Partner

Modular Lightbar: sehen und gesehen werden

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Hella

Die dunkle Jahreszeit rückt näher. Um die eigene Sichtbarkeit auf den Straßen zu verbessern, werden deshalb viele Unternehmensfahrzeuge nachgerüstet. Mit dem Modular Lightbar bietet Hella eine gute und flexibel einsetzbare Option, um die Lichtversorgung von Fahrzeugen zu verbessern. Zum Produkt Launch werden verschiedene Sets in drei unterschiedlichen Längen angeboten. Darüber hinaus ist auch eine individuelle Zusammenstellung möglich. Der Dachbalken bietet Platz für verschiedene Licht-Module und an den Seitenteilen befinden sich, je nach Konfiguration, neben gelbem Warnlicht auch Spot-Scheinwerfer (sog. Alley Lights), mit denen die Seiten des Fahrzeugs ausgeleuchtet werden können. Neben seiner weitreichenden Warnfunktion bietet das Produkt je nach Variante weitere Zusatzfunktionen und überzeugt durch sein modernes und extrem flaches Design. Wahlweise kann der Dachbalken direkt mit dem Fahrzeugdach verschraubt oder, durch eine im Lieferumfang enthaltene Halterung, leicht erhöht befestigt werden. Höhentechnisch liegt das Produkt bei gerade einmal 52 mm.


Variable Zusammenstellung

„Durch die Modularität können Kunden von spezifischen Vorteilen profitieren“; erklärt Matthias Schwabe, Head of Product Management Marker Lamps & OAWS bei Hella. „Neben den vorkonfigurierten Sets kann die Beleuchtung auch individuell vom Kunden zusammengestellt werden. Alle Einzelmodule des Dachbalkens enthalten energieeffiziente LEDs und können je nach Anforderungsprofil einfach kombiniert werden. Sie bieten neben der klassischen Warnbeleuchtung auch Zusatzfunktionen wie Arbeitslicht oder erzeugen ein Schluss-, Brems- oder Blinklicht.“ Nach Einbau der Module kann der Modular Lightbar in einen Lernmodus gestellt werden, in dem er die neuen Anbauten selbst erkennt und konfiguriert. Bedient wird der Dachbalken entweder mit einer kabelgebundenen oder kabellosen Bluetooth-Bedieneinheit, die visuelles Feedback bereitstellt. Auf Wunsch ist auch ein An-Aus-Kippschalter verfügbar.

Einfache Reparatur

„Ein weiterer Vorteil ist die einfache Reparatur des Balkens, die auch im Einsatz schnell und unkompliziert erfolgen kann“, erklärt Schwabe weiter. Kommt es zu einem Steinschlag oder anderen Beschädigungen, ermöglicht der modulare Aufbau des Mittelteils eine schnelle Reparatur. „Zum Austausch eines Einzelmoduls müssen lediglich zwei Schrauben gelöst werden, was den Einsatz flexibler macht. Immerhin gab es in der Vergangenheit schon Fälle, in denen Autos nicht mehr bewegt werden durften, weil die Gelblicht-Anlage kaputt war.“ Das entsprechende Werkzeug zum Austausch ist im Lieferumfang enthalten. Auf Anfrage sind die einzelnen Module auch als Ersatzteile erhältlich.

Partner

Firmeninfo

HELLA GmbH & Co. KGaA

Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt

Telefon: 0180-6-250001 (0,20€/Anruf)
Telefax: