News Kehrmaschinen Winterdienst

Mit ecotech-Kehrmaschinen Gehsteige von Schnee befreien

Die sonnenland draisinentour gmbh bietet auf einer stillgelegten Bahnstrecke im Burgenland unvergessliche Touren mit Draisinen. Damit die Mitarbeiter in der kalten Jahreszeit nicht ihren Job verlieren, hat sich das Unternehmen ein weiteres Standbein aufgebaut und verrichtet Winterdienstarbeiten. Mit Kehrmaschinen von Eco Technologies hat man sich auf das Schneekehren von Gehsteigen spezialisiert. Erweiterungen sowohl im Sommer- als auch im Winterportfolio sind geplant.

Draisinen kennt man aus Filmen und Cartoons, wenn beispielsweise Road Runner durch einen Tunnel rennt, ihn Wile E Coyote verbissen mit einer Draisine jagt und schlussendlich mit ihr gegen die Absperrung am Ende einer Bahnstrecke knallt. Nicht ganz so spektakulär aber deshalb nicht weniger unterhaltsam ist eine Draisinentour durch das Mittelburgenland im Osten von Österreich. Auf der 23 km langen Strecke entlang von strahlenden Sonnenblumenfeldern, romantischen Weingärten und einsamen Dörfern warten elf Haltestellen, drei bewirtete Stationen, ein Töpfermuseum und vieles mehr. Angetrieben werden die Draisinen mit Pedalen. Auf den sogenannten Fahrraddraisinen finden je nach Modell vier bis 12 Personen Platz und geradelt wird von Oberpullendorf nach Horitschon oder umgekehrt. Ab der Saison 2020 dürfen sich die Gäste im Burgenland auf eine zweite Draisinenart freuen, die für intensives Fahrvergnügen und großen Spaß sorgen wird.

Draisinen und die Herausforderung des Gehsteigkehrens

Günther Glöckl, der Firmengründer der sonnenland draisinentour gmbh, machte sein Hobby zum Beruf. Er war von klein auf fasziniert von Eisenbahnen. Vor rund 15 Jahren kaufte er sich seine erste Draisine, nur für sich. Mittlerweile sind es 125 Draisinen, die 38.000 Gäste von April bis Oktober begeistern. Aber nicht nur mit den Draisinen hat Günther Glöckl eine Nische gefunden, die anfänglich etwas belächelt wurde. Auch bei der speziellen Art und Weise, wie er Gehsteige im Winter schneefrei hält, glaubte nicht jedermann an ein erfolgreiches Konzept. Zu Beginn wurden die geringen Schneemengen mit Handbesen von den Gehsteigen gekehrt. Irgendwann kam der findige Geschäftsmann auf die Idee, diese Aufgabe maschinell, mit kleinen Kehrmaschinen, angebaut an wendigen Traktoren zu erledigen. Mittlerweile umfasst der Fuhrpark für die sieben Beschäftigten sieben Traktoren, sechs ecotech-Kehrmaschinen und einen V-Pflug. Zum Einsatz kommen ecotech-Kehrmaschinen RS mit 120 und 100 cm Kehrbreiten, Zapfwellenantrieb, hydraulischer Maschinenschrägstellung und Schneekehrbesatz. Sie eignen sich ideal für das Kehren von geringen Schneehöhen auf schmalen Stellen. Günther Glöckl weiß, welche Gefahren auf den Gehsteigen lauern: „Gehsteige sollten eine Mindestbreite von 2 m aufweisen. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen gegeben und so müssen wir besonders bei schmäleren Gehsteigen zusätzlich auf hereinwachsende Büsche, hervorstehende Dachrinnen oder Fassaden achten. Hier ist besonderes Geschick der Fahrer gefragt.“


Winterdienst bei milden Wintern

Das Mittelburgenland ist bekannt für sein pannonisches Klima. Hier gibt es die meisten Sonnenstunden Österreichs, es ist warm, trocken und auch die Winter sind mild und schneearm. Dafür kommt es selbst bei geringen Schneemengen durch den Wind zu Schneeverwehungen und die müssen auch auf Gehsteigen, bei Wohnungsanlagen und auf Parkplätzen entfernt werden. Die Mitarbeiter der sonnenland draisinentour gmbh verlassen sich dabei auf die ecotech-Kehrmaschinen mit Schneekehrbesatz. „Wir sind mit den Kehrmaschinen von Eco Technologies sehr zufrieden. Sie funktionieren einwandfrei und wir haben keinerlei Probleme in der Handhabung“, schwärmt Günther Glöckl. Für den Ausnahmefall von größeren Schneemengen ist ein V-Pflug einsatzbereit. Gestreut wird gegebenenfalls mit Salz. Eine Person aus dem siebenköpfigen Team hat den so genannten Horch- und Wachdienst. Dieser kontrolliert die Einsatzgebiete und alarmiert bei Gefahr in Verzug seine Kollegen. Günther Glöckl und sein Team werden zukünftig ihr Aufgabengebiet erweitern und große Parkplätze und Flächen kehren. Dazu wurde eine ecotech-Kehrmaschine R in 2,6 m Breite gekauft. Weiter wird überlegt, zukünftig Sole zu verwenden.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn