News

Neue Ahlmann Schwenklader-Generation und neuer Mecalac 714MW erstmalig auf der demopark

Mecalac Ahlmann präsentiert zum ersten Mal auf der demopark die neue Ahlmann Schwenklader-Baureihe „Boosterline“ mit zwei Produkten: den AS 700 mit 0,7–1,2 m³ und den AS 900 mit 0,9-1,5 m³ Schaufelvolumen.

Die neue Baureihe vierradgelenkter Schwenklader zeichnet sich durch einen besonders schlanken Monoboom-Ladearm und eine ungewöhnliche Kinematik aus.

Durch die deutlich schmalere Ladearmkonstruktion wurde der Arbeitswinkel in Bodennähe, der beim Schwenklader der Hauptarbeitsbereich ist, um 32 % gegenüber den Vorgängermodellen vergrößert. Die Produktivität der Geräte wird dadurch deutlich erhöht.

Der neue Ahlmann AS 700 mit Booster-Kinematik
Der neue Ahlmann AS 700 mit Booster-Kinematik

Einzigartig im Radladerbereich, wird bei der neuen Ahlmann Schwenkladergeneration eine Kompensationskinematik eingesetzt. Sie kann zur aktiven Unterstützung der Hubleistung genutzt werden (=Boost). Dadurch erhöht sich die Hubkraft beim Heben der gefüllten Schaufel um 29 % gegenüber den Vorgängermodellen.

Der AS 900 wird im Demobereich mit dem hydraulischen Ahlmann-Schnellkuppelsystem „Coupfix“ gezeigt. Ahlmann ist der erste Hersteller, der am Schwenklader ein Schnellkuppelsystem ab Werk anbietet. Dadurch kann bei der neuen Schwenkladergeneration das hydraulische Anbaugerät blitzschnell, ohne lästiges Kuppeln der Schläuche von Hand, gewechselt werden. Das Kuppeln ist beidseitig unter vollem Arbeitsdruck möglich. Die Hydraulikkupplung ist mit automatischen Schutzdeckeln ausgestattet, so dass sie nicht verschmutzt. So kann bei jedem Wetter und auch unter extremen Baustellenbedingungen gekuppelt werden, ohne vorher reinigen zu müssen.

Ebenfalls erstmals auf der demopark wird mit dem Ahlmann AF 1200 mit 1,2-1,7 m³ Schaufelvolumen ein Modell der neuen, vierradgelenkten Frontladergeneration zu sehen sein. Bei der kraftvollen und wendigen Maschine mit Monoboom-Ladearm kann die Hubkraft beim Ladevorgang durch den Boost zusätzlich um 17% gesteigert werden. Durch die geschützte Lage sämtlicher Zylinder sowie der Leitungen, Schläuche und Elektrik innerhalb des Arms wird die Lebensdauer der Komponenten erhöht und das Risiko von Beschädigungen minimiert. Der AF 1200 ist auch in 40 km/h-Version und mit Anhängerkupplung erhältlich.

Besonders interessant für Kommunen ist z. B. der Ahlmann Teleskop-Schwenklader AS 90tele, der auf der demopark mit temporärer Arbeitsplattform und Mulcher zu sehen sein wird. Durch seine maximale Reichweite von 3,50 m ist z. B. auch das Mulchen eines Hangs problemlos möglich und aufgrund des Schwenkwerks wird dafür nur eine Fahrspur benötigt.

Die neue Generation des Mecalac 714MW (13,5 t Mobilbagger) wird auf der demopark zum ersten Mal in Deutschland gezeigt. Die wichtigste Änderung bei den neuen Maschinen ist die Zentrierung des Oberwagens auf dem Unterwagen, d. h. der gesamte Oberwagen sitzt nun zentral zwischen den Achsen. Die Enden des Fahrgestells wurden stärker geneigt. Es wird ein größerer Hydraulik-Steuerblock verwendet und die Kühler für Motoröl, Hydrauliköl und Ladeluft sind nun getrennt. Der Kunde profitiert von diesen Änderungen durch eine noch bessere Leichtgängigkeit, Präzision und Schnelligkeit der Bewegungen, eine bessere Sicht bei Arbeiten unterhalb der Maschine, eine niedrigere Betriebstemperatur und eine Senkung des externen Geräuschpegels.

Der Mecalac 8MCR, ein 7-t schweres Multitalent, das Bagger und Kompaktlader in einer einzigen Maschine ist, ist sowohl in der Ausstellung als auch im Demogelände zu sehen.

Die Maschine überzeugt durch ihr intelligentes Konzept und die einfache Bedienung: Mit einem Wahlschalter kann der Anwender zwischen ISO-Baggersteuerung und ISO-Kompaktladersteuerung wechseln. Mit einer maximalen Fahrgeschwindigkeit von 10 km/h erledigt der Mecalac 8MCR seine Arbeiten auf der Baustelle schnell und effektiv.

Durch die einzigartige Mecalac-Kinematik kann der Bediener auch dicht an der Maschine arbeiten. Mit einer Reichweite von bis zu 6,70 m und einer max. Grabtiefe von 3,70 m hat der Anwender einen enormen Aktionsbereich und muss seine Arbeit nicht durch häufiges Umsetzen der Maschine unterbrechen.

Der 8MCR kann auch im Kompaktladerbetrieb den Oberwagen um 360° drehen. Das bedeutet einen erheblichen Vorteil gegenüber einem Standard-Kompaktlader. Ein Großteil der Fahrvorgänge wird vermieden und die Beschädigung des Bodens sowie der Gummikette minimiert. Aufgrund der wesentlich größeren Ausschütthöhe von 3,50 m und Hubhöhe von 4,50 m ist der Mecalac 8MCR deutlich vielseitiger einzusetzen. Dank seiner Reichweite ist z. B. sogar ein Entladen eines LKW mit Paletten aus der zweiten Reihe möglich.

Auch die einzigartigen Mecalac-Multifunktionsmaschinen, die Mobilbagger, Radlader, Geländestapler und Trägergerät in einem sind, werden auf der demopark zu sehen sein, z. B. auch in der Ausführung mit Mähausleger, der ideal für die Pflege von Gräben geeignet ist.

www.mecalac-ahlmann.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss