Top-News Grün-/Flächenpflege

LV500 PRO – neue Generation der MDB-Profi-Mulchraupen

Mit den funkgesteuerten Mulch- und Forstraupen der Marke MDB hat sich der Landschaftspflege-Spezialist VOGT eine marktführende Position erarbeitet. VOGT hat frühzeitig die Möglichkeiten der funkgesteuerten Technik erkannt und das Produktportfolio und Servicenetzwerk dahingehend stetig vergrößert. Aktuell besteht das MDB-Raupen-Programm aus sieben Modellen in verschiedenen Leistungsklassen zwischen 20 bis 80 PS.

Die meistverkaufte Mulchraupe in Deutschland war nach Aussagen von VOGT bislang der Typ MDB LV500. In den vergangenen Jahren habe sich diese Funkraupe bei GaLaBau-Dienstleistern, Kommunen und Straßenmeistereien als präferierte Maschine für den professionellen Einsatz etabliert, da der MDB-Geräteträger im Wettbewerbsvergleich klare Vorteile in puncto Betriebssicherheit und Leistungsstärke biete, ist der Unternehmensmitteilug zu entnehmen.

Nun stellt VOGT den Nachfolger der LV500 mit einigen interessanten Neuerungen vor: Die neue MDB-Mulchraupe LV500 PRO basiert auf dem bewährten Vorgänger und überzeugt darüber hinaus durch innovative, technische Weiterentwicklungen. Genau wie das Vorgängermodell wird auch die LV500 PRO von einem 50-PS-YANMAR-Dieselmotor (Vier-Zylinder) angetrieben. Der drehmomentstarke Common-Rail-Dieselmotor wurde technisch überarbeitet und damit noch effizienter konzipiert, um die strengen Abgasvorschriften entsprechend der STAGE-V-Norm zu erfüllen. MDB sei der einzige Mulchraupen-Hersteller, der unabhängig von der Fahrtrichtung eine störungsfreie Dauerschmierung des Motors bis 75 Grad Hangneigung garantieren kann, lässt VOGT im Weiteren wissen.

Fahrantrieb, Arbeitshydraulik und die hydraulischen Zusatzfunktionen werden über das HIGH-POWER-Hydrauliksystem (Axial-Kolbenpumpen) versorgt. Für heiße und trockene Tage ist ein starkes Kühlpaket mit CLEAN-FIX-Umkehrgebläse (automatische Gebläsereinigung) integriert. Trotz der veränderten Motorcharakteristik bleibe das patentierte MDB-LOW-CENTER-Fahrwerk erhalten. Dank der außergewöhnlich niedrigen Bauweise und der hydraulischen Breitenverstellung des Fahrwerkrahmens (400 mm Verschub) zeichne sich die MDB Raupe durch einen unübertroffen niedrigen Geräteschwerpunkt aus. Selbst in extremen Steilhängen könne die Maschine gefahrlos arbeiten und unter gewöhnlichen Einsatzbedingungen nicht umkippen.


QUICK-RELEASE-Schnellwechselsystem

Beim neuen Modell werden die innenliegenden Zylinder des Verstellfahrwerks nun durch Rohrprofile mit hochfesten Verschleißbuchsen geschützt (statt einfache Vierkantprofile), dies verringert laut Herstellerangaben den Verschleiß sowie den Wartungsaufwand. Ebenfalls verstärkt wurde das robuste Raupenlaufwerk, größere Laufrollen aus gehärtetem Material und eine optimierte Form der Führungskufe gewährleisten zusätzliche Stabilität und verhindern ein Abspringen der Ketten bei hoher Beanspruchung. Über das bekannte QUICK-RELEASE-Schnellwechselsystem können mehr als 30 verschiedene Arbeitswerkzeuge angebaut werden, mechanische und hydraulische Schnellkuppler (Multi-Faster) sorgen für einen schnellen und problemlosen Wechsel der Anbaugeräte innerhalb weniger Minuten.

Bislang war die LV500 mit zwei zusätzlichen Hydraulik-Steuergeräten (schwarz/weiß) ausgestattet, bei der neuen LV500 PRO können serienmäßig drei voll-proportionale doppelwirkende Zusatzsteuergeräte genutzt werden. Dies ermöglicht den Einsatz von Anbauwerkzeugen mit mehreren Hydraulikfunktionen (z.B. Fräsen, Winde, Auslegearm etc.). Als einzige Funkraupe dieser Leistungsklasse – laut Hersteller – verfüge die LV500 PRO über eine Seitenverschiebung des Arbeitsgerätes von insgesamt 1000 mm (500 mm hydr. Verstellung + 500 mm mech. Verstellung). Speziell in verzwickten Einsatzsituationen oder bei Hindernissen in Steilhängen werde so im Zusammenspiel mit der hydraulischen Fahrwerksverstellung eine erhöhte Flexibilität erreicht.

Alle Funktionen des Geräteträgers werden über eine voll-proportionale Hochfrequenz-Funksteuerung bedient (2,4 Gigahertz Frequenzstärke). Im Gegensatz zu gewöhnlichen Niederfrequenz-Funkanlagen sei das MDB-Funksystem dadurch störungssicher und feinfühliger steuerbar. Über den Vier-Wege-Joystick werden alle Fahrbewegungen mit einer Hand bedient, die zweite Hand bleibt zur Steuerung aller anderen Funktionen frei.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss LinkedIn