News

Lehnhoff mit neuer, bionischer Reißzahn-Generation

Von der Tigerkralle inspiriert

Wer sich Mutter Natur zum Lehrmeister nimmt, der vertraut auf ein umfassendes Wissen, das sich in tausenden von Jahren bewährt hat. Die Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG hat dem Tiger auf die Tatzen und dem Ameisenbär auf die langen und robusten Krallen geschaut und nach diesem Vorbild ihre Reißzähne optimiert. Mit ihrer neuen bionischen Form erreichen die Lehnhoff Reißzähne eine deutlich verlängerte Haltbarkeit.

Neu in Form: Die bionischen Reißzähne von Lehnhoff nahmen sich die Krallen des Großen Ameisenbären zum Vorbild.In der Natur überleben langfristig nur die Tiere, die sich mit ihren Werkzeugen am Besten an ihre Umgebung anpassen. Die Krallen des Tigers entsprechen, ebenso wie die langen und robusten Krallen des Großen Ameisenbären, einer mathematisch berechenbaren Idealform. Der Tiger reißt seine Beute und der Große Ameisenbär bricht mit Leichtigkeit steinharte Termitenbauten auf. Beide Krallenarten halten enormen Reißkräften aus allen Richtungen Stand, gehen mit der Kraft des Tieres sparsam um und schützen es durch sicheren Halt vor Verletzungen.

Ein Hydraulikbagger mit Reißzahn führt im Einsatz eine fast identische Bewegung wie der Große Ameisenbär beim Aufreißen des Termitenbaus aus. Dabei wirken ähnliche physikalische Kräften auf ihn ein. Zum Beispiel beim Aufbrechen von Straßendecken oder Freilegen von Findlingen im Kanalbau ist der Reißzahn hohen Zug-, Biege-, Druck- und Torsionskräften ausgesetzt. Die hohe Spannungskonzentration führt bei herkömmlichen Reißzähnen häufig zu Bruchstellen am Zahnsegment oder am Übergang zur Aufhängung.

Mit der neuen, von der Natur inspirierten Form und einer Versteifung der Reißzahnkontur hat Lehnhoff eine äußerst effiziente Formfestigkeit erreicht, die den Verschleiß an Maschine und Ausrüstung deutlich reduziert. Ein deutliches Plus für die Wirtschaftlichkeit des Arbeitseinsatzes. Das Reißzahn-Programm des in Baden-Baden sitzenden Herstellers umfasst 11 bionische Reißzähne. So findet sich hier für alle Baggerklassen, von 1 bis zu 120 Tonnen, das passende Modell.

Wo Wirtschaftlichkeit groß geschrieben wird, setzt man heute im Bau auf den schnellen Wechsel von Anbaugeräten. Mit einem Schnellwechsler, Reißzahn, Tieflöffel und vielen anderen möglichen Anbaugeräten wird der Bagger zum Multitalent. Der Wechsel mit den Lehmatic- und Variolock-Schnellwechselsystemen von Lehnhoff dauert in Einmann-Bedienung nur wenige Sekunden. Über einen Symlock-Adapter kann außerdem mit einem einfachen Dreh aus dem Tieflöffel ein Hochlöffel werden. Die Systeme bieten eine sichere und spielfreie Verbindung bei geringem Reißkraftverlust.

Das neue Lehnhoff Reißzahn-Programm kann man neben dem umfassenden Lehnhoff Löffel- und Schnellwechsler-Programm während der Baumaschinen-Anwendertage TiefbauLive vom 18. bis 20. Mai 2011 auf dem Gelände des Flughafens Baden Airpark live erleben. www.lehnhoff.de

Die bionischen Reißzähne von Lehnhoff widerstehen hohen Zug-, Biege-, Druck- und Torsionskräften.

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss