Top-News Traktoren/Geräteträger

Lindner-Kommunaltag: Unitrac-Frühjahrsaktion im Mittelpunkt

Zum Auftakt der Frühjahrs-Werksausstellung informierten sich Bürgermeister und Fuhrparkleiter aus dem In- und Ausland über die kostenlose 4-Radlenkung beim Unitrac-Transporter –Außerdem standen die vielseitigen Einsatzgebiete des Ganzjahres-Transporters im Fokus


Der Kommunaltag bildete den traditionellen Auftakt der Lindner-Frühjahrswerksausstellung, die von 15. bis 19. März 2012 auf dem Ausstellungsgelände in Kundl über die Bühne geht. Besonderes Interesse zeigten die Bürgermeister und Fuhrparkleiter aus Österreich, der Schweiz, Südtirol und Deutschland an der laufenden Frühjahrsaktion, erklärt Geschäftsführer Hermann Lindner: „Jeder Käufer eines neuen Unitrac-Transporters der Serie 2 erhält die Vierradlenkung bis 7. Juli 2012 kostenlos. Die Vierradlenkung ermöglicht einen Wendekreisradius von 3,5 Meter und kann in jeder Radposition ausgeschaltet werden. Befinden sich die Räder wieder im Nullpunkt, wird die hintere Achslenkung automatisch gesperrt.“

Innovationsführer Lindner gewährt im Rahmen der Frühjahrsaktion 2012 zwei Jahre Garantie auf alle neuen Geotrac- und Unitrac-Modelle. Vom 15. Februar bis 7. Juli 2012 bietet der Tiroler Landmaschinenspezialist außerdem die rumpfgeführte Fronthydraulik bei allen neuen Geotrac-Modellen kostenlos an.

Ganzjahres-Transporter mit 5.000 Kilogramm Nutzlast
In den Fuhrparks von Gemeinden, Profi-Landwirten sowie Liftgesellschaften und Transportunternehmen stehen derzeit mehr als 2.500 Unitrac-Transporter im Dienst, davon 900 Modelle der Serie 2. Im Vorjahr wurden im Werk in Kundl 200 Unitrac-Transporter produziert. Hermann Lindner: „Gerade die Gemeinden, die vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen, schätzen den Unitrac als vielseitig einsetzbaren Ganzjahres-Transporter – vom Winterdienst über Kehrarbeiten bis zum Transport.“ Der Unitrac ist unter anderem fixer Bestandteil städtischer Fuhrparks in Wien, Graz, Innsbruck oder Brüssel.

Neue Motorengeneration beim Geotrac
Reges Interesse der Gemeindevertreter herrschte auch an der Geotrac-Serie 4 von Lindner. Bei dieser setzt Lindner in Zukunft auf die neue Motorengeneration von Perkins. Beim neuen Geotrac 84ep, der am 28. Juni auf der Wieselburger Messe vorgestellt wird, baut Lindner die Motorengeneration 854 ein, Traktoren mit mehr als 100 PS werden ab dem Jahr 2013 mit der Motorengeneration 1204 bestückt. Hermann Lindner: „Der innovative Perkins-Motor im 84ep generiert aus weniger Hubraum mehr Leistung. Das senkt den Verbrauch.“ Der 4-Zylinder-Turbodieselmotor mit Common-Rail leistet 95 PS (70KW) bei 395 Nm Drehmoment und einem Hubraum von 3,4 Liter.

epp: Lindner efficient power program
Bei sämtlichen Modellen realisiert Lindner das efficient power program. Mit diesem Programm optimiert Lindner die Effizienz und den Verbrauch der Fahrzeuge. Die Palette reicht von der Motorisierung über die Getriebetechnik bis zur Hydraulik und dem Lichtkonzept.

Lindner im Internet: www.lindner-traktoren.at

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss