Partner

MEKRAtronics GmbH Video-Funksystem für anspruchsvolle Einsätze

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: MEKRAtronics GmbH

Bei Kamera-Monitor-Systemen ist eine durchgängig kabelgebundene Video-Strecke manchmal schwer realisierbar. Gerade im Agrar-Bereich, aber auch bei größeren Maschinen im Bauhof kann das MEKRAtronics Video-Funksystem MWD Abhilfe schaffen. Beim Salzstreuen ist es möglich, eine Kamera am Teller- oder Walzen-Streuer zu befestigen. Mittels Sender und Empfänger kann das Kamera-Bild dann ohne Extra-Verkabelung im Fahrerhaus angezeigt werden. Auch bei einem Mähwerk kann das Funksystem dabei helfen, sehr präzise zu arbeiten.

Das System ist robust und hochdruckreinigerfest. Dies ermöglicht eine große Vielfalt an Anwendungs-Möglichkeiten unter harten Arbeitsbedingungen. Durch die bewährte „MEKRA Lang IP 69K“-Steckverbindung wird eine schnelle, wasserfeste Montage ermöglicht.

Dabei werden der Monitor und die Kamera per MEKRA-Steckverbindung mit dem Sender oder Empfänger verbunden. Im Frequenz-Bereich von 5,84 GHz wird das Video-Signal im Frequenz-Sprung-Verfahren übermittelt, was eine latenzarme und nahezu störungsfreie Bild-Übertragung sichert.


Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten

Sender und Empfänger können separat bezogen werden. Dadurch ist eine modulare Erweiterung auf mehrere Fahrzeuge möglich. Sollte die Verbindung plötzlich unterbrochen werden oder gestört sein, wird der Fahrzeug-Führer durch eine Warnung informiert. Auch Funk-Kameras wie die akkubetriebene MEKRAtronics MWD Flexcam 120° können mit dem Empfänger „gepairt“ werden. Sie wird mittels integriertem, starkem Magneten angebracht, ist vollständig unabhängig und ermöglicht eine flexible und optimale Positionierung.

In Groß- wie Kleinanlagen können mithilfe des Funksystems Prozesse eingesehen und an mehrere Adressaten nacheinander verteilt werden. So kann der Füllstand eines Ladewagens an mehrere Zuführ-Fahrzeuge gesendet werden.

Die vorhandenen Pairing-Leitungen (Weiß + Schwarz) am Sender und Empfänger bieten die Möglichkeit, einen zusätzlichen Taster zur Verbindungs-Kopplung in Reichweite des Benutzers zu verwenden. Dies ist besonders nützlich, wenn der Empfänger an einem schwer erreichbaren Ort montiert ist und der Taster nahtlos in das Instrumenten-Panel integriert werden soll.

Sender und Empfänger wiegen jeweils nur knapp über 300 Gramm und sind circa zehn auf zehn Centimeter groß. Das Gehäuse ist aus Aluminium-Druckguss. Verwendet werden kann das Video-Funksystem MWD bei bis zu -20 und +70 Grad Celsius. Bis zu acht Kanäle können angewählt werden. Bei einer Übertragungsrate von 4 Mbps und einer Latenz von 120 Millisekunden hat das Funksystem eine Reichweite von maximal 120 Metern im freien Feld.

Partner

Firmeninfo

MEKRAtronics GmbH

Buchheimer Straße 4
91465 Ergersheim

Telefon: +49 9847/989-8076

[29]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT