News

Nachwuchswerbung der Landschaftsgärtner verbreitet sich wie ein „Virus“

Gewinner-Spot des AuGaLa Wettbewerbs mit der internationalen Filmschule Köln jetzt online

Landschaftsgärtner überzeugen mit Innovationen, das gilt auch für die Nachwuchswerbung unter den angehenden Experten fürs Grün. Denn der boomende Markt der „Gärtner/in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau“, kurz Landschaftsgärtner, braucht junge Frauen und Männer, um die anhaltend positive Entwicklung der Sparte auch in Zukunft weiter fortzusetzen. Von den klassischen Medien über das Internet bis zu Social Media – das Ausbildungsförderwerk unterstützt seit Jahren bundesweit landschaftsgärtnerische Ausbildungsbetriebe bei der Nachwuchswerbung, nun auch mit einem Videospot der besonderen Art, der den potenziellen Nachwuchs mit einer ungewöhnlichen Story in der digitalen Welt abholt.

Kreatives Video für einen kreativen Beruf

„Neulich bei der Arbeit“ heißt der im ersten Moment nicht gerade spektakulär klingende Titel des Viralspots, der sich seit dem 20. Februar 2014 für die Landschaftsgärtner im World Wide Web verbreitet. Im Mittelpunkt des knapp 1-minütigen Spots stehen zwei junge Landschaftsgärtner und ein durchaus außergewöhnlicher Gartenbesitzer. Was genau sich dahinter versteckt, sollte jeder selbst entdecken. Einfach auf Opens external link in new windowhttp://www.landschaftsgaertner.com/neulich-bei-der-arbeit.aspx klicken! Eins ist sicher, der Job des Landschaftsgärtners ist alles andere als langweilig.

Spannend, überraschend, witzig – der Viralspot der Landschaftsgärtner

„Das verbreitet sich wie ein Virus“ … spätestens seit YouTube, Facebook & Co. wissen nicht nur Internet-Fans, welche Wellen ein origineller und emotionaler Videoclip im weltweiten Netz schlagen kann – auch im Sinne der Nachwuchswerbung. Das AuGaLa startete daher 2013 seinen Wettbewerb unter den Filmexperten der internationalen Filmschule Köln. Denn dass sich auch der naturverbundene Nachwuchs im Internet tummelt, weiß das AuGaLa – nicht zuletzt belegt durch regelmäßige Studien im Auftrag des Förderwerks. Allein der Facebook-Auftritt der Landschaftsgärtner, seit 2010 fester Bestandteil der Kommunikation, besitzt heute über 3.100 Fans, Tendenz steigend (Opens external link in new windowwww.facebook.com/dielandschaftsgaertner).

Fachkräftenachwuchs: Neue Herausforderungen – neue Wege der Kommunikation

„Mit dieser unterstützenden und innovativen Kommunikation wollen wir bei der YouTube-Generation auf den Beruf des Landschaftsgärtners aufmerksam machen und gleichzeitig einen weiteren Aktionsimpuls für unsere Nachwuchswerbung geben“, so August Forster, Vorsitzender des AuGaLa und Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL). „Unsere Ausbildungsbetriebe mit Maßnahmen, wie dem Viralspot, zu unterstützen, ist einer der zahlreichen Innovationen, die das Ausbildungsförderwerk der Landschaftsgärtner unternimmt, um die Zukunftsfähigkeit unserer grünen Branche zu sichern“, betonte August Forster in Bad Honnef.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram LinkedIn