News

Mit den intelligenten Helfern von Probst lassen sich kleine Gärten wirtschaftlich anlegen

Der Garten- und Landschaftsbau boomt. Sowohl bei kleinen, modernen Grünanlagen von Firmen und öffentlichen Einrichtungen als auch bei Privatgärten ist der Bedarf da. Doch oftmals sind diese eng bebaut oder bieten nur kleine Garten- und Pflasterflächen. Hier ist der Einsatz von Maschinen aus Platzgründen nicht möglich. Damit die Wirtschaftlichkeit bei diesen kleinteiligeren Aufträgen jedoch nicht auf der Strecke bleibt, bietet Probst ein breites Sortiment an kleinen und großen Helfern rund um das manuelle Erstellen des Planums, das Pflastern, das Platten- und Fliesenlegen oder auch das Setzen von Trittstufen und Granitstehlen.

Auf gutem Grund – tragfähiges Planum

Damit das „Darüber“ lange überdauert, muss erst einmal das „Darunter“ korrekt ausgeführt werden. Material schnell und flexibel verteilen und anschließend eben abziehen, das sind die beiden Forderungen, die erfüllt werden müssen. Und, dass sich diese Arbeiten möglichst alleine ausführen lassen, ist ein Gebot der Wirtschaftlichkeit, das Probst mit seinen intelligenten Lösungen beherzigt.
Für das Planieren von kleinen Flächen, Wegen mit Kies oder Hackschnitzeln und auch zum Vorbereiten von Saatbeeten oder Rasenflächen bietet sich das Hand-Planiersystem Levelfix LF an. In aufrechter Haltung, und damit äußerst ergonomisch, lässt sich Material einfach vorverteilen und anschließend im Finish exakt abziehen.
Für das einfache und perfekte Abziehen von Flächen mit einer Breite zwischen 900 und 2300 mm eignet sich das Easyplan EP-Uni – ein stufenlos teleskopierbares Handwerkszeug. Beide Werkzeuge können allein durch eine Person bedient werden.


Geradlinig und eben – top verlegtes Pflaster

Ist das Planum vorbereitet, kann es ans Pflastern gehen. Gerade bei kleinen Gärten ist dabei viel Handarbeit gefordert, die jedoch möglichst die gleiche Qualität wie beim maschinellen Verlegen erzielen soll. Das Verlegen von Terrassenplatten und -fliesen hat so seine Tücken, denn der Trend geht zu immer größeren Formaten. Eine solche Platte oder Fliese passgenau auf einen Rutsch zu platzieren, und dies möglichst ohne Blessuren an Händen und Material, ganz zu schweigen von Langzeitschäden am Rücken, ist schon eine Herausforderung. Probst hat dazu den Flieguan Ergo-Stick FXES-25 und den Flieguan M FXM-30 entwickelt. Der Clou beim FXES-25: Um den Unterdruck zu erzeugen, der eine Platte in Position hält, benötigt man nicht mehr als einen handelsüblichen Industriesauger oder ein Speedy Vakuum-Handverlegegerät von Probst. Beim FXM-30 erledigt dies eine leise, akkubetriebene Vakuumpumpen-Einheit. Das Vakuum saugt selbst Platten mit stark strukturierter Oberfläche an.

In sicherer Position – Trittstufen leicht gesetzt

Schwere Trittstufen und unhandliche Rabatte per Hand zu verlegen – das stellt in der Regel eine Herausforderung für den Rücken dar. Nicht so bei Probst. Parallele, ebene und nicht konische Betonelemente, wie beispielsweise Rabatte, Stellplatten, Blockstufen und Bordsteine lassen sich mit dem Rabattengreifer EXG-MAXI rückenschonender packen. Die Zange ist mit zwei Handgriffen ausgestattet, so können zwei Personen die schwere Last sicher an den dafür vorgesehenen Platz heben.

Alltagstauglich und wirtschaftlich – pfiffige Ideen

Pfiffige Ideen, alltagstaugliche Lösungen und der Rundum-Service von Probst machen Landschaftsgärtnern das Leben leichter sowie deren Arbeit effizienter und wirtschaftlicher. Denn gerade in kleinen Anlagen, wo man oft auf reine Muskelkraft setzen muss, machen sich die intelligenten Werkzeuge schnell bezahlt. Sie schonen die Gesundheit und damit die Arbeitskraft und unterstützen dabei, dass die Baustelle schneller, wirtschaftlicher und sicherer abgeschlossen werden kann.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss