News Arbeitsbühnen

Palfinger Hubarbeitsbühnen für Baumpflege-Pionier Karlsruhe

Bereits 1980 hat Karlsruhe als eine der ersten Städte eine Baumschutzverordnung verabschiedet. Um die Aufgaben und Ziele, die man sich damals gesetzt hat erfüllen zu können, wurde der Fuhrpark des Gartenbauamtes um 3 PALFINGER Hubarbeitsbühnen mit verschiedenen Arbeitshöhen erweitert. Die Modelle P 230, WT 270 und WT 350 kommen bei der Sichtung und Pflege des außergewöhnlichen Baumbestandes zum Einsatz.

Die Erhaltung der über 900 Hektar öffentlichen Parks, Grünanlagen und grünen Plätze stellt eine Herkulesaufgabe für die Stadt Karlsruhe dar. Von den insgesamt rund 146.000 Bäumen stehen rund 72.000 an Straßen. Um der Verkehrssicherungspflicht zu entsprechen werden alle Straßen- und Parkbäume einmal jährlich durch fachkundiges Personal auf ihren Gesundheitszustand untersucht. Zu diesem Zweck werden die drei neuen PALFINGER Hubarbeitsbühnen unter anderem eingesetzt. Unter ihnen befindet sich auch eine der ersten Hubarbeitsbühnen des neuesten PALFINGER Modelles P 230. Das Modell aus der Premium Klasse verfügt über eine hohe Anzahl an Komfortfunktionen die die Bediener im Einsatz entlasten.

Beim Einsatz dieser Hubarbeitsbühnen stellt die Sicherung der Einsatzstelle eine wichtige Grundlage dar. Neben der Ausstattung mit Verkehrsleitkegeln, Blitzleuchten und Reflektoren verfügen die drei Hubarbeitsbühnen auch über LED-Arbeitsscheinwerfer sowie über eine Befestigungsmöglichkeit für Verkehrsschilder am Heck der Fahrzeuge.

Die Sichtung der Schäden der Bäume ist nur der erste Schritt. Eine möglichst frühe Erkennung sowie die rasche Durchführung der notwendigen Baumpflegearbeiten sind die zentralen Erfolgsfaktoren. Hubarbeitsbühnen dienen in der Baumpflege nicht nur als flexibler Höhenzugang, sondern sind zugleich auch der Arbeitsplatz der Mitarbeiter. Als solche wurden die Arbeitskörbe mit spezieller Baumpflegeausrüstung und mit weiteren Komfortfunktionen ausgestattet. So erlaubt zum Beispiel die Gegensprechanlage zum Fahrerhaus eine genaue Abstimmung mit dem Personal am Boden. Zum Schutz von Personal und Fahrzeug dienen das Baumschnittgitter im Korb sowie die Schutzgitter über dem Fahrerhaus.

Neben der Ausstattung des Arbeitskorbes wurde auch die Ausstattung des Fahrzeuges mit Gerätekästen und Ablageflächen an die Anforderungen der Stadt Karlsruhe angepasst. So wurden Gerätekästen beispielsweise teilweise mit Schubladenschränken und Ablageflächen mit zusätzlichen Zurrösen für die Ladungssicherung ausgestattet. Um die Möglichkeiten zur Mitnahme von Material und Werkzeug richtig nutzen zu können verfügen die 3 PALFINGER Hubarbeitsbühnen über entsprechende Nutzlasten. Da sich ein großer Teil des Baumbestandes der Stadt Karlsruhe in Parks befindet, sind alle 3 Hubarbeitsbühnen auf MAN 4x4 Allrad-Fahrgestellen montiert. Mit dem großen Stützhub können die Hubarbeitsbühnen auch im Gelände optimal abgestützt werden.

Pünktlich zum 300-jährigen Stadtjubiläum helfen die drei neuen PALFINGER Hubarbeitsbühnen ab sofort die Stadt Karlsruhe für die Feierlichkeiten ab Juni ins rechte Licht zu rücken. 

FIRMENINFO

PALFINGER GmbH

Feldkirchener Feld 1
83404 Ainring

Telefon: +49 (0) 8654/477-0
Telefax: +49 (0) 8654 477-440

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss