Partner

MULAG FAHRZEUGWERK HEINZ WÖSSNER GMBH & CO. KG Wirklich ökologisch nachhaltige Straßenunterhaltung

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: MULAG

Obwohl insektenfreundliche Mähtechnik derzeit überall werbewirksam herausgestellt wird, kann nur ein umfangreiches und wissenschaftlich fundiertes technisches Konzept zur Bearbeitung des Straßenbegleitgrüns auch tatsächlich wirksam sein.

Die Flächen des Straßenbegleitgrüns haben ein sehr hohes Potenzial für die Förderung der Biodiversität und zur Schonung von Insekten. Der Anbaugerätehersteller MULAG hat sich in den vergangenen Jahren erfolgreich mit der Entwicklung innovativer, insektenfreundlicher Konzepte für das Straßenbegleitgrün und biodiversitätsschonender Mahd- und Abräumtechnik befasst.

Innovatives technisches Konzept

Dabei geht es darum, durch welche technischen Eigenschaften sich eine insektenfreundliche Mahd auszeichnen muss: extensives und partielles Mähen, ein heterogenes Mahdbild und das optionale Abräumen des Mähguts durch schonende Aufnahme. Ein insektenfreundliches Mähwerk besitzt eine größere Schnitthöhe des Mähwerks über dem Boden, reduziert die beim Mähvorgang überrollten und damit komprimierten Flächen, besitzt eine geringe Wirkfläche der Schneidelemente, einen geschlossenen Gehäuseboden und eine veränderte Luftstromführung zur Verringerung der Sogwirkung vom Boden. Bei der Entwicklung des Grünpflegekopfes ECO 1200 plus (Variante mit schonendem Absaugen des Mähguts durch Mähgutanhänger) und des Grünpflegekopfes ECO 1200 (Variante ohne Absaugen) von MULAG sind diese Anforderungen an eine ökologisch ausgerichtete Mahd im Straßenbegleitgrün technisch umgesetzt worden. Die ECO-Grünpflegeköpfe zeichnen sich insbesondere durch ein innovatives Scheibenmähprinzip mit geringerer Schnittfläche des Schneidwerks bei horizontalem Schnitt durch kleinere Messer mit schmaleren Klingen, durch eine Gehäusegeometrie mit weitestgehend geschlossenem Gehäuseboden und durch schonende Luftströmung im Mähkopf mit gezielter Luftführung von oben aus. Außerdem ist die Schnitthöhe mit zehn bis 15 cm deutlich erhöht und die überrollte Fläche durch den Einsatz von schmalen Tastrollen statt Abrollwalze größtmöglich reduziert. Eine mechanische Vorrichtung zum Aufscheuchen von Insekten und zur Förderung des Aussamens von Pflanzen ist ebenfalls angebaut.


 

Umsetzung in der Praxis

Das oben genannte Grünpflegekonzept hat auch Einfluss auf die Praxis des Straßenbetriebsdienstes. Diese muss unter anderem auf ein weites Lebensraum- und Nahrungsangebot, einen hohen Strukturreichtum sowie auf Biotopvernetzung abzielen. Die Bearbeitung des Straßenbegleitgrünes wird im Intensivbereich – dem Bereich unmittelbar am Straßenrand (Straßenbankett) und die gesamte Entwässerungsmulde – und im häufig dahinter großräumig anschließenden Extensivbereich unterschiedlich durchgeführt: Während im Intensivbereich aus Gründen der Verkehrssicherheit häufiger gemäht beziehungsweise gemulcht werden muss, besteht im Extensivbereich viel Spielraum für eine insektenfreundlichere Pflege, zum Beispiel durch eine alternierende, abschnittsweise Mahd mit geeigneten Mähköpfen.

Effektivität der ECO-Grünpflegeköpfe

Bei wissenschaftlichen Untersuchungen der Universitäten Hohenheim und Tübingen durch Prof. Betz und Prof. Steidle wurden bereits 2020 die Überlebensrate bei Insekten und Spinnen zwischen dem Einsatz eines konventionellen Schlegelmulchkopfes und dem neuen Grünpflegekopf ECO 1200 plus verglichen und mit einer Nullvariante (ohne Mahd) in Relation gesetzt. Die Auswertung der Ergebnisse zeigte, dass in dem Versuch beim Einsatz des Grünpflegekopfes ECO 1200 plus die Überlebensrate bei Insekten – je nach Insektengruppe – um bis zu 79 Prozent und bei Spinnen um 39 Prozent höher als beim konventionellen Schlegelmulchkopf waren. Somit kann mit dem innovativen ECO-Grünpflegekonzept ein entscheidender Beitrag zur insekten- und pflanzenschonenden Pflege des Straßenbegleitgrünes geleistet werden.

ECO-Nature-Pro-Grünpflegeköpfe von MULAG

Die ECO-Nature-Pro-Produktpalette des Straßenunterhaltungsspezialisten MULAG stellt innovative Arbeitsgeräte zur optimalen Umsetzung der gestiegenen Anforderungen an eine nachhaltige Pflege des Straßenbegleitgrünes zum Schutz von Insekten und Pflanzen bereit. Sowohl bei der Neubeschaffung von professionellen Mählösungen als auch zur Ergänzung vorhandener Lösungen eignen sich die neuen Grünpflegeköpfe bestens für innovative, ökologische Straßenbetriebsdienstkonzepte.

Partner

Firmeninfo

MULAG Fahrzeugwerk - Heinz Wössner GmbH u. Co. KG

Gewerbestraße 8
77728 Oppenau

Telefon: +49-(0)7804-913-0

[231]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT