Partner

Makita Werkzeug GmbH Neue Akku-Kettensägen der XGT-Leistungsklasse mit 40 V max.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Makita Werkzeug GmbH

Makita bietet erstmals Akku-Kettensägen im XGTSystem an. Das XGT-System ermöglicht mit leistungsstarken 40 V max. und 2 x 40 V max. Akku-Maschinen und -Gartengeräten auch Anwendungen, die zuvor netzstrom- und benzinbetriebenen Maschinen vorbehalten waren. Dank des kraftvollen Akkus sowie eines bürstenlosen Motors der neuesten Generation erreichen die neuen 40 V max. Akku-Kettensägen UC011G und UC012G eine Ausgangsleistung von bis zu 1.600 W und erreichen so die Leistungsklasse einer Benzinkettensäge mit einem Hubraum von 42 cm³. Sie sind damit ideale Begleiter für den anspruchsvollen, professionellen Anwender. Die Kettengeschwindigkeit beträgt bis zu 25,5 m/s.


Wo früher noch Benzin-Kettensägen benötigt wurden, können heute auch Akku-Kettensägen die benötigte Leistung liefern. Die UC011G und UC012G haben ausreichend Kraft, um Baumstämme mit einem Durchmesser von bis zu 300 mm mühelos zu durchsägen. Ermöglicht wird dies durch einen starken, bürstenlosen Motor sowie einen 40 V max. XGT-Akku, mit dem bereits mehr als 60 weitere XGT-Akku-Werkzeuge und -Gartengeräte von Makita betrieben werden können.

Emissionsfrei und geräuschärmer

Zudem sind die Akku-Kettensägen stets einsatzbereit, ohne vorher ein Benzingemisch abstimmen zu müssen. Sie arbeiten darüber hinaus emissionsfrei und geräuschärmer als benzinbetriebene Kettensägen und bieten eine höhere Bewegungsfreiheit im Vergleich zu kabelgebundenen Kettensägen.

Während die UC011G mit einer 35 cm Sägeschiene ausgestattet ist, verfügt die UC012G über eine 40-cm-Sägeschiene. Bei beiden Modellen ist der Kettenradschutz mit verliersicheren Muttern ausgestattet. Die Drehzahl lässt sich jeweils über einen Elektronikschalter feinfühlig regeln. Eine robuste Zackenleiste aus Metall krallt sich beim Sägen mit der Maschine in das Holz und verhindert dadurch einerseits das Abrutschen vom Schnittgut und unterstützt andererseits durch das Ermöglichen einer Hebelbewegung die Sägearbeit.

Partner

Automatische Kettenschmierung in drei Stufen einstellbar

Der Öltank der Akku-Kettensägen UC011G und UC012G lässt sich über ein Klicksystem werkzeuglos und unkompliziert aufdrehen. Ein verliersicherer Deckel verhindert auch hier ein unbeabsichtigtes Herunterfallen. Mithilfe eines Schraubenziehers lässt sich die Ölmenge der automatischen Kettenschmierung in drei Stufen einstellen.

Neben der Kettenbremse, welche die Sägekette nach einer Auslösung innerhalb des Bruchteils einer Sekunde stoppt, verfügen die Akku-Kettensägen zusätzlich über eine automatische Sicherheitsabschaltung. Bei Nichtnutzung schaltet sich die Maschine innerhalb weniger Sekunden automatisch ab. Dies reduziert das Verletzungsrisiko erheblich.

WetGuard – Schutz gegen Spritzwasser

Geschützt werden die UC011G und die UC012G durch die WetGuard-Technologie. WetGuard steht für einen besonders hohen Schutz gegen Spritzwasser, wobei zusammen mit dem eingesetzten 40 V max. Akku die Schutzklasse IPX4 erfüllt wird. So ist selbst unter harten Bedingungen – wie bei schlechtem Wetter – der Einsatz möglich.

Zusätzlich macht die neue Schnittgarnitur 80TXL für XGT-Kettensägen das Arbeiten mit der UC011G und der UC012G noch effizienter: Sie verringert die Vibration beim Sägen und erhöht sowohl die Akkulaufzeit als auch die Schnittgeschwindigkeit um bis zu 30 Prozent.

Firmeninfo

Makita Werkzeug GmbH

Makita-Platz 1
40885 Ratingen

Telefon: (02102) 1004-0