News Forst

Neue Rodungs- und Streifenfräse RF 55 für VOGT-Funkraupen

Der Markt für funkgesteuerte Raupenfahrzeuge ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Wurden die Maschinen zunächst überwiegend als Mäh- und Mulchraupen in Steilhängen eingesetzt, haben sich die Funkraupen immer mehr zu universell einsetzbaren Trägerfahrzeugen entwickelt. Mit acht verschiedenen Modellen der MDB-Funkraupen und mehr als 35 möglichen Anbaugeräten biete der Landschaftspflege-Spezialist VOGT das nach eigenen Aussagen umfangreichste Produktprogramm auf dem Markt, geht aus einer Pressemitteilung des Herstellers hervor. Mit der neuen Reihenrodungs- und Streifenfräse RF 55, die effektives Roden und Fräsen von Pflanzstreifen bis zu 400 mm Frästiefe ermöglicht, präsentiert VOGT ein weiteres Arbeitswerkzeug für die MDB-Multifunktions-Raupen.


Geländegängigkeit und Bodenanpassung

Durch die kompakten Abmessungen, den geringen Bodendruck des Kettenfahrwerks (<200 g/cm²) und die sehr gute Geländegängigkeit der MDB-Raupen, könne die Fräse in Bereichen eingesetzt werden, die mit einem bemannten Trägerfahrzeug nicht befahrbar sind. Über den durchzugsstarken Radialkolbenmotor (100 l/min bei 250 bar) und großdimensionierten Zahnradseitenantrieb werde der Hartmetall-Rotor (680 mm Durchmesser) mit 320 U/min in Bewegung versetzt. 36 Hartmetall-Werkzeuge auf sechs Rotorscheiben beseitigten auch massives Material wie Wurzelstöcke oder schwere Böden. In Reihenkulturen (Baumkulturen, Obstanlagen) ließen sich bis zu 400 mm tiefe Frässtreifen anlegen, um die Fläche für eine Neupflanzung vorzubereiten. Mit der hydraulischen Frontklappe könne der Materialauswurf je nach Fräsintensität flexibel verstellt werden.

Damit die Rodungsfräse den extremen Belastungen und Vibrationen der Unterflurbearbeitung standhalte, wurde der Grundrahmen mit 800 kg Einsatzgewicht sehr massiv gebaut. Tiefgang-Seitenkufen mit Verschleißdoppelungen verbesserten die Bodenanpassung und erhöhten die Lebensdauer des Gehäuses. Zum Anbau an die MDB-Funkraupe werde die Fräse mit dem QUICK-RELEASE-Schnellwechselsystem geliefert, was eine Kopplung der Geräte innerhalb weniger Minuten ermöglicht.

VOGT sei mit der Eigenmarke MDB einer der führenden Anbieter für funkgesteuerte Raupen in den Leistungsklassen zwischen 20 bis 80 PS. Innovative Technik durch einen langjährigen Erfahrungsvorsprung, sehr gutes Know-how und eine breite Produktpalette habe die MDB-Maschinen bekannt gemacht. Mit mehreren Standorten in Deutschland und Österreich, dem mobilen Kundendienst sowie mit mehr als 100 Vertriebs- und Servicepartnern verspreche der Hersteller eine umfassende Kundenbetreuung.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn