News

Michelin vereinfacht Nutzfahrzeugreifen-Kauf

Neue klar gegliederte Kennzeichnung informiert schnell über die wesentlichen Eigenschaften

Mit einem neuen übersichtlichen Kennzeichnungssystem erleichtert Michelin seinen Kunden ab sofort Auswahl und Kauf von Nutzfahrzeugreifen. Bei allen sechs Nutzfahrzeugreifen-Einsatzbereichen des französischen Herstellers werden die wichtigsten Angaben zu Einsatzgebieten und Eigenschaften der Reifen in drei großflächigen und klar gegliederten Informationsfeldern auf der Reifenflanke zusammengefasst. Der Kunde erkennt auf den ersten Blick so alle wesentlichen Informationen für seine Kaufentscheidung.

Info-Felder geben Hinweise auf Einsatz und Eigenschaften
Im Info-Feld „Segmentname“ findet sich die Bezeichnung des Reifenmodells. Sie wird ergänzt durch aussagekräftige Piktogramme und gibt einen ersten Hinweis auf einen der sechs Einsatzbereiche: X® LINE™, X® MULTI™, X® INCITY™, X® WORKS™, X® COACH™ und
X® FORCE™. Der Segmentname MICHELIN X® LINE™ mit dem vorangestellten „Autobahn-Symbol“ beispielsweise ist in erster Linie für den Fernverkehr gedacht. Das Berg-Symbol der Baureihe MICHELIN X® FORCE™ weist auf den überwiegenden Gelände-Einsatz hin. Diese Informationen werden bei Bedarf durch weitere Angaben ergänzt. Unterhalb der Modellbezeichnung steht dann zum Beispiel: WINTER für Wintereigenschaften, HL (Heavy Load) für erhöhte Tragfähigkeit oder ENERGY™ für hohe Kraftstoffeffizienz.

Das Info-Feld „Größe und Position“ informiert den Kunden über die Reifendimension und – ebenfalls als selbsterklärendes Piktogramm ausgeführt – die Montageposition des Reifens. F (Front) steht dabei für die Vorderachse, D (Drive) für die Antriebsachse(n), T (Trailer) für die Achsen des Anhängers oder Aufliegers, Z für einen Reifen, der auf allen Achsen genutzt werden kann. Durch die größere und vereinfachte Schreibweise lassen sich nun alle für die Reifenwahl wichtigen Informationen leicht erfassen.

Ausgehend vom Feld „Hersteller-Info“ mit dem prägnanten Michelin Schriftzug, sind die Info-Felder übersichtlich und gut lesbar jeweils um 120 Grad versetzt auf der Reifenflanke angeordnet. Darüber hinaus finden sich unverändert alle gesetzlich vorgeschriebenen und die für den Handel erforderlichen Informationen in kleiner Typografie.

Michelin befürwortet die neue EU-Verordnung zur Reifenkennzeichnung
Ab 1. November 2012 werden Verbraucher mit einem standardisierten Label erstmals europaweit über die Sicherheits- und Umwelteigenschaften von Pkw- und Lkw-Reifen informiert. Mit seiner Philosophie der Ausgewogenheit der Leistungseigenschaften, die für Kraftstoffersparnis, Sicherheit und Langlebigkeit steht, ist Michelin seit Langem auf das Label vorbereitet. Immer wieder zeichnen deutsche Medien auch die hohe Qualität der Produkte aus. So ist Michelin zum Beispiel „Reifenhersteller Nummer 1“ im Image-Ranking 2011 der „VerkehrsRundschau“, „Beste Reifenmarke für Nutzfahrzeuge“ bei der Leserwahl der Fachmagazine „trans aktuell“, „Fernfahrer“ und „lastauto omnibus“, „Beste Marke 2012“ bei der „Auto Bild“-Leserwahl in der Kategorie Qualität, „Beste Reifenmarke für Young- und Oldtimerfahrer 2012“ bei der „Motor Klassik“-Leserwahl und erhielt als „Beste Reifenmarke“ den „Best Brands Award 2012“ der Fachzeitschrift „Motorrad“.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss