Winterdienst Top-News

Mit sieben Geräteträgern durch sieben Länder

Multicar Sieben-Länder-Tour


Multicar-Präsentationen unter strahlender Sonne.

Die Besucher interessierten sich für die Vielfältigkeit der Multicar-Geräteträger.

Die Tour führte durch sieben Länder und viele beeindruckende Landschaften.

Die Multicar Tour legte rund 4.400 Kilometer zurück.


Die Route der Multicar-7-Länder-Tour im Juni 2008

Vorführung

Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bulgarien, Rumänien und Ungarn - durch sieben Länder führte diejüngste Roadshow des Nutzfahrzeugherstellers Multicar, Zweigwerk der Hako-Werke GmbH im Juni diesen Jahres.

Sieben voll ausgestattete FUMO- und TREMO Carrier-Geräteträger und ein Team aus Multicar-Mitarbeitern und Mitarbeitern der Aufbaugerätehersteller machte sich Anfang Juni auf die fast vierwöchige Reise zu einer umfangreichen Roadshow. Die vier hydrostatisch angetriebenen Fahrzeuge wurden dabei auf LKWs transportiert, während die drei FUMO-Geräteträger mit Schaltgetriebe auch mit den fertig montierten Vor- und Aufbaugeräten noch bei 90 km/h locker auf eigenen Achsen mithalten konnten.


Ob staubige Pisten oder Feldwege, die Multicar-Fahrzeuge bewältigten alle Herausforderungen.

Das Multicar-Maskottchen war ein treuer Begleiter, der viele neue Freundschaften schloss.

Vorführung

Eine Route von rund 4.400 Kilometern mit 18 Stationen galt es zu bewältigen. Ziel war es, den Kunden und Interessenten in diesen Ländern die Leistungsfähigkeit der Fahrzeugtechnik und den multifunktionalen Ganzjahreseinsatz der Geräteträger zu beweisen und damit mittelfristig die Präsenz in diesen Märkten weiter auszubauen.

Das Team trotzte dabei fast unaufhörlichem Regen, Vorführungen unter brennend heißer Sonne, staubigen Pisten und endlosen Staus. Beeindruckende menschliche Begegnungen, einmalige Landschaften und hunderte begeisterte Besucher machten alle Anstrengungen wett.

Während auf Messen die Technik der kompakten Geräteträger in der Regel nur statisch gezeigt werden kann, war das Motto auf den Stationen dieser Roadshow: Bewegung! Die Fahrzeuge zeigten, ausgestattet mit entsprechenden Anbaugeräten, ihre Vielfältigkeit im direkten Einsatz: mit Wasser-Hochdrucktechnik von Reinex, Mähgeräten von Fiedlern, Kehraufbauten von Trilety, Wintertechnik von KIF und Arbeitsbühnen von Blumenbecker. Über Mikrofon und Lautsprecher wurden die Anwendungen detailliert erklärt. Hier konnte probiert und nachgefragt werden. Hochrangige Entscheider folgten der Multicar-Einladung ebenso wie auch Fahrer und Werkstattmitarbeiter. Sie alle konnten sich nun ihr eigenes Bild von den Möglichkeiten und der Wirtschaftlichkeit der Multicar-Flotte machen.

Insgesamt war die Roadhow sehr erfolgreich. Bereits nach den Veranstaltungen wurden konkret Aufträge platziert und es gibt viele weitere interessante Kontakte.

www.multicar.de

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss