News Messen/Veranstaltungen

NEUE FACHMESSE IN DEUTSCHLAND: Tiefbaumesse InfraTech Fachmesse für Infrastruktur

Vom 15. bis 17. Januar 2014 in der Messe Essen

In den Niederlanden ist die InfraTech schon seit Jahren der größte nationale Treffpunkt für den Infrastruktur-Bereich. Vom 15. bis 17. Januar 2014 erhält die InfraTech auch eine Plattform in Deutschland. Zeitgleich mit der führenden Baumesse DEUBAUKOM veranstaltet Ahoy Rotterdam die „Tiefbaumesse InfraTech“ in der Messe Essen in Nordrhein-Westfalen.

Obwohl Deutschland ein Messeland wie kein anderes ist, fehlt bisher eine Fachmesse, die exklusiv den Bereich Infrastruktur in Deutschland näher beleuchtet. Gert-Jan van den Nieuwenhoff, Geschäftsführer Business-to-Business bei Ahoy Rotterdam: „Umfangreiche Marktforschungen in Deutschland, den Niederlanden und Belgien haben ergeben, dass für eine derartige Plattform Bedarf besteht. Ahoy Rotterdam hat sich mit der Tiefbaumesse InfraTech darauf eingestellt. In Abstimmung mit der Messe Essen haben wir beschlossen, die InfraTech parallel zur Baumesse DEUBAUKOM zu organisieren. Diese Koppelung hat den Vorteil, dass Besucher dieser Messe, die speziell an Infrastruktur interessiert sind, ihren Aufenthalt in den Ausstellungshallen bequem mit einem Besuch der Tiefbaumesse InfraTech verbinden können.”

Wachsender deutscher Infrastrukturmarkt
Laut Forschungsinstitut Euroconstruct wird der Umfang des deutschen Infrastrukturmarkts im Jahr 2012 insgesamt 47,8 Milliarden Euro betragen. Voraussichtlich wird dieser Sektor 2014 auf 48,3 Milliarden Euro anwachsen. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen, in dem die Messe stattfindet, wird sich in den nächsten Jahren zum wichtigsten Baugebiet Europas entwickeln. Die 18 Millionen Einwohner dieses Bundeslandes wohnen in 396 Gemeinden, zudem liegen 29 der 80 größten deutschen Städte hier. In Nordrhein-Westfalen befinden sich 18% der deutschen Autobahnen und da die Niederlande und Belgien direkt angrenzen, bietet sich hier ein interessanter Absatzmarkt für niederländische und belgische Unternehmen.

Wissensbündelung
Um die Basis für die Messe zu vergrößern, wurde die Zusammenarbeit mit deutschen Branchenvereinigungen und Institutionen gesucht. Hauptziele dieser Kooperation sind die Erweiterung um ein Wissensprogramm und die Unterstützung bei der Besucherwerbung. Folgende deutsche Partner haben inzwischen ihre Mitwirkung zugesagt: Straßen- und Tiefbauverband NRW, Baugewerbliche Verbände und IKT Institut für unterirdische Infrastruktur. Auch mit anderen Institutionen wurden Gespräche geführt, woraus sich auf dem Markt ein immer größeres Engagement entwickelt.

Treffpunkt für Infrastruktur
Die Tiefbaumesse InfraTech beleuchtet die Infrastruktur in ihrem gesamten Umfang und richtet sich an die Bereiche Tiefbau, Straßenbau, Wasserbau, Wasser & Abwasser, öffentliche Raumgestaltung, Verkehr & Mobilität. Besucher der Messe sind hauptsächlich deutsche Entscheidungsträger bei Investitionen auf dem Gebiet von Infrastruktur. Sie bewegen sich sowohl auf der Ebene der Kommunen, Kreise, Regionen und Länder, als auch auf Bundesebene, es geht um Netzbetreiber von Gas-, Wasser- und Stromversorgung, Bauunternehmen, Beratungs- und Ingenieurbüros. Für jede Organisation, die ihre bestehenden Kontakte zur Infrastrukturbranche in Deutschland festigen oder neue Kontakte knüpfen möchte, ist es hochattraktiv auf dieser Messe auszustellen.

Dazu zählen Bauunternehmen, Tiefbau Fachgroßhandel, Hersteller, Zulieferer, Beratungs- und Ingenieurbüros, Behörden sowie Wissens- und Ausbildungseinrichtungen. In den Niederlanden findet die 10. Ausgabe der InfraTech vom 15. bis 18. Januar 2013 in den Messehallen von Ahoy Rotterdam statt. Ahoy Rotterdam Ahoy Rotterdam ist ein modernes, multifunktionales Veranstaltungszentrum sowohl für Business als auch für Entertainment. Neben der Anpassung und Förderung eines breit angelegten Veranstaltungsspektrums initiiert, organisiert und betreibt Ahoy selbstständig oder in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern auch eine beträchtliche Anzahl von Events und Veranstaltungen.

Ahoy Rotterdam ist ein professioneller Veranstalter mit einer langen Erfolgsgeschichte. Industrie-Fachmessen wie die Europort in den Niederlanden, Rumänien, der Türkei und China, die InfraTech und Maintenance NEXT in den Niederlanden sind sämtlich Premium-Marken, gleiches gilt für die vielen Publikumsveranstaltungen wie das ABN AMRO World Tennis Tournament, das Sechstagerennen von Rotterdam und Visma. Bei den von Ahoy durchgeführten Veranstaltungen steht die „Added Value-Strategie" im Mittelpunkt: Geboten wird ein höherer Mehrwert in Form von Nutzen, Wirkungsgrad, Service, Erfahrung und Professionalität. Ahoy erreicht mit einer persönlichen Vorgehensweise, einer praktischen Ausführung und dem Blick für Details ein hohes Qualitätsniveau. Das angestrebte Ziel lautet, aus jeder Begegnung eine wertvolle zu machen.

Weitere Informationen: www.tiefbaumesseinfratech.de/ www.infratech.nl/ www.ahoy.nl.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss