Top-News Reportagen Technik-Berichte Grün-/Flächenpflege

Nicht aus demselben Holz geschnitzt: Profi-Häcksler und ihre unterschiedlichen Hacksysteme

Axtprinzip, Schwungrad- oder auch Disc-Messer-System – Häcksler ist nicht gleich Häcksler, wenn es um die Funktionsweisen der Geräte geht. Ein guter Grund, sich die verschiedenen Systeme einmal genauer anzuschauen.

Von: Jessica Gsell

Ab September stehen bei Bauhöfen und Galabauern wieder vermehrt Baum- und Heckenschnittarbeiten auf der Tagesordnung. Nicht selten werden die großen Mengen an Schnittgut, die bei diesen Tätigkeiten anfallen, zur Grüngutdeponie abtransportiert. Da dies aber nicht nur Zeit, sondern auch Geld kostet, besteht für kommunale Dienstleister ebenfalls die Möglichkeit, Baumstämme, Sägerestholz, Zweige und Äste direkt an Ort und Stelle zu verarbeiten – zu Hackschnitzel. Ein Material, das auf vielfältigste Art und Weise weiter verwertet werden kann, sei es zum Heizen, als Obermaterial auf Laufwegen, als Fallschutz auf Spielplätzen, zum Mulchen von Beeten oder aber auch zur Kompostierung. Für die Herstellung der Hackschnitzel wird dabei mit den unterschiedlichsten Hacksystemen gearbeitet. Diese haben wir uns im Nachfolgenden für Sie einmal genauer angeschaut. Da neben den Maßen – besonders wenn es um das Passieren von Gartentüren geht – und der Hackschnitzelproduktion pro Stunde vor allem auch die Leistung des Gerätes für die Anwender von entscheidender Bedeutung ist, umfasst unsere Auswahl lediglich Profi-Häcksler zwischen 20 und maximal 100 PS.

1. Eliet: patentiertes Axtprinzip

Auf eine ganz eigene, patentierte Art und Weise, arbeiten der SUPER PROF MAX und MEGAPROF des belgischen Unternehmens Eliet. Bei all ihren Häckslern kommt das sogenannte Axtprinzip® zum Einsatz. Dieses besteht aus einer Messerwelle auf der sich sternförmig angeordnete Axtmesser befinden. Anders als bei einem Scheiben- oder Schlegelhäcksler wird hier das Grüngut wie mit einer Axt gespalten und dabei die natürliche Zerfallkraft des Holzes genutzt. Da sich die eingesetzten Messer über die gesamte Trichterbreite erstrecken, kann das Material zusätzlich sehr schnell und ohne sich zu verfangen eingezogen werden. Um Verstopfungen zu vermeiden, wird die symmetrisch aufgebaute Schraube ELIET Axelero™ eingesetzt, die das Häckselgut mit hoher Geschwindigkeit durch das Blasrohr herauswirft. Als Aufbaumöglichkeiten stehen beim SUPER PROF MAX Räder, Raupenfahrwerk oder die Lafette zur Auswahl. Den MEGAPROF gibt es dagegen nur in letzter Variante.

Leistungsdaten in Kürze

Motoren: 23 PS B&S Vanguard V-Twin EFI Benzinmotor / 37 PS Benzinmotor / 33 PS Kubota Turbodiesel-Motor

Hackleistung: 6,5 m3 / 10 m3 Hackschnitzel pro Std.

Wurfweite: 15 m

Maschinenbreite: 835 mm / 1.700 mm

Gewicht: 441 kg / 748 kg

Lautstärke: 116 dB / 115 dB

__________________________________________________________________________________

2. Först: offene Hackscheibe

Gleich neun Modelle fallen bei Först – eine Marke von Redwood Global Ltd – unter die von uns ausgewählte Leistungsklasse: der ST6D, ST6P, ST8D, ST8P, TR6D, TR6P, TR8D, TR8P und XRT. Allen gleich ist das Hacksystem, mit dem bei den Först-Häckslern gearbeitet wird: der sogenannten FÖRST-Hackscheibe. Die Kombination aus einer offenen Hackscheibe, dem patentierten Schnellwechsel-Messersystem mit zwei vorderseitig an der Hackscheibe befestigten Messern und der L-Wurfschale für den Transport der Hackschnitzel, sorgt für eine enorme Geschwindigkeit beim Häckseln. Mit Hilfe der auf der Rückseite befindlichen großen Windflügeln werden die Hackschnitzel nach oben geschleudert, statt geblasen. Das wiederum soll Probleme mit Blockaden durch feuchtes Material verhindern. Über das „FörstGrip“-Einzugswalzensystem gelangt das Schnittgut jeweils in den Häcksler. Die obere Einzugswalze steigt dabei bogenförmig zum Holz an, zieht das Material zum Schwungrad und schafft mit seinen steil stehenden, ineinandergreifenden Zähnen einen sehr sicheren Grip beim Einzug. Sowohl die ST6- als auch ST8-Modelle bewegen sich auf Rädern. Die TR6- und TR8-Modelle, aber auch der XR8, sind dagegen auf Hochgeschwindigkeitsraupenfahrwerken aufgebaut.

Leistungsdaten in Kürze

Motoren: 24 oder 42 PS Kubota Dieselmotor / 37 PS B&S Vanguard V-Twin Benzinmotor / 45 PS Kubota Diesel Turbodiesel-Motor / 57 PS Benzinmotor / 60 PS Doosan Dieselmotor oder 61 PS Benzinmotor

Hackleistung: 15 – 20 m3 Hackschnitzel pro Std.

Wurfweite: 12 m

Maschinenbreite: 1.100 – 1.500 mm

Gewicht: 745 – 2.075 kg

Lautstärke: 118 – 122 dB

__________________________________________________________________________________

3. GreenMech: Disc-Messer-System

Bei GreenMech wird ebenfalls auf Scheibenradhacker gesetzt. Allerdings mit einem Disc-Messer-System. Das Außergewöhnliche daran sind die bogenförmig angeordneten runden Messer, mit denen laut Hersteller mit geringerem Kraftaufwand höhere Leistungen erzielt werden können. Da hier eine ziehende Schneidebewegung erfolgt, sind die Disc-Messer auch leiser als herkömmliche Messer. Zudem zeigen sie sich weniger anfällig für kleinere Steine oder Nägel und können bei Beschädigung ganz einfach um ein kleines Stück auf den nächsten, scharfen Abschnitt gedreht werden. Ist ein Schärfen nötig, passiert dies von hinten – die vordere Anlagefläche wird dabei nicht verändert, was die Wartung einfacher macht, da kein Einstellen zum Untermesser notwendig ist. Zu den Modellen von GreenMech zählen der Arborist 130, 150d, 19-28/270 K, 200, der QuadChip 160d, 160p, EVO 165d, 165p sowie der Combi 200. Zur serienmäßigen Ausstattung bei allen Häckslern gehört zudem das sogenannte No-Stress-System (Überlastschutz), das rechtzeitig die integrierte Rückwärtsautomatik einschaltet, um eingeklemmtes Material durch Vor- und Rückwärtsbewegungen zu lösen. Alle genannten Modelle von GreenMech sind auf Anhängern aufgebaut.  

Leistungsdaten in Kürze

Motoren: 23 PS Honda Benzinmotor / 37 PS B&S Vanguard EFI Benzinmotor / 25 PS Kubota Dieselmotor / 45 PS Kubota Turbodiesel-Motor

Hackleistung: 3 – 8 t Hackschnitzel pro Std.

Wurfweite: 15 – 20 m

Maschinenbreite: 1.290 – 1.770 mm

Gewicht: 670 – 1.600 kg

Lautstärke: 115 – 116 dB

__________________________________________________________________________________

4. NHS – Schwungradsystem

Über die Wilmers Kommunaltechnik GmbH werden die Häcksler des dänischen Herstellers NHS vertrieben, wie der NHS 150m Easyline, der 180mt Legacy Standard Line und der 180mw Legacy Standard Line. Alle Modelle zählen zu den Scheibenradhäckslern, bei denen ein mit vier strahlenförmig angeordneten Hackmessern bestücktes Schwungrad Verwendung findet – beim NHS 150m Easyline beträgt der Durchmesser des 60 kg schweren Schwungrads 600 mm, bei den beiden Standard-Line-Modellen 720 mm, bei einem Gewicht von 135 kg. Auf diese Weise verspricht der Hersteller schöne und gleichmäßige Hackschnitzel. Das zu verarbeitende Material gelangt bei der Easyline über zwei liegende Einzugswalzen zu den Messern. Während die obere hydraulisch angetrieben wird, läuft die untere einfach mit. Bei den beiden Modellen der Standard Line kommen dagegen senkrecht stehende, aggressive Einzugswalzen zum Tragen. Sowohl das Modell der Easyline, als auch der NHS 180mw Legacy sind auf einem Anhänger aufgebaut. Der NHS 180mt Legacy arbeitet dagegen auf einem Raupenfahrwerk.

Leistungsdaten in Kürze

Motoren: 24 PS Kubota Dieselmotor / 26 PS Kubota Dieselmotor

Hackleistung: 8 – 15 m3 Hackschnitzel pro Std.

Wurfweite: 10 m

Maschinenbreite: 1.300 – 1.700 mm

Gewicht: 440 – 1.820 kg

Lautstärke: 104 – 117 dB

_________________________________________________________________________________

5. Schültke-Ufkes Greentec GmbH: Scheibenhacker mit spezieller Ausrichtung

Der Holzhäcksler Ufkes Greentec Cheetah 30 von der Schültke-Ufkes Greentec GmbH zählt zu den Scheibenhackern. Die 960-mm-Messerscheibe, die hier zum Einsatz kommt, ist wahlweise entweder mit zwei oder drei Schneidmessern ausgestattet. Da die Ausrichtung der Scheibe zum Einzug bei diesem Modell 50 Grad entspricht, verspricht der Hersteller zum einen einen besseren Einzug, zum anderen aber auch eine bessere Hackschnitzelqualität. Das Schnittgut wird über zwei Stachelwalzen mit Anpressdruck per Hydraulikzylinder eingezogen. Eine Besonderheit hierbei: Die Walzen lassen sich hydraulisch auseinanderfahren, so kann zügig die Gegenschneide eingestellt und besonders effizient Strauchwerk gehäckselt werden. Der Ufkes Greentec Cheetah 30 bietet eine Kranoption und lässt sich aufgebaut auf einem Pkw- aber auch Lkw-Fahrwerk mit 80 km/h ganz einfach an den Einsatzort transportieren. Wenn gewünscht, gibt es den Holzhäcksler auch auf einem Gummikettenfahrwerk.

Leistungsdaten in Kürze

Motor: 75 PS Kubota Dieselmotor oder 100 PS JCB Dieselmotor

Hackleistung: ca. 35 m3 Hackschnitzel pro Std.

Wurfweite: 30 m

Maschinenbreite: 1.770 – 2.050 mm (je nach Fahrwerk)

Gewicht: 3.500 – 5.600 kg

Lautstärke: k.A.

__________________________________________________________________________________

6. Timberwolf: rotierende Scheibe mit Wendeklingen

Der Landmaschinenhändler farmtec ist unter anderem die deutsche Werksvertretung für Häcksler des englischen Herstellers Timberwolf. In seinem Produktportfolio finden sich beispielsweise die Modelle TW 160PH, TW 230PAHB und TW 280PHB. Das Prinzip der Timberwolf-Holzhäcksler basiert auf rotierenden Scheiben, auf denen zwei gegenüberliegende Messer verbaut sind – diese besitzen Wendeklingen, die laut Hersteller die doppelte Lebensdauer ermöglichen. Eine Schleifanzeige zeigt das Ende der Lebensdauer an, die Klingen können je nach Abnutzungsgrad dann problemlos getauscht werden. Der Einzug erfolgt über horizontale hydraulische Quadforce-Rollen. Dabei handelt es sich um gezackte einzelne Rotoren, die mit Federn gespannt sind, so dass das Holz durch Druck eingezogen wird. Dies erfolgt in Intervallen: der Häcksler schneidet nicht durchgehend, sondern zieht das entsprechende Holz ein, häckselt es und zieht erst dann wieder weiteres Holz nach. Auf diese Weise werden Verstopfungen vermieden. Sollte es dennoch dazu kommen, können die Walzen auch rückwärts eingestellt werden. Alle drei Modelle von Timberwolf sind Anhängerhäcksler.

Leistungsdaten in Kürze

Motoren: 22 PS Honda Benzinmotor / 37 PS B&S Vanguard V-Twin Benzinmotor / 57 PS Kubota Benzinmotor

Hackleistung: 3,5 – 6,5 t Hackschnitzel pro Std.

Wurfweite: 3,0 – 7,5 m  

Maschinenbreite: 1.266 – 1.640 mm

Gewicht: 608 – 1.193 kg

Lautstärke: 90 – 104 dB

__________________________________________________________________________________

7. VOGT:  TWIN DISC Doppelhackscheibe mit OPTI CUT Messersystem

Im Produktportfolio der VOGT GmbH finden sich acht Modelle des dänischen Herstellers TP-Linddana: der TP 130 MOBILE, 150 MOBILE (erscheint September 2020), 175 MOBILE D, 175 MOBILE P, 215 MOBILE, 280 MOBILE sowie der TP 175 TRACK und 215 TRACK. Gearbeitet wird bei allen Modellen mit der laut Hersteller einzigartigen TWIN-DISC-Doppelhackscheibe, die aus zwei miteinander verschweißten HARDOX-Einzelscheiben besteht. Dadurch könne eine höhere Widerstandsfähigkeit und Zugfestigkeit erreicht werden. Die OPTI-CUT-Hackmesser sind dabei versetzt angeordnet, was sich positiv auf Vibration, Belastung und Kraftstoffverbrauch auswirken soll. Durch den aggressiven Schnittwinkel der Messer wird eine starke Materialansaugung sowie eine saubere Schnittqualität erreicht. Zusätzlich sorgen innenliegende Wurfflügel für eine verbesserte Auswurfleistung und verhindern Verstopfungen. Alle TP-Holzhacker verfügen über ein patentiertes System zum automatischen Ein- und Auskuppeln der Hackscheibe mittels Stellmotor, wodurch Fehlbedienungen komplett verhindert werden und der Verschleiß an der Kupplung deutlich verringert wird Die Modelle der MOBILE-Reihe sind auf einem Pkw-Fahrwerk aufgebaut, die der TRACK-Reihe auf einem hydraulisch verstellbaren Raupenfahrwerk.

Leistungsdaten in Kürze

Motoren: 24 PS Kohler Benzinmotor / 26 PS Kubota Dieselmotor Stage V / 38 PS B&S Benzinmotor / 49 PS Kohler Dieselmotor Stage V / 74 PS Kohler Dieselmotor Stage V

Hackleistung: 10 – 40 m3 Hackschnitzel pro Std.

Wurfweite: 5 - 25 m

Maschinenbreite: 1.416 – 1.772 mm

Gewicht: 680 – 2.350 kg

Lautstärke: 100 – 110 dB

Anwender haben bei den meisten Herstellern die Wahl zwischen diesel- oder benzinbetriebenen Profi-Häckslern. Nutzer und Hersteller der kraftstoffbetriebenen Geräte – genauer der Diesel-Häcksler über 25 PS und Benzin-Häcksler über 37 PS – sollten jedoch den 1. Januar 2022 im Blick behalten. Ab diesem Datum dürfen in Neumaschinen nur noch Motoren eingebaut werden, die der EU-Abgasnorm Stufe 5 entsprechen. Aufgrund von Corona wurde das Datum erst vor Kurzem um ein Jahr verschoben. Viele Hersteller nutzen derzeit noch die um einiges günstigeren Motoren der Abgasstufe 3a bzw. 3b. Und auch die Elektro-Thematik hat ebenfalls schon im Bereich der Holzhäcksler Einzug gehalten. So bietet beispielsweise VOGT mit seinem TP 175 MOBILE E-ZE ein E-Modell mit einem 22 kW starken Elektromotor, ausgestattet mit einem 65 Volt LMC-Lithium-Ionen-Akku an.

Bilder: Hersteller

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss