News Forst live

Männer und Motorsägen - Eine besondere Beziehung

Der Vatertag steht vor der Tür. Abseits von Bier und Bollerwagen ist das auch ein geeigneter Anlass, darüber nachzudenken, was man(n) im Leben so braucht. Früher hieß es, ein Mann solle einen Baum gepflanzt, ein Haus gebaut und einen Thronfolger gezeugt haben. Was aber gehört heute zu einem echten Mann? Dreitagebart? Saisonkarte fürs Stadion? Oder doch lieber etwas Technisches?

Die Kraft zu verändern

Gerade im Spannungsfeld von archaischen Männerbildern, modernen Gestaltungs-ansprüchen und zeitloser Technikbegeisterung kommt anspruchsvollen Werkzeugen eine besondere Rolle zu. Auch im 21. Jahrhundert ist die Tool Time oft immer noch die schönste Zeit für Männer. Die Faszination für schweres Gerät (das glücklicherweise immer weniger wiegt) hat gute Gründe: Es ist gewissermaßen die ursprünglichste Form, sich der eigenen Potenz zu versichern. Die Kraft in Händen zu halten und damit etwas zu verändern, zu gestalten – oder einfach nur in kleinste Teilchen zu verwandeln hat einen Reiz, für den keineswegs ausschließlich, aber ganz besonders Männer empfänglich sind.

Sägen für jeden Typ

Der Archetyp des omnipotenten Werk-zeugs ist die Motorsäge. Sie scheint ihren Nutzer geradezu dazu aufzufordern, aktiv zu werden. Umso mehr, wenn sie gut in der Hand liegt, über reichlich Leistung verfügt und saubere Ergebnisse erzielt – wie etwa die Husqvarna 435: eine Allroundsäge des schwedischen Spezialisten, die 2013 von der Stiftung Warentest mit Bestnoten bedacht wurde. Der kraftvolle X-Torq-Motor bietet bei geringem Verbrauch und reduzierten Emissionen jede Menge Power.

Ein Mann, eine Motorsäge, eine Mission: Diese maskuline Dreifaltigkeit steht für die ideale Verbindung von Tradition und Moderne. Glücklicherweise steht sie aber auch dafür, dass wieder genug Feuerholz für den Kamin zur Verfügung steht, die Schäden vom letzten Sturm verschwinden oder das Baumhaus für Kinder endlich Gestalt annimmt – natürlich erst dann, wenn die Folgen des Vatertagsausflugs überwunden sind.

Wer weniger Benzin im Blut hat, dafür aber öfter unter Strom steht, für den eignet sich eine Akku-Säge wie die Husqvarna 136Li. Sie wiegt nur drei Kilogramm, arbeitet effizient und bietet maximalen Bedienkomfort. Der Liion- Akku hält extrem lange mit einer Ladung durch – ein Leichtgewicht mit Standvermögen.

FIRMENINFO

Husqvarna Deutschland GmbH

Hans-Lorenser-Str. 40
89079 Ulm

Telefon: 0731/490-2500
Telefax: 0731/490-8500

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss