News Baumaschinen

Lehnhoff punktet mit Sicherheit bei Schnellwechsler-Serien

Ein Klick, ein Klack, und alles sitzt: Der Anbaugeräte-Spezialist Lehnhoff bietet ein nie dagewesenes Sicherheitslevel für Baustellen. Auch für Minibagger von 1 bis 6 t wird schnelles und sicheres Ankoppeln damit Standard.

Schnellwechslersysteme haben sich auf Baustellen durchgesetzt, die Vorteile sind einfach unschlagbar. Mit dem schnellen Wechsel ohne Aussteigen werden Anbaugeräte zielgenau eingesetzt und führen zu optimalen Arbeitsergebnissen – bei gleichzeitiger Zeitersparnis und Materialschonung. Doch noch vor allen wirtschaftlichen Aspekten steht das Thema „Sicherheit am Arbeitsplatz”. Ob Schnellwechselsystem und Anbaugerät nach jedem Wechselvorgang auch hundertprozentig sicher miteinander verriegelt sind, ist trotz aller Mitarbeiterschulungen oft nicht mit letzter Sicherheit vom Baggerführer zu beurteilen.

Mit dem HS Plus nimmt Lehnhoff dem Maschinenbediener dieses mulmige Gefühl. Die neuen hydraulischen HS-Schnellwechselsysteme für die Gewichtsklasse 1 bis 6 t setzen voll auf Sicherheit. Die Eigenschaften der patentierten Technologie gehen weit über die Anforderungen der Berufsgenossenschaften hinaus: Das Ausfahren des Riegelbolzens wurde dem Bediener bereits bei den bewährten HS-Modellen durch einen, von der Kabine aus gut sichtbaren, Anzeigestift am Schnellwechsler signalisiert. Beim HS Plus-Schnellwechsler stellt darüber hinaus ein Freigabetaster sicher, dass sich der Riegel in Endstellung befindet. Der Taster wird durch das vollständig eingeklinkte Anbaugerät mechanisch betätigt und gibt erst dann die Federkraft hydraulisch frei, die beim einfachwirkenden Mini-HS-Wechsler zum Ausfahren des Riegelbolzens führt. So kann sich der Anwender absolut sicher sein, dass Anbaugerät und Schnellwechsler hundertprozentig miteinander verbunden sind.

Auch der neue mechanische Mini-Schnellwechsler ließ Besucher bei seiner bauma-Premiere staunen: Der MS03-02 hebt mit einer kurz geführten Totpunktverriegelung Bagger der Gewichtsklasse 1,5 bis 6 t auf den Bedienkomfortlevel größerer Maschinen. Statt wie bisher kräftig zu kurbeln, kommen Anwender mechanischer Wechsler auch endlich in den Genuss richtig schnellen Tauschens: Steckschlüssel einstecken – um 180 Grad drehen – ein deutlich hör- und fühlbares „Klack“ – fertig. In nur drei Sekunden ist der neue mechanische MS-Schnellwechsler von Lehnhoff verriegelt. Und genauso schnell auch wieder entriegelt.

Für den MS03-02 ersetzte Lehnhoff die bekannten Trapezgewindespindeln durch eine ausgeklügelte und patentierte Welle, die mit drei Gewindesteilgängen mit dynamischer Hochführung versehen ist. Die Welle ermöglicht einerseits den extrem kurzen Schaltweg mit nur einer halben Umdrehung und zeigt außerdem durch einen plötzlich abnehmenden Kraftwiderstand das Ende des Schaltvorgangs mit einem deutlich hör- und fühlbaren Totpunkt an.


Während in den Großbaggerklassen die hydraulischen Schnellwechsler den Ton angeben, sind im Minibaggerbereich die mechanischen Schnellwechsler aufgrund ihres Preisverhältnisses zum Minibagger und der geringeren Wechselhäufigkeit stark gefragt.

„Wer als Hersteller nur Mindestanforderungen erfüllt, der geht nicht weit genug“, so Michael Linke, Vertriebsleiter bei der Lehnhoff Hartstahl GmbH. „Als wichtige Akteure der Baubranche denken wir proaktiv voraus und setzen die Latte gerne auch höher.“

FIRMENINFO

Lehnhoff Hartstahl GmbH

Rungsstr. 10-15
76534 Baden-Baden

Telefon: +49 (0)7223 / 966 0
Telefax: +49 (0)7223 / 966 10

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss