News

Optimas bietet zwei unterschiedliche Greifsysteme für Pflasterverlegemaschinen

schnell an Baumaschinen anbaubar – hohe Greifkraft

 

Die beiden Optimas Pflastergreifer-Typen, sowohl der Optimas Multi6 mit sechs Zylindern und sechs Armen, als auch der Optimas Easy1 mit einem Zylinder und zwei Greifleisten, sind so konstruiert und gefertigt, dass bei fachmännischer Handhabung beim Greifen, Schwenken und Einbauen kein Stein verloren geht. Die Flächen werden schnell, ohne Nacharbeiten und vor allen Dingen absolut präzise gepflastert. Das liegt an der exzellenten Qualität der Anbaugreifer, die auf der 35-jährigen Optimas Erfahrung beruht. Mit dem Multi6 und dem Easy1 bietet Optimas zwei Greifsystem-Alternativen für effizienten Einsatz an.

Beide Pflastergreifer erhöhen die Arbeitsleistungen beim Pflastern deutlich. Die hydraulischen Optimas Greifer sind stufenlos auf alle Betonsteinformate und Steinstärken einstellbar und für alle Verlegemuster verwendbar. Multi6 und Easy1 sind Anbaugeräte, die an Hydraulikbagger oder Lader aller Art angebaut werden können. Und zwar innerhalb kürzester Zeit ohne großen Montageaufwand. Sie sind lieferbar für Ein- oder Zwei-Hydraulikkreislaufgeräte. Das bedeutet, dass auch ein hydraulisches Drehgetriebe mit 360° Endlos-Drehung eingebaut werden kann. Ein Effekt dieser Technik ist, dass der Maschinenführer die Verlegearbeiten ohne eine Hilfsperson ausführen kann. Das bringt eine wirklich große Zeit- und Kostenersparnis. Zumal die Greifsicherheit dafür sorgt, dass bei korrekter Handhabung kein Stein verloren geht. Nacharbeiten entfallen also. Einen weiteren Vorteil stellt der zu verwendende Hydraulikdruck dar. Je nach Greifertyp kann der Bagger mit der passenden Hydraulikleistung, die teilweise eine deutlich niedrigere Drehzahl erfordert, arbeiten. Das bedeutet auch, dass der Kraftstoffverbrauch und damit die Kosten sinken.

 

Jahrzehntelange Erfahrung fließt in die Konstruktionen ein
Durch ihre große Praxiserfahrung hat Optimas einige technische Details in ihren Pflastergreifern realisiert, die das Arbeiten mit diesen Systemen wirklich einfach machen. So ist zum Beispiel serienmäßig eine Anlegehilfe eingebaut, die das Verkanten der Steine beim Ablegen verhindert. Bei beiden Systemen, sowohl dem 6-Greifarm Multi6 als auch dem 2-Greifleisten-System Easy1, ist die Sicht auf das Verlegen ohne erschwerende Einschränkungen möglich. Das hat sich in der Praxis als außerordentlich nützlich erwiesen. Sie sind an Trägergeräte wie Hydraulikbagger, Kompaktbagger oder Radlader als auch an eine Optimas Verlegemaschine anbaubar. Ob nun der Optimas Multi6- oder der Optimas Easy1-Pflastergreifer für einen Einsatz der richtige ist, kann man nur auf die jeweilige Pflasteraufgabe bezogen entscheiden. Für den Anwender aber ist es möglich, objektiv beide Systeme zu vergleichen und sich dann für den für ihn richtigen Optimas Pflastergreifer zu entscheiden.

www.optimas.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss