News

Neue Bankett-Verbundplatte von F.C. Nüdling

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Durch den stetig wachsenden Schwerlastverkehr werden häufig die Bankette und Fahrbahnränder an Straßen, Autobahnen und in Kreuzungsbereichen zerstört. Auf diese Weise entstehen nicht nur ständig Kosten für Sanierungsarbeiten sondern auch gravierende Sicherheitsmängel, die den Straßenverkehr in erheblichem Maße gefährden können. Um diesem Problem vorzubeugen hat die F.C. Nüdling Betonelemente GmbH + Co. KG, Fulda, die Bankett-Verbundplatte entwickelt.

Die aus Beton bestehende Bankettplatte ermöglicht die Befahrbarkeit der Straße über den Fahrbahnrand hinaus. Sie verhindert ein Ausbrechen des Banketts, beispielsweise durch die Einwirkung von Lkw-Reifen, und damit auch ein mögliches Einsinken von Fahrzeugen. Durch eine spezielle Gitterstruktur und die 55 x 55 mm messenden Kammern kann das Niederschlagswasser abfließen; Ausrisse am Fahrbahnrand gehören damit der Vergangenheit an. Dank der vertikalen Verzahnung entsteht in der verlegten Fläche eine hohe Verbundwirkung. Ein weiterer Vorteil der Bankett-Verbundplatte ist die Erhöhung der Leitwirkung für die Verkehrsteilnehmer. Durch die grobe Noppenstruktur der Platten entsteht beim Überfahren ein lautes Abrollgeräusch, der Fahrzeugführer wird gewarnt.

Einsatzgebiete für die Bankettplatte finden sich an Landstraßen, Kreisstraßen und Autobahnen. Sie eignet sich auch als Befestigung zwischen Fahrbahn und Radweg. Weitere Einsatzgebiete ergeben sich auf Feuerwehrzufahrten, Parkplätzen und landwirtschaftlichen Zufahrten. Die Platte wird in den Maßen 600 x 400 mm in 120 mm Dicke gefertigt.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss