News

Neue Cat Kettenbagger der Serie E

mit hervorragender Produktivität, niedrigem Kraftstoffverbrauch und reduzierten Abgasemissionen

Mit den neuen Kettenbaggern der Serie E präsentiert Caterpillar quasi das Beste aus zwei Welten: Mit den neuen Stufe IIIB-Motoren sind die Maschinen nicht nur viel umweltfreundlicher geworden, sondern auch stärker und vor allem sparsamer im Kraftstoffverbrauch.  In vielen Details verbessert und eindeutig erkennbar am völlig neuen Design, wollen die neuen Kettenbagger des Weltmarktführers Caterpillar den Unternehmen in Erdbewegung, Gewinnung und Industrie ein Maximum an Effizienz und Bestwerte in Punkto Zuverlässigkeit und Werterhalt bieten.

Neue Cat Kettenbagger der Serie E
Das neue Gerätedesign mit dem imposanten Heck schafft Platz für die hochmoderne Abgasreinigungstechnik, durch die Rückfahrkamera hat der Fahrer dennoch optimalen Überblick auch hinter der Maschine.

Europapräsentation auf der Steinexpo in Nieder-Ofleiden
Als erste Typen der neuen Serie werden Cat und Zeppelin den 324E LN und den 329E LN auf der Steinexpo einführen, die ebenfalls vorgestellten Typen 336E LN und 349 E L werden erst Anfang 2012 lieferbar sein. Die Typen 324E LN mit rund 26 Tonnen, 329E LN mit rund 30 Tonnen und der 336E LN mit rund 36 Tonnen lösen die gleichnamigen Vorgänger der Serie D ab, der 349E L mit rund 50 Tonnen ersetzt den 345D L. Je nach Ausrüstung, Laufwerk und Auslegerkonfiguration können die einzelnen Typen unterschiedliche Einsatzgewichte auf die Waage bringen.

Mehr Power, weniger Verbrauch
Alle neuen Cat Kettenbagger der Serie E sind mit  stärkeren Cat ACERT-Dieselmotoren ausgerüstet, die nicht nur die Produktivität steigern, sondern selbstredend die Grenzwerte der EU-Stufe IIIB einhalten. Durch die höheren Nennleistungen und leistungsstärkere Hydraulik verkürzen sich vor allem die Arbeitstaktzeiten.  Trotz des Leistungszuwachses wird  sich der Verbrauch bei allen Typen deutlich  verringern, wie  zahlreiche Messungen im Einsatz bei Testkunden schon im Vorfeld ergaben. Im Schwerlasthubmodus können die neuen Maschinen mithilfe des gesteigerten Hydraulikdrucks jetzt noch schwerere Lasten anheben.

Hinter dem reduzierten Verbrauch steckt eine Reihe von Systemen und Komponenten, deren Abstimmung optimiert wurde.  Beispielsweise tragen die elektronisch gesteuerte Energierückführung beim Absenken des Auslegers und die neu entwickelten Steuerblöcke enorm zum reduzierten Kraft-stoffverbrauch bei. Eine Abschaltfunktion stellt den Motor, wenn gewünscht, nach einer programmierbaren Leerlaufzeit automatisch ab. Mit einer praktischen Leerlauftaste kann der Fahrer die Motordrehzahl jederzeit per Fingerdruck absenken und wieder anheben. Die elektronische Drehzahlregelung sorgt zudem für optimalen Gleichlauf bei wechselnder Last. Im Eco-Modus – eine von drei wählbaren Leistungsstufen – gehen die neuen Bagger besonders energieeffizient zu Werke.

Praxisorientierter Regenerationsprozess in der Abgasnachbehandlung
Um die Produktivität nicht zu beeinträchtigen, führt das Abgasnachbehand-lungssystem den Regenerationsprozess – das Freibrennen des Dieselparti-kelfilters – ohne Fahrereingriff und ohne Unterbrechung des Betriebs automatisch durch, sobald der Rußanteil des Filters einen vorgegebenen Wert überschritten hat. Alternativ kann der Fahrer das Freibrennen des DPF manuell einleiten und abbrechen.

Neue Löffel steigern die Effizienz
Alle Hydraulikbagger der E-Serie werden mit Cat Löffeln einer neuen, hochproduktiven Generation ausgerüstet. Das modifizierte Löffelprofil beschleunigt den Füllvorgang und damit die Arbeitstakte. Durch den optimierten Verschleißschutz in den stark beanspruchten Zonen verlängert sich die Nutzungsdauer der Löffel, während die geänderte Lastöse das Anschlagen bei Hebearbeiten erleichtert.

Mit ausbaufähiger 2D-Maschinensteuerung ab Werk bestellbar
Optional sind die neuen Kettenbagger der Serie E mit dem Cat 2D-Baggeranzeigesystem Grade Control lieferbar, das zu einer noch besseren Produktivitäts- und Kostenbilanz beiträgt. Das System wird im Werk vollständig und sofort einsatzbereit in die Maschine integriert. Interne Sensoren der Arbeitsausrüstung informieren den Fahrer in Echtzeit über die exakte Löffelposition, sodass der Erdaushub ohne vorherige Vermessung und ohne Messpersonal erfolgen kann. Bei Bedarf lässt sich Grade Control durch Nachrüsten der Cat Maschinensteuerung AccuGrade auf ein dreidimensionales GPS/UTS-System erweitern.

Sichere und komfortable Fahrerkabine
Der neue Überroll-Schutzaufbau (ROPS) sorgt für maximale Sicherheit des Fahrers in der druckdichten und schallgedämmten Kabine, die ein ermüdungsarmes Arbeiten erlaubt. Der neue, 40% größere LCD-Monitor mit verbessertem Layout, höherer Auflösung und Schnellzugriffstasten ist noch bedienfreundlicher geworden. Neben vielen anderen wichtigen Informationen werden auf dem Display auch die von der serienmäßigen Rückfahrkamera am Maschinenheck aufgenommenen Bilder dargestellt. Verbesserte Klimaautomatik, höhenverstellbare Joystick-Konsolen, vielfach justierbarer Sitz mit breiterem Sitzpolster und optionaler Kühlung steigern den Fahrerkomfort zusätzlich. Die Ausschaltverzögerung der Arbeitsscheinwerfer macht das Aussteigen bei Nachteinsätzen leichter und sicherer.

Vorbildliche Servicefreundlichkeit
Neben- statt übereinander platzierte Kühlermodule vereinfachen die Reinigung, zumal große, stabile Wartungstüren den direkten Zugriff ermöglichen. Fernablassventile für Motor- und Hydrauliköl gestalten den Ölwechsel sicherer und umweltfreundlicher. Die überarbeitete Klimaanlage lässt sich jetzt mit deutlich weniger Aufwand warten.

Insgesamt sind die neuen Kettenbagger der Serie E  also schneller, kräftiger und sparsamer geworden, für viele Unternehmen, die letztendlich mit Kosten pro Tonne bewegten Materials  rechnen, bestimmt eine interessante Investition.

 

Technische Daten

Cat Serie E Technische Daten

www.zeppelin.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn