Top-News

Lehnhoff hat die Aufhängungsvielfalt fest im Griff

Passt wie ein Schlüssel ins Schloss

Atlas hat andere als Komatsu. Hitachi andere als Caterpillar oder Takeuchi. Und Doosan andere als Kubota. Die Schnittstelle zwischen Bagger und Anbaugerät sieht nicht nur bei jedem Hersteller, sondern sogar bei fast jedem Modell anders aus. Eine einheitliche Norm existiert nicht. Die Aufhängung eines jeden Anbaugeräts muss darum exakt auf den jeweiligen Bagger zugeschnitten sein. Lehnhoff hat bereits vor über 25 Jahren damit begonnen, eine Datenbank aller Anbaumaße jedes verfügbaren Baggermodells auf dem Markt anzulegen, um jederzeit schnell und passend seine Schnellwechsler und Anbaugeräte ausliefern zu können. Die Inhalte dieser weltweit einzigartigen Datenbank werden bis heute gehegt und gepflegt.

Aufhängungsvielfalt bei Direktaufhängung

Will man einen Löffel oder ein Anbaugerät direkt am Baggerarm befestigen, muss ein Anbaugeräthersteller wie Lehnhoff seine Löffel und Anbaugeräte mit der passenden Aufhängung ausstatten. Nur so passen beide zueinander wie ein Schlüssel ins Schloss. Um nicht bei jeder Bestellung aufs Neue den Baggerhersteller nach dem passenden Bohrbild fragen zu müssen, greift Lehnhoff kurzerhand auf seine gut gepflegte und branchenweit einmalige Datenbank zurück. In dieser sind unter anderem die Aufhängungen von über 3000 weltweit verfügbaren Baggertypen hinterlegt, mit allen Modellen aus den 1980er Jahren bis heute. Damit diese stets aktuell bleibt, werden neue Modelle bereits kurz nach Erscheinen recherchiert und eingepflegt. Hüter dieser außergewöhnlichen Datenbank ist der technische Redakteur Sebastian Denniston: „Die laufende Pflege dieser technischen Informationen ist für uns als Anbaugerätehersteller enorm wichtig. Denn mit diesem Wissensvorsprung können wir unsere Werkzeuge just in time mit den passenden Aufhängungen versehen und zügig liefern.“

Aufhängungsvielfalt beim Einsatz von Schnellwechslern

Betrachtet man darüber hinaus das Zusammenspiel zwischen Bagger, Schnellwechsler und Anbaugerät, dann gibt es eine fast unüberschaubare Anzahl an Kombinations-Möglichkeiten. Um diese zu überblicken findet man in der Lehnhoff´schen Datenbank neben den 3000 Baggern auch noch rund 2500 Anbaugeräte. Bagger und Anbaugeräte mit identischen Aufhängungsmaßen und Kinematiken werden dabei in sogenannten Kinematikgruppen geclustert.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist die Abstufung der Kinematikgruppen in dieser Datenbank sehr fein. Hier finden sich immer noch rund 800 Bagger-Gruppen und etwa 1000 Anbaugeräte-Gruppen. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass bei Anbaugeräten und Schnellwechslern der exakte Öffnungs- und Schließwinkel der ursprünglichen Baggerkinematik garantiert eingehalten wird und damit die volle Funktionalität und Beweglichkeit erhalten bleibt.

Auch wenn sich an der Schnittstelle des Baggerarms bis heute keine Norm durchgesetzt hat, so hat Lehnhoff als Pionier der Schnellwechselsysteme in Deutschland mit seinen über 130.000-fach verkauften Systemen doch fast schon so etwas wie eine Norm geschaffen. Denn das Lehnhoff-Adaptersystem ermöglicht letztendlich die freie und flexible Werkzeugwahl innerhalb einer Baggerklasse und darüber hinaus den schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Tätigkeiten.

Damit das Anbaugerät nun auch zum Schnellwechselsystem passt, bietet Lehnhoff für alle Anbaugeräte am Markt die passenden Adapter. Dabei ist es nicht nur wichtig, die Aufhängungsmaße zum Bagger zu kennen. Ebenso relevant ist auch hier wieder das Wissen über die jeweiligen Anschlussmaße. Wie sieht also zum Beispiel das Bohrbild aus, das benötigt wird, damit ein bestimmtes Anbaugerät, wie zum Beispiel ein Hydraulikhammer, am Adapter des Schnellwechselsystems befestigt werden kann?

Neben Adaptern für das eigene Schnellwechselsystem bietet Lehnhoff sein gesamtes Anbaugeräte- und Löffelprogramm auch mit Aufhängung für andere Schnellwechslermarken wie Oilquick, Verachtert und Liebherr an. Denn auch hier hat der Baden-Badener Hersteller seine Hausaufgaben gemacht und kennt die Aufhängungskonstruktionen der für diese Systeme notwendigen Adapter.

Seinen eigenen Kunden macht das Unternehmen die Modernisierung des Schnellwechselsystems noch einfacher. Ein Lehnhoff-Kunde, der zum Beispiel nach zwanzig Jahren sein altes Schnellwechselsystem gegen das moderne Variolock austauscht, kann sich darauf verlassen, dass seine bisher genutzten Löffel und Anbaugeräte immer noch passen. Auch wenn die Technologie dieser Systeme heute viel moderner ist, so hat Lehnhoff die entscheidenden Adaptionsmaße bewusst beibehalten.

Für welche Bagger-Schnellwechsler-Anbaugeräte-Kombination sich ein Kunde heute auch entscheidet – Lehnhoff hat die Vielfalt der Aufhängungsmöglichkeiten für alle Bagger von 1 bis 130 Tonnen im Griff und bietet für jeden Fall die passende Lösung. Einen ersten Eindruck in diese Vielfalt gibt der unter www.lehnhoff.de integrierte Produktfinder.

FIRMENINFO

Lehnhoff Hartstahl GmbH

Rungsstr. 10-15
76534 Baden-Baden

Telefon: +49 (0)7223 / 966 0
Telefax: +49 (0)7223 / 966 10

Nach oben
facebook youtube twitter Instagram rss