News Messen/Veranstaltungen

NUFAM: Neuheiten in Bereichen Werkstattausrüstung, Teile und Zubehör

„Get things moving“ – unter diesem Motto stellt die NUFAM die zentralen Fragen der zukünftigen Mobilität in der Nutzfahrzeugbranche in den Mittelpunkt. Auf der Nutzfahrzeugmesse, die vom 26. bis 29. September in der Messe Karlsruhe stattfindet, wird der Blick dabei nicht nur auf neue Fahrzeuge, Aufbauten, Telematik-Systeme oder die Digitalisierung der Fahrzeuge gerichtet. Damit Waren mit Nutzfahrzeugen transportiert und kommunale Aufgaben erledigt werden können, müssen Fahrzeuge bei Bedarf immer einsatzbereit sein. Genau darum kümmern sich die zahlreichen Spezialisten, die sich mit ihren Lösungen rund um die Themenfelder Werkstatt, Teile und Zubehör auf der NUFAM präsentieren.

Um lange Standzeiten von Nutzfahrzeugen bei Wartungen und Schäden zu vermeiden, bedarf es unter anderem einer reibungslosen Versorgung der Werkstätten mit Ersatz- und Verschleißteilen. Zu den führenden Großhändlern für Nutzfahrzeugersatzteile in Europa gehört die Firma Winkler, die im Rahmen der NUFAM unter anderem das Winkler Werkzeugmobil vorstellt. Dieses ist mit einem großen Sortiment an Hand-, Elektro- und Druckluftwerkzeugen sowie Spezialwerkzeugen zum Live-Testen ausgestattet. Für Hydraulikwerkstätten wird zudem ein passgenaues Ausstattungskonzept mit Schlauchpresse, Prägemaschine, Schlauchschälwerkzeug und Schlauchtrennmaschine präsentiert.

Spezielle Aufgaben in der Werkstatt hat das Hildesheimer Unternehmen KUKKO im Blick. Zum 100-jährigen Bestehen des Unternehmens werden auf der NUFAM erstmals neben dem bewährten Abzieher-Sortiment neuartige Lösungen für die Schwergewichtsklasse vorgestellt. Gespannt sein dürfen die Messebesucher auch auf ausgewählte Produkte des Gesamtsortiments, die anlässlich des Jubiläums einer umfassenden Optimierung unterzogen wurden.

Den Blick auf die Optimierung von Motoren im Lkw-Nutzfahrzeugbereich und die Reparatur von Steuergeräten richten die Fachleute der Firma Schaknat Elektronik. Messebesucher können sich am Stand nicht nur über den modernsten Allrad-Lkw-Motorprüfstand Deutschlands informieren, sondern auch mehr über das umfangreiche Dienstleistungsspektrum erfahren.

Zahlreiche Ersatz- und Bauteile führender Anbieter sowie vielfältige Servicedienstleistungen präsentiert die Firma Lontex. Das Spektrum reicht dabei von Fahrtenschreibern über Tachografen bis hin zu Standheizungen und Karosserieteilen.


Neuheiten aus dem Bereich Fahrzeugbau

Neben mechanischen und technischen Aspekten spielt für die Einsatzbereitschaft der Nutzfahrzeuge auch der Fahrzeugbau eine wichtige Rolle. Die Aspekte Effizienz, Sicherheit und Ökologie sind bei Neuentwicklungen von großer Bedeutung. So präsentiert die Hofmeister & Meincke GmbH einen Kippaufbau für die „Sprinterklasse“, der dank neuartiger Bauweise Freiraum für Bauteile alternativer Antriebssysteme bietet. Dank einer 50-prozentigen Gewichtsreduktion wurde außerdem der CO2-Ausstoß maßgeblich optimiert.

Neues zum Thema Sicherheit gibt es am Stand der Suer Nutzfahrzeugtechnik zu entdecken. So präsentiert Suer als einer der ersten Hersteller einen Aluminium-Unterfahrschutz, der nach der neuen ECE R58-03 Vorschrift typgenehmigt ist. Während der Kooperationspartner Aspöck Systems mit neuen Beleuchtungslösungen für mehr Licht auf der Straße sorgt, präsentiert Edscha Trailer Systems am Messestand mit Planenabdeckungen im Bereich der Curtainsider-, Vollplanen- und Schiebebügel-Verdecke Lösungen, durch die Ladungen vor Wind und Wetter geschützt sind.

Dass auch Bauteile, die nicht sofort ins Auge stechen, sich in Sachen Umweltfreundlichkeit und Kostenreduzierung behaupten können, wird bei dem Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland deutlich. Auf der NUFAM präsentiert das Unternehmen unter anderem die neue, fettfreie Sattelkupplung SK-S 36.20 NoLube, die für Sattellasten bis 20 Tonnen ausgelegt ist und Gewichts- und Kosteneffizienz mit Umweltverträglichkeit verbindet.

Befragung: Zukunft des Nutzfahrzeuggeschäfts in Werkstätten

Wie Nutzfahrzeugwerkstätten mit den Herausforderungen durch autonomes Fahren, alternative Antriebe und Telematik umgehen, möchte die Initiative „Qualität ist Mehrwert“ durch eine Befragung in Kooperation mit der NUFAM herausfinden. Die Umfrage soll zeigen, wie sich Werkstätten auf die veränderten Marktbedingungen durch zum Beispiel Fahrerassistenzsysteme oder digitale Vernetzung von Fahrzeugen einstellen. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Whitepaper aufgearbeitet.

IT-Lösungen für alle Bereiche der Werkstatt

Einen kleinen Vorgeschmack auf die digitale Zukunft in Werkstätten zeigt Werbas auf der NUFAM. Die modular aufgebaute Softwarelösung Werbas-Nfz stellt das verbindende Element zwischen Ersatzteilen, betriebswirtschaftlichen Prozessen, dem Fahrzeugbau und der Arbeit von Fachleuten in den Werkstätten dar. Sie wurde speziell für Werkstätten in der Nutzfahrzeug- und Logistikbranche, für Busunternehmen und kommunale Betriebe entwickelt und führt alle relevanten Prozesse zusammen. Mit WERBAS.blue wird in Karlsruhe eine Erweiterung gezeigt, mit der nicht nur auf dem eigenen Betriebsgelände, sondern auch bei Kunden vor Ort oder der Pannenhilfe rund um den Globus immer auf alle relevanten Kunden- und Fahrzeugdaten zugegriffen werden kann.

Zur NUFAM

Die sechste NUFAM feiert in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Die Aussteller der Fachmesse präsentieren das gesamte Leistungsspektrum der Branche: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, E-Mobilität, alternative Antriebe und Hybridsysteme, Aufbauten und Anhänger, Krane und Hebezeuge, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematik-Lösungen sowie Dienstleistungen. Als hochkarätiger Branchentreff für persönliches Netzwerken bietet die NUFAM Fachtage zu Telematik, Kommunalfahrzeugen und Ladungssicherung sowie Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Branchenthemen. Für Fachbesucher ist die NUFAM eine wichtige Plattform für Investitionsentscheidungen.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss