News Grün-/Flächenpflege

Mehr Stadtgrün für Bad Honnef: So sieht erfolgreiche grüne Stadtentwicklung aus

BGL unterstützt Krokus-Projekt in Bad Honnef

Mehr Lebensqualität durch mehr urbanes Grün, mit dieser Botschaft unterstützte im Oktober 2013 der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V (BGL) die „Initiative Wirtschaft für Bad Honnef“ bei der Pflanzung von 200.000 Krokuszwiebeln auf städtischen Grünflächen. Jetzt, knapp sechs Monate später, ist das Ergebnis nicht zu übersehen: Ein blaues Meer aus Krokusblüten lässt die Stadt erblühen – sehr zu Freude der Bad Honnefer Bevölkerung. „Wir hoffen, dass in Zukunft solche Stadtgrün-Projekte wie in Bad Honnef bundesweit Schule machen. Mit dem Krokus-Projekt haben die Bad Honnefer Bürger gemeinsam mit den Unterstützern der Initiative ein grünes Ausrufezeichen für eine nachhaltige Stadtentwicklung gesetzt und die Stadt grüner und lebenswerter gemacht“, sagte BGL-Präsident August Forster angesichts des Abschlusses des Krokus-Projektes im Bad Honnefer Kurpark.

Blaues Wunder für Bad Honnef: Frühlingsfest mit 100.000 Krokusblüten

Unter dem Motto „Lasst Bad Honnef erblühen“ können die Bürger der Stadt Bad Honnef seit dem heutigen Freitag (14.03.) die blaue Blütenpracht und damit das Ergebnis der Krokuspflanzaktion aus dem Oktober 2013 bewundern. Zusammen mit Michael Gerdes, Direktor des Seminaris Kongressparks und dem Veranstalter Diether Habicht-Benthin von der Initiative Wirtschaft für Bad Honnef eröffneten rund 400 Schüler der Bad Honnefer Grund-schulen das Frühlingsfest im Kurpark mit über 100.000 blühenden Krokussen. „Wir haben die Grundschulen mit Bedacht eingeladen, uns beim Krokuspflanzen zu helfen. Natürlich geht es darum, Bad Honnef attraktiver zu machen, auch touristisch. Aber das muss von einer breiten Bevölkerung getragen werden. Das Engagement der 400 Kinder stiftet Gemeinsinn. Die Schüler aller vier Grundschulen sind die Zukunft von Bad Honnef und sie lassen jetzt zusammen Ihre Stadt erblühen. Diese Zusammenarbeit sollte zukunftsorientierte Sponsoren beflügeln, uns bei den nächsten Schritten zu helfen“, so Diether Habicht-Benthin, Sprecher und Vorstandsmitglied der Initiative.

„Der Erfolg des Krokus-Projektes in Bad Honnef zeigt eindrucksvoll, wie durch gesellschaftliche Initiativen die Bevölkerung erfolgreich aktiviert werden kann, sich für mehr Stadtgrün einzusetzen“, erläutert Forster. Aus Sicht des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. werden gesellschaftliche Initiativen, die sich für mehr lebendiges Grün in den Städten einsetzen, angesichts der knappen Haushaltslage vieler Kommunen in Zukunft immer wichtiger. So hat es sich der Branchenverband zum Ziel gesetzt, die Entwicklung von nachhaltigen Stadtentwicklungsprojekten, die das Potential und den Nutzen von Stadtgrün aufzeigen, vermehrt zu fördern. Hierzu hat der BGL ein Bündnis aus Wirtschaftsunternehmen und Verbänden ins Leben gerufen und die Charta Zukunft Stadt und Grün formuliert, die das Lösungspotenzial von Stadtgrün in der Stadtentwicklung aufzeigt und den Blick auch auf kleinere und schneller umzusetzende Projekte öffnen soll. Denn die Chancen auf eine zukunftsgerechte Stadtentwicklung durch lebendiges Grün bleiben vielfach ungenutzt und damit auch der Wunsch der Bürgerinnen und Bürger nach mehr Grün in den Städten. “Unsere Städte brauchen mehr denn je ein grünes Gesicht. Stadtgrün ist nicht nur schön anzusehen, es schafft auch einen ökologischen, ökonomischen und sozialen Mehrwert – das zeigt das Beispiel Bad Honnef“, so BGL-Präsident August Forster.

BGL hofft auf Fortführung des Krokuspflanzprojektes in Bad Honnef

Fachmännisches Know-how und technisches Gerät für die Krokuspflanzaktion stellte der BGL zur Verfügung. Überdies organisierte der Bad Honnefer Verband den Kauf der 200.000 Krokuszwiebeln und spendete zusätzlich 20.000 der Zwiebelgewächse für die Aktion. 180.000 Zwiebelgewächse finanzierten die Bad Honnef AG und die Stadtsparkasse Bad Honnef. „Wir hoffen, dass wir mit dem Krokus-Projekt für Aufbruchstimmung gesorgt haben und dass weitere Grünflächen in Bad Honnef und Umgebung bepflanzt werden. Wir als BGL würden uns freuen, die Initiative bei weiteren Projekten wieder unterstützen zu dürfen“, erklärte Forster.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn