News

LIGNA HANNOVER 2011: innovativ, effizient, zukunftsweisend

- Internationales Branchenereignis für die Forst- und Holzwirtschaft

- Internationale Fokusthemen: Leichtbau, Oberflächentechnologien und Bioenergie aus Holz

- Internationale Kongresse und Veranstaltungen

Innovativ, effizient, zukunftsweisend - so präsentiert sich der internationale Treffpunkt für die gesamte Forst- und Holzwirtschaft im kommenden Jahr in Hannover. Die LIGNA HANNOVER 2011 vereint vom 30. Mai bis zum 3. Juni gleichermaßen Aussteller und Besucher aus der ganzen Welt, um richtungweisende Trends und Themen aus dem Forst- und Holzwirtschaftssektor zu präsentieren. "Schon jetzt steht fest: Alle führenden Unternehmen der Branche sind vertreten. Das untermauert die Position der LIGNA HANNOVER als die internationale Leitmesse, auf der Technologien, Prozesse und Produkte im Vordergrund stehen. In nahezu allen Bereichen wird viel Neues zu sehen sein. Denn es ist die LIGNA, auf der die Innovationen der internationalen Fachwelt zuerst vorgestellt werden", sagt Stephan Ph. Kühne, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, Hannover.

Kühne geht davon aus, dass die LIGNA HANNOVER 2011 das Niveau der Vorveranstaltung erreichen wird - obwohl sich noch nicht alle Teilbereiche der Branche komplett von der wirtschaftlich angespannten Lage erholt haben. "Wir erwarten rund 1 700 Aussteller aus etwa 50 Ländern, die sich mit der Präsentation ihrer Innovationen neues Wachstum erschließen wollen", kündigt Kühne an. Mehr als die Hälfte der Aussteller kommt aus dem Ausland. Die Unternehmen nutzen diese globale Plattform, um ihre Weltneuheiten einem internationalen Publikum zu präsentieren. Kein anderes Event erregt so viel Aufsehen wie die LIGNA. Die Besucher kommen zu mehr als einem Drittel aus dem Ausland. Die LIGNA 2009 zählte 80 000 Besucher aus 90 Ländern. Davon waren 95 Prozent Fachbesucher mit hoher Entscheidungskompetenz.

Die LIGNA HANNOVER vereint sämtliche Technologien entlang der gesamten Wertschöpfungskette, das heißt von der Forst- bis zur holzbe- und -verarbeitenden Wirtschaft. Damit ist sie die ideale Plattform, um an einem Ort die Entscheider der gesamten Branche zusammenzuführen.

Das Ausstellungsprogramm der LIGNA HANNOVER umfasst neben der Forstwirtschaft und Forsttechnik im Freigelände und in den Pavillons unter dem Expo-Dach die Sägewerkstechnik sowie die Holzwerkstoff- und Furnierherstellung in Halle 27, die Massivholzverarbeitung in den Hallen 12 und 13, die Möbelfertigung in den Hallen 22 bis 26, Bioenergie aus Holz im Freigelände, in den Pavillons und in Halle 13 sowie die Handwerk, Holz & mehr in den Hallen 11, 12 und 14 bis 17.

Auf der LIGNA HANNOVER geht es um Innovationen, Entwicklungen, um neue Technologien und Produkte, um effiziente Prozesse und Materialien. Durch die Abbildung der gesamten Prozesskette genießt sie ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal im weltweiten Messemarkt und bietet dem Besucher hohe Synergien für einen effizienten Marktüberblick.

Starke Themen auf der LIGNA HANNOVER 2011

Mit Leichtbau, Oberflächentechnologien und Bioenergie aus Holz erhalten gleich drei internationale Themen auf der kommenden LIGNA ein öffentlichkeitswirksames Forum.

Um Möbel und Design geht es beim Thema Leichtbau, das ein Highlight auf der LIGNA HANNOVER 2011 ist. Komplette Lösungen werden zu sehen sein, die die Anwendungsvielfalt und optimale Kombination von Design und Leichtigkeit in der Möbelproduktion zeigen.

Erstmals wird am zweiten und dritten Messetag die internationale Leichtbaukonferenz "Think Light - International Conference on Lightweight Panels" vom Technical Conference Management, Dr. Kurt Fischer KG aus Österreich ausgerichtet. Mit Unterstützung der Deutschen Messe Hannover und der Interessengemeinschaft Leichtbau (igeL e.V.) gibt die Konferenz einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik bei leichten Holzwerkstoffen. Vortragsinhalte der internationalen Experten beschäftigen sich unter anderem mit Vermarktungs­möglichkeiten, der Erzeugung, Be- und Verarbeitung der Platten bis hin zu physikalischen Kenndaten und der Thematik der Akzeptanz von Leichtbau-Möbeln beim Verbraucher.

Darüber hinaus ist das Thema Leichtbau auch im Ausstellungsbereich zu finden. Führende Unternehmen aus dem Bereich der Maschinen- sowie der Zulieferindustrie demonstrieren ihre gemeinschaftliche Innovationskraft als Cluster der Leichtbau-Kompetenz. Im Vordergrund stehen das Endprodukt Möbel - die Verbindung zwischen Maschine und Zulieferkomponenten - sowie die designorientierten Features als emotionales Highlight des Zukunftsthemas. Die Prozesskette wird nicht nur visuell dargestellt, sondern im Rahmen einer Live-Präsentation auf der Plaza der Sonderpräsentation anhand der Live-Montage eines Leichtbaumöbels anschaulich demonstriert.

Die industrielle Oberflächentechnologie setzt neue Maßstäbe in den Messehallen der Möbelindustrie. Neue Trends im Wohnbereich lassen sich mit den ausgestellten Maschinen realisieren. Fußböden erhalten mit neuer Oberflächengestaltung den modernen Stil der Neuzeit. Trendige Materialien ermöglichen neue Gestaltungsmöglichkeiten und individuelles Design.

Der Ausbau des Angebotsschwerpunktes Bioenergie aus Holz entspricht den wachsenden Ansprüchen an zukunftsweisende Lösungen. Alle Marktführer aus dem Bereich Bioenergie aus Holz sind vertreten. Da Holz zwar eine nachwachsende, aber keine unbegrenzte Ressource ist, hängt die Zukunft dieses Brennstoffes und des Holzenergiesektors von innovativen und effizienten Technologien ab. Als weltweit wichtigstes Branchenereignis für die Forst- und Holzwirtschaft weist die LIGNA in verschiedenen Veranstaltungen die Richtung für einen zukunftsfähigen Holzeinsatz im Energiebereich. Dabei geht es auch um die großen Energieversorger und immer mehr Kommunen, die die energetische Holznutzung als ihr Geschäftsfeld entdeckt haben. Begleitet wird der Angebotsschwerpunkt Bioenergie vom 3. Internationalen BBE/VDMA Wirtschafts- und Exportforum für Bioenergie. Dort diskutieren Experten den Aufbau und die Entwicklung von internationalen Bioenergiemärkten. Der Kongress lädt die Teilnehmer am zweiten Messetag von 10 bis 18 Uhr in das Convention Center auf dem Messegelände ein.

Ein Messemagnet wird der Kongress "Nachhaltige Forst- und Holzwirtschaft - Baustein für ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum in Europa" im Rahmen des EU-Projektes IN2WOOD sein. Am ersten Messetag werden dort die neuesten Trends und Entwicklungen für die Nutzung der Ressource Holz auf europäischer und internationaler Ebene sowie Möglichkeiten für den Ausbau der internationalen Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette Forst und Holz gezeigt.

Das von den Vereinten Nationen in New York für 2011 ausgerufene "International Year of Forests" wird auf der kommenden LIGNA umfassend dargestellt. Die Schirmherrschaft für das Internationale Jahr der Wälder in Deutschland hat Bundespräsident Christian Wulff übernommen. Die "Internationale Zukunftskonferenz" am zweiten Messetag thematisiert verschiedene Forststrategien. Hierzu werden renommierte Fachleute aus Politik und Wirtschaft sprechen.

Die LIGNA zeichnen seit vielen Jahren zahlreiche anwenderorientierte Sonderpräsentationen, Seminare und Fachtagungen sowie internationale Kontaktbörsen und Kongresse aus. Sie tragen wesentlich zum Wissenstransfer und Networking bei. Die enge Zusammenarbeit mit den Ausstellern und dem VDMA Holzbearbeitungsmaschinen (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) ist ein Garant dafür, dass diese Events weiterentwickelt werden.

- Sonderpräsentationen und Kongresse begleiten das Ausstellungsprogramm der LIGNA HANNOVER 2011: http://www.ligna.de/...
- LIGNA HANNOVER 2011 kurz und bündig: http://www.ligna.de/...
- Gefragter Rohstoff einer starken Branche: http://www.ligna.de/...
- Datenfluss vom Wald ins Werk: http://www.ligna.de/...
- Bedeutung der Bioenergie nimmt kräftig Fahrt auf: http://www.ligna.de/...

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss