Top-News

Optimierter Wirtschaftswegebau senkt Kosten

Mit dem System und den Geräten der Fa. PÖMA werden auch stark geschädigte Wege langlebig regeneriert und gepflegt

Die Firma PÖMA- Maschinenbau in Groß Denkte (Niedersachsen) produziert und vertreibt erfolgreich Spezialgeräte für die Reparatur und Pflege von Forst- und Feldwegen und setzt sie wirtschaftlich in der Praxis im eigenen Wegeservice- Betrieb ein.
In fast 40- jähriger Tätigkeit wurden die PÖMA- Geräte im eigenen Maschinenbaubetrieb konzipiert, weiterentwickelt und kontinuierlich den Erfordernissen aus der Praxis angepasst.

Die PÖMA- Geräte sind technisch ausgereift, sehr robust, langlebig und im Einsatz einfach und sicher zu handhaben.

PÖMA Maschinenbau und PÖMA- Wegeservice sind seit über 40 Jahren im Wegebau aktiv. Die Eigenentwicklungen der Geräte haben sich vieltausendfach in der Praxis bewährt und werden mittlerweile weltweit vertrieben. Alle PÖMA- Geräte können mit einem Traktor mit 80- 180 kW per Zapfwelle betrieben werden.

Moderne Forst- und landwirtschaftliche Maschinen steigern den Ertrag-
marode Wirtschaftswege schmälern jedoch das Ergebnis!


Moderne Traktoren, Geräte und Maschinen in der Land- und Forstwirtschaft stehen aus wirtschaftlichen Gründen im Vordergrund des Interesses, sie werden immer breiter, schwerer, teurer und wichtiger!
Die Instandhaltung bei den Wirtschaftswegen hält damit nicht Schritt.
Forst- und landwirtschaftliche Wege sind oft in schlechtem Zustand,  zu schmal, falsch profiliert und dadurch nicht wasserabführend, uneben, mit Schlaglöchern versehen.
Schon durch die aktuelle Nutzung und noch mehr durch die ständig intensivere maschinelle Belastung können viele Wirtschaftswege ihre wichtigste Funktion nicht mehr  erfüllen, nämlich einen reibungslosen, zuverlässigen und sicheren und damit wirtschaftlichen Transport zu gewährleisten. Bei den schweren bis überschweren, zunehmend breiteren Fahrzeugen, die oft bei schwierigen Witterungsverhältnissen eingesetzt werden müssen, kann man die nachhaltigen Beschädigungen am Wegekörper unmittelbar erkennen.
Durch die Schwierigkeiten bei zunehmender Intensität beim Güter- und Lastenverkehr in der Land- und Forstwirtschaft wird der wirtschaftliche Erlös reduziert, d.h. was man durch den technischen Fortschritt bei den landwirtschaftlichen und forstwirtschaftlichen Maschinen und Geräten erwirtschaftet, vergibt man teilweise wieder durch die Behinderungen beim Transport auf maroden Wirtschaftswegen.

Mit der „PÖMA- Technik“ und dem „System PÖMA“ für den Straßen- und Wegebau bietet sich eine wirtschaftliche, technisch ausgereifte und kostensparende Lösung zum Wege- Ausbau mit den erforderlichen Eigenschaften an, weil u.a. kein oder nur wenig Neumaterial erforderlich sind.

Das System PÖMA funktioniert mit folgenden Arbeitsgängen:
Bankette fräsen, Mittelrücken brechen, Material von außen nach innen gradern, ein Steinbrecher fräst, bricht und mischt das Material ideal und intensiv- ohne zu pulverisieren-  auf eine Körnung von 0- 32 mm, profilieren mit dem Anbaugrader, verdichten mit dem Plattenverdichter oder der Vibrations- Walze (mit der seitlich verschiebbaren Walze wird auch der Bankettbereich gut verdichtet).

Die wesentlichen Vorteile des Systems PÖMA sind:
Kein oder geringer Verbrauch von Wegebaumaterial, geringerer Verschleiß an den Transport- Fahrzeugen, verkürzte Bauzeit, Verbesserung der Wege- Tragfähigkeit, wesentlich bessere Ebenheit der Fahrbahn, höhere Fahrgeschwindigkeiten sind möglich, Schonung der Fahrer- Wirbelsäulen, ökologischer Wegebau durch Versickerung des Niederschlagwassers im muldenförmig gestalteten Bankettbereich.

Beispielhaft werden nachfolgend zwei von fünf Arbeitsgängen dargestellt:

Mit dem Anbaugrader AG 225 den Weg profilieren
Mit dem PÖMA – Anbaugrader AG 225 bietet sich ein extrem robustes Gerät für den Wege- und Straßenbau an. Per Joystick- Steuerung kann der Traktorfahrer vom Führerhaus aus den Grader einrichten und sehr leicht bedienen. Am Grader kann man beim Fahren mit 4 Hydraulikzylindern alle Höhen- Seiten- Schrägstellungen vornehmen. Der PÖMA- Grader besticht durch äußerste Stabilität, geringen Verschleiß, was zu Langlebigkeit und geringer Reparaturanfälligkeit führt! Durch die einfache Bedienung, durch die automatische Graderfunktion und die sehr gute Wendigkeit kann man mit dem PÖMA- Anbaugrader hohe Tagesleistungen erzielen!
Die Neigungsverstellung des Schildes über ein Zentralgelenk im Dreipunktrahmen, die großdimensionierten Kegelrollenlager garantieren eine spielfreie Arbeitsweise.
Die senkrechten Schwenkachsen der Nachlaufräder sind mit gekapselten Kugellagern montiert, die  eine Nachschmierung erübrigen.
Die robusten Aufreißer haben sich in einer wichtigen und zuverlässigen Zusatzfunktion bewährt. Mit dem Grader werden spätere Wege- Pflegearbeiten leicht und schnell erledigt.

Mit der Anbauvibrationswalze RW 150 den Weg verfestigen

Das ideale Verdichtungsgerät im Straßenbau und für den Bau und die Instandhaltung von Wirtschaftswegen ist die PÖMA- Anbau- Vibrationswalze RW 150. Die Anbau- Vibrationswalze läuft dank der hydraulischen Neigungsanpassung immer auf der vorprofilierten, zu verdichtenden Fahrbahn. Nur so kann ein rund profilierter Weg vollständig verdichtet werden. Sie kann mit der normalen Bordhydraulik an einem Schlepper bzw. Unimog betrieben werden. Die Pöma- Anbau- Vibrationswalze RW 150 ist auch bei Einsätzen auf hängigem oder gebirgigem Gelände durch den Dreipunktanbau am Trägerfahrzeug seitlich fixiert und damit absolut spurtreu. Ein Abrutschen oder Abdriften, wie man es bei Anhängewalzen wie auch bei knickgelenkten Motorwalzen beobachten kann, ist ausgeschlossen, da die vier Antriebsräder des Traktors eine hohe Richtungsstabilität garantieren. Durch seine Spurtreue kann man auch die äußeren seitlichen Randstreifen (Bankette, Grabenränder) sicher verdichten.
Bis zu 80 cm kann die Anbau- Walze in Fahrtrichtung nach links ausgefahren werden. Das garantiert ein normales Fahren auf dem befestigten Weg und bietet trotzdem die Möglichkeit, den außen liegenden Randstreifen fachgerecht zu bearbeiten. Dadurch ist ein sicheres, zentimetergenaues Arbeiten an Böschungen, Gräben und Mauern sowie anderen Hindernissen möglich.
Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist die Wendigkeit und damit die schnelle Einsatzbereitschaft des Gerätes. Mit der Bordhydraulik und dem Kraftheber der Schleppers/ Unimogs wird die Anbau-Walze für den Transport angehoben und für den Arbeitseinsatz abgesenkt. Der Einsatz eines Tiefladers oder sonstigen Hilfsmittels zum Transport entfällt.
Die Anbau- Vibrationswalze läuft dank der hydraulischen Neigungsanpassung immer auf der vorprofilierten, zu verdichtenden Fahrbahn. Nur so kann ein rund profilierter Weg vollständig verdichtet werden.

Zusammenfassung
Mit der angewendeten Kombination aus PÖMA- Spezialgeräten lassen sich im ländlichen Wegebau erhebliche Kosteneinsparungen erzielen, wobei die erforderlichen Wegebreiten und Belastungswerte eingehalten werden.
Die kombinierbaren Arbeitsgänge sparen bei der Instandhaltung Kosten in Form von Wegebau- Material, Betriebsstoffen, Zeit, Deponieplatz und führen bei der späteren Nutzung der Wege durch ihre Langlebigkeit zu längeren Intervallen für notwendig werdende Instandsetzungsarbeiten.
Die fertiggestellten Wege sorgen für weniger Verschleiß bei allen Fahrzeugen, die die Wege nutzen. Außerdem werden die die Fahrer vor gesundheitlichen Schäden bedingt durch  Stoßbelastung infolge unebener Fahrbahnen geschützt. Sie lassen eine höhere Transportgeschwindigkeit zu, was auch zu erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen führt.
Die sehr einfache Herstellung der Bankette mit einer muldenförmigen Ausformung ist ein Beitrag zur Ökologie des Wegebaues durch gezielte Versickerung des Niederschlagswassers. Die Gleichförmigkeit und Ebenheit der Wege erfreut im Nebeneffekt Radfahrer, Fußgänger und Läufer.

Die begrenzten EU- Fördermittel werden von Jahr zu Jahr neu festgelegt. Wenn man diese Mittel effektiver anwenden würde, könnte man erfahrungsgemäß die 2- 3- fache Wegelänge bei gleichzeitiger Verbesserung der Tragfähigkeit instandhalten.

www.poema.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn