Partner
Aktuelle Meldungen/News Baumaschinen, Fahrzeuge & Geräte

Neu bei Kramer: vollhydraulisches Schnellwechselsystem „Smart Attach“

Lesedauer: min

Die Kramer-Werke GmbH stellt ein neues, vollhydraulisches Schnellwechselsystem vor. Mit dieser patentierten und zukunftssicheren Weiterentwicklung ermöglicht das Unternehmen künftig, dass spontane Unterbrechungen durch einen Anbaugerätewechsel den geplanten Arbeitsprozess nicht mehr beeinflussen. Dies bedeutet volle Flexibilität bei weiterhin maximaler Arbeitsleistung.

Hierbei wurde der Fokus noch stärker auf die Kundenbedürfnisse gelegt, und somit elementare und zukunftssichere Vorteile geschaffen. Bereits seit 1963 gehört die bekannte Schnellwechselplatte zum Serienumfang der Radlader und ist bis heute ein effektives System. Weiterhin bildet die bewährte Aufnahme die Basis für die Weiterentwicklung zum nun vollhydraulischen Schnellwechselsystem „Smart Attach“. Vorhandene Anbaugeräte können weiterhin genutzt werden, da die Abmessungen beider Systeme identisch sind.

Hydraulische Kopplung und volle Flexibilität

Hydraulisch angetriebene Anbaugeräte können mit dem neuen System ohne Aus- und Einsteigen gekoppelt werden, da die Verbindung des Hydraulikkreises automatisch erfolgt. Ganz einfach per Knopfdruck wird der Zusatz mittels gesicherter Zweihand-Bedienung, verriegelt und inklusive automatischer Druckentlastung hydraulisch gekoppelt. Durch die in der Kuppeleinheit integrierte Verriegelungsanzeige (grün) ist jederzeit erkennbar, ob das Anbaugerät mit der Maschine erfolgreich und sicher verbunden ist. Für alle Maschinen, die bereits mit der neuen Schnellwechselplatte ausgestattet sind, wird zusätzlich ein entsprechendes Leuchtzeichen im Display angezeigt.


Die Besonderheit des neuen und patentierten „Smart Attach“-Systems liegt in der vollen Flexibilität. Es können zum einen weiterhin Anbaugeräte ohne Hydraulikfunktion aber auch jene mit dem herkömmlichen hydraulischen Anschlusssystem verwendet werden. Zum anderen besteht auch die Möglichkeit, alte Anbaugeräte entsprechend nachrüsten zu lassen oder neue, die bereits ab Werk auf das System zugeschnitten sind, mit der bisher bekannten Schnellwechselplatte zu verwenden.

Weiterhin hohe Leistungswerte

Zusätzlich stellt das System mit einer schwimmenden Lagerung der Kupplung sicher, dass es keinen Verschleiß an der Aufnahme gibt. Auch in Kombination mit dem neuen System, bleiben die Leistungswerte der Maschinen auf einem sehr hohen Niveau. Somit stellt Kramer nicht nur sicher, dass der geplante Arbeitsprozess nicht ständig unterbrochen werden muss, sondern auch, dass schnell und sicher der passende Zusatz für die entsprechende Anwendung genutzt werden kann. So steht beispielsweise dem akut benötigten Wechsel zwischen Greiferschaufel und Kehrmaschine nach dem Verlust von Schüttgut nichts mehr im Weg. Aber auch ein Lkw kann zwischendurch direkt und unkompliziert mit einem vollautomatisierten Anbaugerätewechsel, von der bis dahin eingesetzten Greiferschaufel auf die nun benötigte Palettengabel, in Sekunden abgeladen werden.

Kramer liefert für das komplette System, sowohl auf Seiten der Maschinen als auch auf Seiten der Anbaugeräte, die CE-Konformitätserklärung. Zunächst wird das System als Option in der großen Fünfer-Serie sowie bei einigen Maschinen der Premium-Serie von Kramer, der Achter-Serie, angeboten. Ab Werk werden neben den bereits hierfür ausgerüsteten Anbaugeräten zusätzlich auch entsprechende Nachrüstsätze bereitgestellt, um schon vorhandene Anbaugeräte mit dem System ausstatten zu können. Mit dem vollhydraulischen Schnellwechselsystem setzt der Hersteller weiterhin wie gewohnt auf Flexibilität, Langlebigkeit und Qualität.

Partner

Firmeninfo

Kramer-Werke GmbH

Wacker-Neuson-Straße 1
88630 Pfullendorf

Telefon: 0800 90209020
Telefax: +49 (0) 7552 9288-23