Top-News Winterdienst

Muck-Truck auf der AgriTechnica in Hannover. Neues von SnowEx.

Auf Betreiben des deutschen Importeures, „Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH“ aus Erndtebrück sind in dieser Saison die Streuer der Profilinie serienmäßig mit einem sogenannten Salzmengendurchflußbegrenzer ausgestattet.

SnowEX
SnowEX

Laut Gerd Weber, Geschäftsführer von Weber Baumaschinen und Fahrzeugen GmbH bietet diese Vorrichtung bessere Voreinstellmöglichkeiten um auf die verschieden Fließzustände des Salzes reagieren zu können.

So wird bei trockenem, gut fließendem Salz der Salzmengendurchflußbegrenzer auf geringe Durchgängigkeit voreingestellt so dass nicht zu viel Salz in den Bereich der Förderschnecke und somit auf den Streuteller gelangt. Bei nassem, klebrigem Salz wird der Salzmengendurchflußbegrenzerauf eine große Durchgängigkeit voreingestellt, was sicherstellt das immer genügend Salz in Richtung Streuteller gelangt.

Nachdem der Salzmengendurchflußbegrenzer  voreingestellt ist hat der Bediener die Möglichkeit, während der Fahrt über ein Drehpotentiometer die Förderschneckengeschwindigkeit stufenlos zu regulieren. Er bestimmt hiermit die Salzmenge die auf den Streuteller fällt. Über ein weiteres Drehpotentiometer kann er die Streutellergeschwindigkeit während der Fahrt stufenlos verstellen. Beide Parameter werden digital angezeigt.

Über diese Verstellmöglichkeiten hat der kann der Bediener, dynamisch auf alle Einsatzfälle reagieren. So kann er mit wenig oder viel Salz eine Streubreite von 1,50 Meter bis zu 12,00 Metern streuen.  Ein typischer Einsatzfall ist die Fahrt zu einem Parkplatz der gestreut werden soll. Auf dem Zufahrtsweg streut er mit wenig Salz „schmal“, auf dem Parkplatz regelt er die Potis hoch und streut mit viel Salz „breit“.

Die Streuer der Profilinie sind alle mit serienmäßigen Vibratoren ausgestattet die im Falle, dass das Salz eine Brücke oder einen Tummel gebildet hat, aktiviert werden können. Desweiteren gehört zum Lieferumfang das Schüttgitter, die Abdeckung, die Kabelbäume, teilweise Befestigungsmaterial und die Fernbedienungen. Alle Streuer laufen mit 12 Volt und haben eine Stromaufnahme von 30 bis 59  Ampere.

Als Trägerfahrzeug für die leichten aber sehr robusten Streuer kommen z.B. Radlader, Geländewagen, PickUps, Stapler, LKW´s und viel andere in Frage. Um bei den Interessenten vorhandene Fahrzeuge besser auszulasten zu können bietet Weber Streuer in verschiedenen Größen an – mit Volumen von 92 Litern bis hin zu 3,2 cbm  Salzinhalt.

Näher Informationen finden Sie auf der WebSite: www.mucktruck-deutschland.de, sowie unter 02753-60398-0 oder sie besuchen die Firma Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH auf der AgriTechnika Halle 23 B10.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss