News

Neubau der mateco-Firmenzentrale und -Niederlassung in Leonberg

Die neue Firmenzentrale samt Niederlassung des bundesweiten Arbeitsbühnenvermieters mateco entsteht derzeit auf einem 20.412 m2 umfassenden Grundstück in Leonberg, nahe der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg, Stuttgart. Direkt an der Autobahn A8 und dem Kreuz zur A81 gelegen, ist der Unternehmens-Hauptsitz künftig logistisch bestens erreichbar. Der Spatenstich erfolgte bereits am 14. September, die geplante Fertigstellung ist für Ende Oktober 2021 anberaumt, teilte das Unternehmen mit. Das Bürogebäude, in dem die Mitarbeiter aller zentralen Unternehmensbereiche sowie der Niederlassung ihre Räumlichkeiten beziehen werden, wird mit vier Vollgeschossen auf einer Länge von 41 Metern und 19 Metern Breite gebaut. Die neue Werkshalle, in der die Niederlassung einen Teil ihrer Räumlichkeiten beziehen wird, hat eine Grundfläche von insgesamt 1.700 m2.

mateco ist nach eigenen Aussagen Deutschlands größter Arbeitsbühnenvermieter. Seit der Gründung 1973 befindet sich die Zentrale noch am selben Standort in Stuttgart. Von hier aus wird zum einen das Unternehmen gesteuert, d.h. alle zentralen Unternehmensbereiche sind dort angesiedelt, zum anderen hat die Niederlassung Stuttgart mitsamt dem Fuhrpark dort ihre Räumlichkeiten. Dem kontinuierlichen Wachstum des Unternehmens geschuldet, konnten auch die getätigten Erweiterungen am bisherigen Standort, der heutigen Größe des Unternehmens nicht mehr gerecht werden, ist der Mitteilung zu entnehmen. Im Neubau fänden alle Mitarbeiter ausreichend Platz. mateco hat bundesweit rund 60 Standorte, mehr als 1.000 Mitarbeiter bundesweit, davon ca. 150 am neuen Standort, und 12.000 Maschinen in der Flotte.


 

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn