News Arbeitsbühnen

PAL Cards nur noch als Smart PAL Card

Alle PAL Cards (Powered Access Licences), die von der International Powered Access Federation (IPAF) ab dem 1. Januar 2015 als Schulungsnachweise ausgegeben werden, sind maschinenlesbar, d.h. mit einem Chip ausgestattet. Mit diesem Schritt soll die Sicherheit auf Baustellen erhöht werden, da Smart PAL Cards eingesetzt werden können, um ausschließlich geschulten Bedienern die Benutzung von Hubarbeitsbühnen und Mastkletterbühnen zu ermöglichen.

Die Smart PAL Card ist mit einem Funksymbol gekennzeichnet und mit einem eingebetteten Chip ausgestattet. Die auf dem Chip gespeicherten Daten, wie Name, Registrierungsnummer und Schulungskategorien des Karteninhabers, sind auch auf die Karte gedruckt, sodass die Karte nach wie vor wie die Standard-Karte verwendet werden kann.

Die Daten auf dem Chip können von einem Kartenleser an der Arbeitsbühne gelesen werden. Der Kartenleser kann so eingestellt werden, dass er bestimmte Daten akzeptiert (z.B. absolvierte Schulungen, Maschinenkategorien) und so den Betrieb der Arbeitsbühne zulässt. Dies bedeutet, dass eine Maschine so programmiert werden kann, dass sie nur von einem Bediener mit der richtigen Schulung gestartet werden kann.

Die Verwendung einer Smart PAL Card in Verbindung mit einem Lesegerät ermöglicht es, den Zugang zu einer Hubarbeitsbühne zu kontrollieren und dadurch die Arbeitssicherheit zu erhöhen. Baustellenleiter können das System verwenden, um sicherzustellen, dass nur entsprechend geschulte Bediener Hubarbeitsbühnen oder Mastkletterbühnen bedienen können. Es lässt sich auch erfassen, wer welche Maschine wie lange verwendet hat, um unbefugte Benutzung zu verhindern.

"Es besteht keine Verpflichtung, Maschinen mit Kartenlesegeräten auszurüsten und die PAL Card ist auf vielen Baustellen ein anerkannter Qualifizierungsnachweis", sagt IPAF-Geschäftsführer Tim Whiteman. "Die Chipkartentechnologie erhöht die Optionen und bringt neue Möglichkeiten mit sich, um den Zugang zu Maschinen und deren Einsatz sicherer zu machen."

PAL Cards werden an Bediener ausgehändigt, die das IPAF-Schulungsprogramm mit theoretischer und praktischer Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben. Eine PAL Card ist fünf Jahre gültig und zeigt die Arbeitsbühnenkategorien für die der Inhaber geschult wurde. Jedes Jahr stellen IPAF-zertifizierte Schulungszentren weltweit über 100.000 PAL Cards aus. Die PAL Card ist allgemein anerkannt und gilt als zuverlässiger Nachweis über qualitativ hochwertige Bedienerschulungen. Die Gültigkeit einer Karte kann online überprüft werden auf www.ipaf.org/checkpal

Mehr Informationen über IPAF Schulungen und die PAL Card unter www.ipaf.org/pal

FIRMENINFO

International Powered Access Federation (IPAF)

Alter Schulhof 7
28717 Bremen

Telefon: +49 (0)421 6260 310
Telefax: +49 (0)421 6260 321

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss