News Forst live

Messe „FORST live Nord“ in Soltau eröffnet

Treffen der Forstbranche im Nordwesten

Heute hat Ministerialdirigent Dr. Dietrich Meyer-Ravenstein, Abteilungsleiter Verwaltung, Recht, Forsten im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung, die dritte „FORST live Nord“ eröffnet. Bis Sonntag, den 9. September, ist die Messe auf dem Eventgelände des Heide Park Resorts in Soltau der Anlaufpunkt für alle, die sich für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor begeistern und interessieren.

Veranstalter Harald Lambrü sieht die „FORST live Nord“ nach ihrer Premiere 2010 auf einem sehr guten Weg, sich als jährlicher Branchentreffpunkt für die Forst- und Holzwirtschaft im norddeutschen Raum zu etablieren. Am neuen Messestandort rechnet er mit 10.000 Fachbesuchern. Nach Ansicht Lambrüs nimmt die Messe mit ihren 150 Ausstellern aus mehreren Nationen eine Mittlerposition zwischen Herstellern, Händlern und den Nutzern modernster Maschinen- und Gerätetechnik ein. „Im Vordergrund steht für mich die Zufriedenheit der Aussteller und Besucher. Das war auch einer der Gründe, in diesem Jahr von Hermannsburg auf das Eventgelände des Heide Park Resort nach Soltau umzuziehen“, so Lambrü.

„Technik, die fasziniert“ ist der Leitgedanke der „FORST live Nord“. Bei zahlreichen praktischen Vorführungen zeigen Maschinen auf 30.000 Quadratmetern Freifläche und in der 2.500 Quadratmeter großen Ausstellungshalle eindrucksvoll, wie sie hacken, schreddern, spalten und sägen.  

Bei so viel Technik kommt auch die Show nicht zu kurz. Im Rahmenprogramm feiert eine internationale Kettensägen-Schnellschnitzmeisterschaft Premiere. „Unsere Besucher erleben einen spektakulären Mix aus Handwerk, Kunst, Action und Sport“, ist sich Veranstalter Lambrü sicher. Fünf Künstler aus Japan, Australien und Deutschland zeigen mehrmals täglich ihr Können an der Kettensäge. Innerhalb von nur 20 bis 30 Minuten entstehen vor den Augen des Publikums im sogenannten Speedcarving phantasievolle Skulpturen, die während einer anschließenden Versteigerung erworben werden können.  

Auch die Erneuerbaren Energien sind fester Bestandteil der „FORST live Nord“. Wer das Klima und den Geldbeutel effizient schonen will, findet die ganze Bandbreite an Biomasse- und Hackschnitzelheizanlagen, Holzvergaserkesseln, Kaminöfen sowie Pellet- und Scheitholzkesseln. Hinzu kommen Anbieter von Solartechnik.

Im dritten Messeschwerpunkt können Naturliebhaber und Jagdbegeisterte auf die Pirsch nach der passenden Bekleidung, Ausrüstung, optischen Geräten und Jagdeinrichtungen gehen.

Weitere Einzelheiten unter www.forst-live.de

Video

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss