solartechnikbranche einen wahren Boom. Solaranlagen auf Ackerflächen oder ganz einfach nur Solarmodule auf dem eigenen Dach – der Trend zur Nutzung dieser Energieform ist ungebrochen. Unverzichtbares Arbeitsgerät für die Anbringung auf Dächern ist ein leistungsstarker Ladekran. Palfinger bietet mit den beiden Montagekranen PK 600 TK und PK 800 TK eine bewährte Lösung, die genau auf dieses Anforderungsprofil zugeschnitten ist.

Erfahrene Spezialisten für die Montage von Solar- und Photovoltaikanlagen sind überall gefragt. Das beweist z. B. der Solar-Fachbetrieb Zimmerei - Holzbau Gessler aus Großenried nahe Ansbach. „Wir sind bundesweit unterwegs und übernehmen auch Großprojekte wie vor einiger Zeit ein Hallendach in Moers mit insgesamt 823 kW Leistung“, erläutert Alfons Gessler, Bruder des Geschäftsführers Josef Gessler. Die gute Auslastung war auch ausschlaggebend für die erneute Anschaffung eines Palfinger-Kran, einen  PK 600 TK. Während der vorhandene PK 90002 vorrangig im Holzbau eingesetzt wird, übernimmt der Langarmkran PK 600 TK primär die Montagearbeiten für Solar- und Photovoltaikanlagen. „Zusätzlich haben wir uns noch einen Palfinger-Arbeitskorb angeschafft, um z. B. für die Sanierung von Kirchturmdächern  gerüstet zu sein“, ergänzt Alfons Gessler.

Hoch hinaus mit moderner Krantechnik
Auf der aktuellen Baustelle, einem alten Bauernhaus, passen insgesamt 30 kW aufs Dach. Dazu müssen nach den Vorbereitungsarbeiten die Module nach oben geschafft werden – rund 700 kg pro Palette. Eine vergleichsweise einfache Aufgabe für den PK 600 TK, der über eine maximale Hubkraft von 3.900 kg verfügt. Positiv beurteilt Alfons Gessler vor allem die Reichweite von knapp 30 m und die mögliche Hubhöhe von 40 m. „Wichtig ist für mich  auch das zweite Knicksystem, eine gut funktionierende Seilwinde, das Endlosschwenkwerk und die einfache Bedienung über die Funkfernsteuerung.“ Der Kran ist auf einem MAN-Truck TGS 35.440 aufgebaut – ein Vierachser mit lenkbarer Nachlaufachse. „Mit dieser exakt vier Meter hohen Lkw- / Kran-Kombination können wir ohne Sondergenehmigung fahren – für uns ein riesen Vorteil.“

 

Solarzellenmontage im Akkord. Ein schneller funkgesteuerter Ladekran wie der PK 600 TK von Palfinger ist dabei unentbehrlich.Die schnelle Seilwinde und die patentierte Schwingungsdämpfung sind zwei entscheidende Faktoren beim genauen Positionieren der Solarmodule am Dach.

Besonderes Augenmerk gilt hoher Leistung und umfassender Sicherheit Palfinger rüstet den PK 600 TK speziell für diese Montageeinsätze mit einer Reihe technischer Besonderheiten aus. Dazu zählt u. a. die bereits erwähnte Seilwinde mit einer Hubkraft von 2,75 t und einer extrem hohen Seilgeschwindigkeit von bis zu 70 m/min. Gerade für Dachdecker- und Zimmereibetriebe ein unentbehrliches Hilfsmittel, um Material ohne große Kranmanöver schnell nach oben zu befördern. Auch die Sicherheit wird beim PK 600 TK groß geschrieben: Das hydraulisch teleskopierbare Gegengewicht gewährleistet in Kombination mit den hochschwenkbaren Stützbeinen eine hohe Standsicherheit. Immer dann, wenn großformatige Dachstuhlkomponenten oder andere Teile punktgenau einzuheben sind, tritt das aktive Schwingungsdämpfungssystem AOS in Aktion. Per Elektronik kompensiert dieses patentierte System starke Lastwechsel und reduziert Eigenschwingungen gegen Null. Neben aller modernen Technik ist auch die Lebensdauer ein wichtiges Kriterium. Die kathodische Tauchlackierung mit Langzeit-Oberflächenschutz gibt Palfinger-Krane einen über viele Jahre wirksamen Korrosionsschutz und damit einen höheren Wiederverkaufswert.

www.palfinger.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss