Partner

MESSE DÜSSELDORF GMBH A+A launcht Webinar-Reihe „Expert Talks“: Diesen Mittwoch startet Runde mit Exoskelett-Technologie

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Messe Düsseldorf GmbH

Im Vorlauf zur A+A starten die Organisatoren als inhaltliche Vorbereitung der Messe am Mittwoch, 08. Februar, von 10.00 bis 11.00 Uhr die Webinar-Reihe „A+A Expert Talks“ zu wichtigen Themen des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Aussteller sowie Besucher gleichermaßen. Anmeldungen sind erforderlich und hier möglich.

Gemeinsam mit ihren strategischen Partnern der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (BASI), Fraunhofer IPA, German Fashion (Modeverband Deutschland e.V.), DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfall Versicherung), BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin), BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales), IVPS (Interessenverbund Persönliche Schutzausrüstung e.V.) sowie IFA (Institut für Arbeitsschutz) bietet die Weltleitmesse für persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit ihrer Community hochkarätige Netzwerk- und Informationsformate.


Kooperation mit dem Fraunhofer IPA

Die Webinare sind in Englisch und richten sich an Entscheider aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Arbeitsplanung und Produktionsplanung sowie an Versicherer, Sicherheits-Ingenieure und Betriebs-Mediziner aus ganz Europa. In Kooperation mit dem Fraunhofer IPA gibt die erste Websession einen spannenden Einblick in die aktuellen Entwicklungen und Innovationen der Exoskelett-Technologie.

Exoskelette und Wearables sind branchenübergreifend eines der zukunftsweisenden Themen in der Arbeitswelt und werden in Industrie, Logistik, Handwerk und Pflege bereits erfolgreich eingesetzt. Aktiv angetriebene Exoskelette werden den Menschen in Zukunft nicht ersetzen, sondern mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) effektiver unterstützen und zunehmend körperliche Einschränkungen kompensieren − und damit auch dazu beitragen, dass Arbeitskräfte länger leistungsfähig und gesund bleiben. Sie werden zunehmend in der Prävention und Therapie von Muskel- und Skelett-Erkrankungen eingesetzt.

Spezialisten aus Wissenschaft und Unternehmen

Unter der Moderation von Urban Daub, Experte Produktionstechnik und Automatisierung beim Fraunhofer IPA, zeigen Spezialisten aus Wissenschaft und Unternehmen die unterschiedlichen Funktionsweisen und Einsatzmöglichkeiten von Exoskeletten auf und präsentieren unterschiedliche Use Cases, Best Practises sowie neue Lösungsansätze.

Zusätzlich wirft das Webinar ein besonderes Augenmerk auf die aktuellen Trends und Marktentwicklungen in der Exoskelett-Technologie und konzentriert sich auch auf die wissenschaftliche Perspektive mit der Vorstellung des prospektiven Studienansatzes „Exoworkathlon“, die von Verena Kopp, wissenschaftliche Mitarbeiterin am IPA präsentiert wird. Dieser bewertet Exoskelette in realistischen Anwendungsfällen und beurteilt sie neutral anhand verschiedener Assessments. Der „Exoworkathlon“ wird auf der WearRAcon Europe und der A+A 2023 auch als Live-Studie durchgeführt.

Partner

Seminarreihe mit exklusiven Hintergrundinformationen

„Mit dieser Webinar-Reihe bieten wir der Community eine hochkarätige Netzwerk- und Informationsplattform, in der sich Expertinnen und Experten sowie Ausstellende und Besucherinnen und Besucher rund um die Innovationsthemen der A+A 2023 detailliert informieren und austauschen können. Zusätzlich wird diese Seminarreihe noch angereichert mit exklusiven Hintergrundinformationen wie E-Books und Whitepapers,“ erläutert Lars Wismer, der seit Anfang Dezember vergangenen Jahres als neuer Direktor der A+A verantwortlich zeichnet.

Der nächste Expert Talk zum Thema Gefahrstoff-Management findet dann in Zusammenarbeit mit der BASI am 09.Mai von 10.00 bis circa 11.30 Uhr statt. Im Juni werden in Kooperation mit German Fashion die neuesten Entwicklungen im Bereich Nachhaltigkeit und Kreislauffähigkeit sowie die europäische Lieferkettenrichtlinie präsentiert.

[16]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT