News Messen/Veranstaltungen

MODERNER STAAT 2012: Demografischer Wandel als Chance

Der demografische Wandel ist eine der größten Herausforderung für die öffentliche Verwaltung, weil er die Rahmenbedingungen erheblich verändert – finanziell, personell und organisatorisch. In ihrem Kongress zeigt die Messe MODERNER STAAT 2012, welche Chancen im demografischen Wandel liegen. 200 Referenten zeigen vom 6.-7. November Strategien auf, wie der Public Sector auf den demografischen Wandel reagieren und am Ende auch profitieren kann. „Die demografische Herausforderung als Chance nutzen“ ist das Leitmotiv des Kongresses.

Das Thema Demografie wird der Kongress in vier verschiedenen Panels aufgreifen: Menschen, Finanzen, Organisation und Policy-Anwendungen bilden dabei das thematische Gerüst.

Der Kongress-Strang „Menschen“ zeigt die Auswirkungen des Kulturwandels auf, präsentiert aber auch Ansätze, wie die Verwaltung dem Fach- und Führungskräftemangel begegnen kann. Zudem werden innovative Arbeitszeitmodelle vorgestellt.

Der Themenbereich „Finanzen“ untersucht den Gestaltungsanspruch bei knappen Kassen. Die Foren verdeutlichen, wie der demografische Wandel die kommunalen Einnahmen und Ausgaben beeinflusst und zeigen Möglichkeiten zur Haushalskonsolidierung.

Zur „Organisation“ des Public Sector im Rahmen des demografischen Wandels wird sich der Kongress mit Fragen rund um die Flexibilität von Verwaltungshandeln und Bürgerbeteiligungen beschäftigen. Außerdem werden neue Formen der Partnerschaften beleuchtet – sowohl zwischen öffentlichen Einrichtungen als auch zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor.

Innovative Dienstleitungen für neue Bevölkerungsstrukturen stehen im Mittelpunkt des Themenblocks „Policy Anwendungen“. Die Beiträge in den Foren beantworten Fragen zur Steuerung von SGB II-Leistungen, erläutern, wie digitale Bildung zu Wohlstand und Wachstum beitragen kann und beleuchten schließlich Chancen und Risiken sozialer Netzwerke.

Gestaltet wird das Programm 2012 erneut von den Kongress- und Themenpartnern von MODERNER STAAT: dem Bundesministerium des Innern, der KGSt, Vitako, der Zeppelin Universität, dem BSI, Accenture, Prognos und - für das diesjährige Partnerland Bayern - dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen. Erstmals wird sich auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund am Kongressprogramm beteiligen.

Auch der diesjährige Zukunftsreport MODERNER STAAT wird das Thema des Kongresses aufgreifen: Die Studie, die erneut von der Prognos AG präsentiert wird, gibt „Antworten auf die demografischen Herausforderungen 2035".

Neben dem Kongress werden rund 200 Aussteller neue Produkte, Dienstleistungen, richtungweisende Ideen und erfolgreiche Best-Practice-Beispiele zu den Reformthemen des Public Sector vorstellen. Rund 4.000 Entscheidungsträger aus Kommunal-, Landes- und Bundesverwaltungen werden zur 16. Auflage von MODERNER STAAT auf dem Berliner Messegelände erwartet.

www.moderner-staat.com

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss