News Messen/Veranstaltungen

NordBau 2014: Topthema: Neuer Wohnraum unterm Dach

Dachgeschossausbau wird in diesem Jahr zum Sonderthema der 59. NordBau (10.-14.09.2014) in Neumünster. Auf der größten Kompaktmesse des Bauens im nördlichen Europa richtet sich das Thema in Verbindung von energetischer Sanierung bei Altbauten und Schaffung von zusätzlichem Wohnraum unterm Dach neben den Handwerkern auch an die Hauseigentümer und Wohnungsunternehmen.

Auf der diesjährigen Baufachmesse zeigen Industrie, Dachdecker und Zimmerer, wie sich die Funktion des Daches im Laufe der Zeit geändert hat. Steigende Baupreise, technische Neuerungen und ein verändertes Wohnbewusstsein führen bei vielen Hausbesitzern zu der Erkenntnis, dass sich der Dachraum wirtschaftlicher nutzen lässt und sich in weitere Räume oder gar in eine komplette zusätzliche Wohnung verwandeln kann. Hinzu kommt, dass der Bauplatz quasi schon vorhanden ist. Somit wird dazu gewonnener Wohnraum relativ günstig. Nicht zuletzt interessant für Menschen mit dem Wunsch, in Innenstädten und in der Nähe des Arbeitsplatzes zu wohnen. Aber auch Studierende in den norddeutschen Metropolen, die dringend solche Studentenzimmer oder -wohnungen suchen, kommen Dachausbauten zugute.

Für Alexander Blazek, Vorsitzender Haus & Grund Schleswig-Holstein, ist es ein interessantes Thema, zusätzliche Zimmer oder gar komplette Wohnungen unter dem Dach zu schaffen. Er sieht vor allem bei Eigenheimen, aber auch für Häuser im Stadtgebiet große Gestaltungs- und Umsetzungsmöglichkeiten. Eng damit verbunden sei natürlich eine entsprechende energetische Sanierung, die sein Verband bereits seit Jahren unterstütze.

Auf dem Messegelände wird in Halle 5 an einem Original-Dachgeschoss demonstriert, welche Materialien beim Dachgeschossausbau eingesetzt werden sollen und welche Raum-Ideen möglich sind. Dort wird auch durch den Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Schleswig-Holsteins sowie das Holzbauzentrum SH mit den Zimmerern über gesetzliche
Bestimmungen hinsichtlich des Brand-, Wärme und Schallschutzes informiert sowie darüber, welche bauphysikalischen  Zusammenhänge beachtet werden müssen. Natürlich geben Industrie und Planer praktische Tipps und zeigen Bauelemente für den ausreichenden Lichteinfall sowie für die entsprechenden Installationen von Heizung, Wasser und Stromversorgung.

Nicht nur für Kenner der norddeutschen Baufachmesse ist das Topthema „Wohnen über den Dächern der Stadt“  2014 die logische Fortsetzung der Trendthemen der vergangenen Jahre wie „Wohlfühlhaus“ , „Wohngesundes Bauen“ oder „Sicher bauen – sicher wohnen“. Gerade in den Metropolregionen wie Hamburg oder Kopenhagen bestimmen diese Themen das Bauen im Bestand und spielen bundesweit eine immer größere Rolle. Während der Messetage werden sich zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen des Messekongresses auch damit befassen.

Opens external link in new windowwww.nordbau.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss